Armin Maiwald hat Geburtstag

Armin Maiwald lebt!

Das muß ich in diesem Blog immer dazu schreiben, wenn es nicht um die Todesmeldung zu einem bekannten Namen geht.

Nein, ich muß heute mal in meinem Blog eine lebende Person erwähnen, nämlich Armin Maiwald.
Der Erfinder der Maus und der Lach- und Sachgeschichten wird heute erstaunliche 76 Jahre alt!

„A-maiwald2008“ von ​German Wikipedia Benutzer Ruecki. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0

A-maiwald2008“ von ​German Wikipedia Benutzer Ruecki. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0

Ich gebe es zu: Ich nehme jede Sendung seiner „Bibliothek der Sachgeschichten“ auf und schaue sie mir an. Jede! Mir ist es egal, ob ich zum gefühlt hundertzwanzigsten Mal sehe, wie vor 40 Jahren Luftpumpen hergestellt wurden (heute geht das ja anders, da werden die geboren). Ich bin süchtig nach den Sachgeschichten. Wenn mal keine kommen, schaue ich „So wird’s gemacht“, aber das sind amerikanische Filme und die sind lange nicht so gut, wie die Mausfilme.

Also sei an dieser Stelle mal danke gesagt, lieber Armin Maiwald!
Hast mir schon sehr viel Freude bereitet.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 23. Januar 2016
  • 21 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

21 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

    • @Lochkartenstanzer:

      Oder direkt als Link zum MP4 zu der aktuellen Rübenmaus Sachgeschichte:

      http://medien.wdr.de/m/1452787745/maus/wdr_fernsehen_die_maus_20160117.mp4

      Die Links bekomtmman über die Mailingliste oder den RSS-Feed der Maus.

      lks

  1. Man bin ich froh, dass der nur Geburtstag hat. Alles Gute zu selbigem unbekannterweise von mir.

    Du kannst einen aber auch erschrecken, meine Fresse. Hatte mich noch nicht ganz von Deinem Nichtableben vor einiger Zeit erholt. Auch Dir gute Gesundheit.

  2. „Mir ist es egal, ob ich zum gefühlt hundertzwanzigsten Mal sehe, wie vor 40 Jahren Luftpumpen hergestellt wurden (heute geht das ja anders, da werden die geboren). “
    Oder dazu verzogen, von ihren Luftpumpeneltern.

  3. Och menno, ich las zuerst Armin Meiwes. *ächz
    Ich werd halt alt …
    Oder hatte ich nur Hunger? Was ja so selten nicht ist. :D

  4. Ja, die „Sendung mit dem Armin“ ist Kult :-)

    Selbst die, die eigentlich nix mehr zu lachen haben – wie einer eurer treuen Leser, der von dem Sender ja einmal komplett plattgemacht wurde – werden hier von der Maus bedacht.

    Das ist echte Größe. Hab natürlich keine Ahnung, ob Armin Maiwald auch an den Parodien mitwirkt. Aber sie zeigen, wie sein Werk inzwischen Kulturgut geworden ist.

    Und man braucht nur mal die Titelmelodie pfeifen. Da lacht jeder mit.

    Gibt’s eigentlich auch eine Sachgeschichte über Bestatter?

      • @Peter Wilhelm: Na das ist ja fast unverschämt, den Film so zu verstümmeln mit Texten über die Gesichter und dann ausgeblendet…soll wohl nur Werbung sein, aber man kann es auch übertreiben…aber ich wußte gar nicht, daß er selbst in den Videos mitspielt. Vor allem sind die Geschichten früher oft ohne Text gewesen, was mich als Kind oft sehr genervt hat, heute sind sie anders. Muß allerdings zugeben, daß ich seit 2000 eine Mäuseallergie haben, aufgrund des oben verlinkten Vorfalls, und deshalb normal keine Sachen, die von diesem Sender kommen, mehr ansehe. Auch Rockpalast nicht mehr, den ich sehr geliebt habe, aber seit ich das Senderlogo nicht mehr aus dem Bild schieben kann – ging bei einem früheren Fernseher – ärgere ich mich da zu sehr, wenn ich das sehe…

        • @DL2MCD:

          > Na das ist ja fast unverschämt, den Film so zu verstümmeln mit Texten über die Gesichter und dann ausgeblendet…soll wohl nur Werbung sein, aber man kann es auch übertreiben…

          Das ist ja auch nur ein „Trailer“, der Appetit auf mehr machen soll. Wenn Du denn ganzen Film sehen willst, kannst Du entweder die DVD bestellen oder einfach Onkel Google mit dem Titel des Films füttern. Der sagt Dir dann, wo Du den ganzen Film sehen kannst.

          Ich denke, daß Peter aus guten Gründen nicht den ganzen Film reinstellt, sondern nur den Teaser auf verlinkt.

          • @Lochkartenstanzer: Ist ja auch keine Kritik an Peter, sondern an dem Trailer. Sowas macht nicht Appetit, sondern ärgert. Ist auch eine Mißachtung von Armin Maiwald, einfach ihm Texte wortwörtlich in die Fresse zu klatschen.

  5. Als das Bild kam, bin ich wirklich kurz zusammengezuckt. Klingt zwar komisch ist aber so…
    Bin ich froh, dass es ein Geburtstagsgruß ist. Lieber Armin, alles Gute, und auf die nächsten 76!
    Auch ein Fan seit Kindertagen.

  6. Glückwunsch Armin! Ich habe die Sachgeschichten schon als kleines Kind geliebt und es war mein Höhepunkt der Woche, sonntags vor dem Mittagessen die Sendung mit der Maus zu sehen.

    Leider ist Armin doch schon ganz schön in die Jahre gekommen und ich vermute, bald wird es keine neuen Geschichten mit ihm mehr geben. Die Sendung steht und fällt für mich mit ihm als Sprecher.

    Ich hoffe, es wird noch lange Sachgeschichten geben, denn mein(e) Kind(er) möchte ich gern ebenfalls damit groß ziehen. Denn diese Sendung dürfen sie schauen :)

  7. Happy Birthday Armin Maiwald, schön dass es Sie gibt! Ich schaue regelmäßig in der Bibliothek der Sachgeschichten vorbei. Vor allem dann wenn ich meinem Enkel wieder mal ne Frage nicht kindgerecht beantworten kann.

  8. Diesen Glückwünschen möchte ich mich sehr gerne anschließen – ich lerne bis heute aus den Maus-Sachfilmen – und mein Sohn liebt sie ebenso – obwohl auch er schon nicht mehr im Kindesalter ist!

  9. Äh – wieso ist 76 jetzt so „erstaunlich“???
    Der Mann kann noch locker 20 Jahre bei bester Gesundheit unter uns weilen.

    Also echt, als ob er ein Methusalem wäre.

    Grummel…

    • @Leo: Mich hat es sehr erstaunt, daß Armin Maiwald schon so alt ist. Und ja, man ist mit über 70 Jahren alt. Auch wenn man früher schon mit 50 als Greis gegolten hat und heute Menschen sehr viel länger leben, sind 76 Jahre schon was.
      Ich dachte, Armin Maiwald sei erst so Anfang/Mitte sechzig. Das ist das Erstaunliche.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.