Bestatter tauschte Guido Westerwelles Grabkreuz aus

Guido Westerwelle hätte es wohl mit Humor genommen, die Trauergäste waren dagegen irritiert. Auf dem Holzkreuz des Grabes wurde das Geburtsjahr des Ex-Außenministers zunächst mit 1967 angegeben. Eine Panne, wie sich schnell herausstellte. Westerwelle wurde am 27.12.1961 in Bad Honnef geboren.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm3. April 2016

2 Kommentare von 138942.

  1. Das sollte zwar nicht vorkommen, aber auch Bestatter sind nur Menschen. Der Mangel wurde automatisch und zeitnah behoben, dann passt das schon.

  2. Schnellnotizen werden in der Regel mit der Hand gekritzelt.

    Gleich als ich den Bericht über diese Panne heute früh in der Presse las, mußte ich unwillkürlich an mehr als ein Dutzend derselben Pannen denken, die ich während mehr als 50 Jahre Berufstätigkeit erlebt hatte.

    Früher schrieb man eine schöne, spitze 1 (die alte Schule noch sicherheitshalber mit einem i-Punkt), während der obere Teil einer 7 perfekt waagerecht war.

    Eine Verwechslung war daher unmöglich.

    Heutzutage wird eine 1 kunstvoll abgerundet – und wenn der Artist seinen Looping zu weit rechts einleitet, wird aus der angedachten 1 sehr schnell eine 9. (Bisher nur ein paarmal, dann aber immer in Imbißstuben).

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.