Ach was nett

Mittagessen war heute nicht so mein Ding, mir war es viel zu warm und bevor man mich sagen hört: „Ich nehm nur ein Wasser ohne Kohlensäure und einen knackigen Salat“, muß noch was ganz anderes passieren.

So gegen drei, gerade meinte mein Bauch, er habe jetzt doch ganz doll Hunger, kommt eine Kundin, deren Mann wir vor sechs Wochen beerdigt haben und sagt: „Hier, eine kleine Überraschung für Euch alle. Ich habe jedem von Euch eine Currywurst von Dönninghaus mitgebracht.“

Und wer kann dazu schon Nein sagen, so heiß kann es draußen gar nicht sein.
Manni war nicht da und Currywurst aus der Mikrowelle schmeckt nicht und wegwerfen… Nein, ich habe mich erbarmt und ihr dieses Schicksal erspart.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

PDF erzeugen
  • 3. Juni 2008 - 12 Kommentare - Lesezeit ca.: 37 Sekunden - Kategorie: Allgemein

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Veröffentlicht von

Hier erzählt und informiert der Schriftsteller Peter Wilhelm. Der Sachverständige ist Chefredakteur von "Bestatter heute". Der Satiriker veröffentlicht Satiren und
Produkttests. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

peter wilhelm autorenlesung

Peter Wilhelm
Peter Wilhelm26. Februar 2016

12 Kommentare von 137885.

  1. Ich liebe die Curry-Soße von Dönninghaus. In Bochum kann man sie auch in einigen Supermärkten kaufen. Übers Internet gibt es sie auch, sogar in Eimern.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.