Bestattungsvorsorge: Friedhofsgärtner Genossenschaft

Hallo Tom! Ich wohne in Reilingen und war jetzt beim Bestatter. Ja, Du bist es, der mich dazu gebracht hat, eine Bestattungsvorsorge abzuschließen. Komischer Gedanke zuerst, aber dann war ich sehr erleichtert und beruhigt. […] Nun möchte der Bestatter aber daß ich die Summe im Voraus bezahle. Das ist an sich kein Problem, da ich über die entsprechenden Mittel verfüge. Ich soll das Geld aber an eine Genossenschaft der Friedhofsgärtner bezahlen. Da ist doch was faul, oder?

Nein, überhaupt nicht!
Gerade die Friedhofsgärtner bekommen ja ungeheure Summen ihrer Kunden in die Hände. Das ist immer dann der Fall, wenn ein Kunde über Jahre im Voraus (s)eine Grabpflege bezahlen möchte.

Damit das Geld nicht „unter die Räder kommt“ haben auch die Friedhofsgärtner treuhändische Konten, auf denen diese Beträge einbezahlt und verwaltet werden können. Das kann durchaus auch bei einer Genossenschaft sein.

Überhaupt niemals sollte man das Geld direkt an den Bestatter bezahlen, wenn dieser es nur auf sein normales Geschäftskonto einbezahlt. Selbst wenn der Bestatter eine absolut ehrliche Haut ist, das Finanzamt oder irgendein Gläubiger – und die hat man schneller als man ‚Hagebuttentee‘ sagen kann, am Hacken – kann immer mal ein Konto pfänden lassen und dann sind natürlich nicht nur die Geschäftsgelder des Bestatters weg, sondern auch die dort einbehaltenen Gelder der Kunden.

Das Geld für eine Vorsorge gehört in eine Sterbegeldversicherung, auf ein gesperrtes Sparbuch oder eben in treuhänderische dritte Hände.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

PDF erzeugen
  • 8. Juni 2008 - 3 Kommentare - Lesezeit ca.: 1 Minute - Kategorie: Allgemein

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Veröffentlicht von

Hier erzählt und informiert der Schriftsteller Peter Wilhelm. Der Sachverständige ist Chefredakteur von "Bestatter heute". Der Satiriker veröffentlicht Satiren und
Produkttests. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

peter wilhelm autorenlesung

Peter Wilhelm
Peter Wilhelm27. Februar 2016

3 Kommentare von 137883.

  1. Bestattungsvorsorge sollte sein. Das sag ich auch, nur – immer wenn ich es tun will kommt was anderes Teueres dazwischen.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.