Bestattungsfahrzeug und Unfall


Man sieht bei Unfällen immer mal wieder auch Leichenwagen. Manche Bestatter fahren da mit einer luxuriösen Mercedes-Karre vor, andere kommen mit dem grauen Kastenwagen. Gibt es dafür Bestimmungen?

Das kann normalerweise der Bestatter halten, wie er mag. Es gibt viele Bestatter, die überhaupt nur ein Fahrzeug haben und mit dem fahren sie dann. Das wird regelmäßig ein entsprechend ansehnliches Fahrzeug sein. Andere Bestatter haben für Zwecke, bei denen es nicht auf das Pompöse ankommt, extra unauffälligere Transporter.

Es ist uns schon mehrfach so gegangen, daß extra dazugesagt wurde, daß es gut wäre, wenn wir mit einem unauffälligeren Fahrzeug kommen.


Neben den anderen Fahrzeugen haben wir noch ein älteres Mercedes-Modell, das wir nur für Überführungen und Spezialaufgaben nutzen. Es zeichnet sich durch einen doppelten Ladeboden aus und hat vorne Platz genug für sechs Leute. Besonders neu und schön ist das Auto nicht, aber äußerst zweckmäßig. Immerhin konnten wir es schon häufiger einsetzen, wenn Angehörige mitfahren wollten oder wenn wir eigene Sargträger mit zu einer Beerdigung nehmen mußten.



Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 1. Juli 2008
  • 23 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

23 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Wieso wollen den Leute, dass ihr in unauffälligen Fahrzeugen kommt?
    Würde mich mal interessieren.

  2. Hmm, naja, also besonders würdig sieht der Wagen nicht aus. Ich denke mal es ist ein Selbstumbau. Aber ein wenig Innenverkleidung wäre doch drin gewesen, oder?
    Sonst ist es sehr verständlich das ihr diesen „einfachen“ Wagen nehmt für solche Überführungen, weil sicher auch leichter zu reinigen als die Limosinen, wobei es da so schöne Modelle gibt mit Platz für 6 Personen.

  3. Nö, das ist kein Selbstumbau, der ist von einer nahmhaften Firma so mal gebaut worden. Wir haben ihn von einem Kollegen übernommen, der ihn von dunkelblau auf grau hat umspritzen lassen.
    Wie es im Transportraum aussieht, ist ja letztlich egal. Bis jetzt hat sich noch kein Fahrgast beklagt.

  4. @Anke: um ihn hochfahren zu können und dann nochmal zwei Särge drunter zu bekommen, schätze ich. Also ein Transporter für 4 Särge insgesamt.

  5. Wie schauts denn mit ner Versicherung für das Transportgut aus, falls da mal wer verloren und dabei zu Bruch geht? Bei einem Möbelumzug gibts die oligatorische Pflichtversicherung für das Umzugsgut – bei den Bestattern?
    So ein zersplitterter Sarg hat schlußendlich doch seinen Wiederbeschaffungswert, abgesehen von der zu verschiebenden Trauerfeier, etc.
    Oder die Urne nach einem Unfall weg ist?

  6. @Lubi

    Eine Limousine mit Platz für sechs Personen? Das wird schon ohne Bestatterumbau schwierig…

  7. Ja Tom, mit dem Auto bist du der Star bei jedem Umzug.
    Da haben sicherlich hin und wieder schon mal Angestellte gefragt.

  8. @rosaschaf:
    Allgemein ist dezent besser, weil die Frau Schnatterbach von nebenan sonst den Wagen sehen könnte. Und die erzählt den Nachbarn, daß Onkel Heinz tot ist. Hach, was das für ein Gerede geben würde! Muß ja nicht jeder wissen. Man kann ja einfach weiter so tun, als ob er noch leben würde. Funktioniert allerdings nur, wenn niemand die 7-Spaltige Todesanzeige sieht.
    Und bei Unfällen soll man ja auch nicht sehen, daß es Tote gegeben hat. Vermiest einem ja noch das Autofahren. Es wird ja auch nur in seltensten Fällen am nächsten Tag im Dorfblättchen darüber berichtet…

  9. > Wieso wollen den Leute, dass ihr in unauffälligen Fahrzeugen kommt?

    Ich denke mal, daß damit die Anziehungskraft für „Passanten mit großen Wissensdurst“ minimiert werden soll.

  10. Hmm naja also ich find diesen Leichenwagen total schrecklich. Also dann finde ich einen Leichenanhänger immer noch viel toller. Vorrausgesetzt ein schönes Zugfahrzeug wird verwendet.

  11. i]Hmm naja also ich find diesen Leichenwagen total schrecklich.[/i]

    Ach was denn?
    Sicher stirbt keiner gerne so einfach freiwillig.
    Zumindest dann nicht, wenn er kerngesund ist. Aber dass das Teil abschreckt, sollte uns klarmachen, dass da noch ein Fünkchen Respekt vorherrscht.
    Und gerade das macht mir Hoffnung, dass das doch noch menschlich auf der Welt zugeht….

    Nicht jeder muss das Gemüt eines Fleischerhundes haben.

  12. > warum hat manni nicht nur einen grauen balken im gesicht sondern auch auf der brust????

    weil es garnicht manni ist? galubst du tom ist so doof hier echte bilder zu nehmen? auch das fahrzeug wird nur ähnlich sein… seine region ist ja ziemlich sicher bekannt und dann würde ja jeder wissen, welcher laden tom gehört, wenn jemand mal „manni“ mit dem auto sieht… also wohl nur ähnliche bilder und nicht die originales… oder glaubt hier jemand ernsthaft, dass die bilder von sandy echt waren…?

    nene… ton ist sicher nicht doof…

    gruss daniel

  13. Der doppelte Boden für Werkzeug, Ausrüstung und Bergehilfsmittel ist klar, doch sieht man garnichts wie die Ladung gesichert wird.
    Transportversicherung braucht es nicht. Ist der Undertaker schuld, zahlt er sowieso, und ist der andere Schuld, zahlt dessen Haftpflicht.

  14. > Das ist der echte Manni.
    und wieso? keine lust mehr anonym zu sein?
    oder ist manni inzwischen nicht mehr bei dir? ^^

  15. auf den kleinen Bildern sieht man doch eh nix,
    Der Manni sieht aus wie jeder andere Lieferwagenfahrer
    Also ICH würd weder ihn noch Sandy auf der Strasse erkennen

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.