Auswirkungen der US-Immobilienkrise auf Sargpreise

Die Globalisierung macht’s möglich: Sogar auf die Sargpreise der Bestatter in Deutschland wirkt sich die Immobilienkrise in den Vereinigten Staaten aus.

Hier nachzulesen.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 17. August 2008
  • 5 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

5 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. naja, wenn man es sooo sieht, ist ein Sarg ja auch eine Immobilie. Nur, dass man keine Hypothek darauf aufnehmen kann

  2. Eigentlich schon erstaunlich auf was das alles Auswirkungen hat!!!

  3. *Klugscheiß-Modus-An*

    Oder auch sog. Mobilien, weil das IM- für unbeweglich steht.

    *Klugscheiß-Modus-Aus*

    ;)

  4. Das ist wie beim Benzin: Wenn der Dollar fällt, nehmen die Konzerne weniger ein und sie müssen erhöhen. Steigt der Dollar dagegen, wird es teurer und sie müssen erhöhen.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.