Der Patentmann -12-

So schön es auch in gewisser Weise war, daß Herr Schade immer mal wieder vorbei kam, so begann es dann doch irgendwann lästig zu werden. Nein, lästig ist nicht der richtige Ausdruck, ich freute mich trotzdem jedesmal, aber man hat … Read more

    Der Patentmann -11-

    Ich kann es nicht verhehlen, ich mochte Herrn Schade. Er verkörperte weltmännisches Auftreten und war ein Gentleman durch und durch. Deshalb störte es mich anfangs auch nicht allzu sehr, daß er immer mal wieder zu uns ins Bestattungshaus kam. Das … Read more

      Der Patentmann -10-

      Herr Schade war fest entschlossen, alles zu tun, um doch noch irgendwie an den Teil des Erbes von Herrn Vockenroth zu kommen, der ihm seiner Meinung nach zustand. Doch drängt ihn die Zeit, irgendwann würde er nach Südafrika zurückkehren müssen … Read more

        Der Patentmann -9-

        Dr. Kümmerling-Hasenschart, ein Jurist vom alten Schlag, der als recht teuer bekannt war, blätterte den Schriftsatz erstaunlich schnell durch. Ich kann ja auch schnell lesen, aber er brauchte nur jeweils wenige Augenblicke, um den Inhalt der Seiten zu erfassen. Mit … Read more

          Der Patentmann -8-

          Ich hatte ja gedacht, meine Beweise seien so schlagkräftig, daß ich sie nur vorzuweisen habe und dann alles seinen Weg geht. Aber jetzt ist alles zu Ende“, sagte Herr Schade und schob mir ein mehrseitiges Schriftstück über den Tisch. „Da, … Read more

            Der Patentmann -7-

            Ich hatte es noch nie mit einem Milliardär zu tun, auch nicht mit dessen Familie. Ich habe schon Kunden gehabt, bei denen wußte man, daß sie zu den Millionären gehören, aber der Schwiegervater eines Freundes, jahrzehntelang Busfahrer gewesen, sagt mir … Read more