Der Bestatterweblog-Film -2-

Wenn sich natürlich noch DIE perfekte Sandy meldet, dann schreibe ich noch eine Sandy-Szene in die Geschichte, ist doch klar.

Noch ein Hinweis:

Sandy ist NICHT blond!
Sie war nur ein einziges Mal für eine oder zwei Wochen blond.
Ansonsten ist sie groß, gar nicht gertenschlank aber keinesfalls pummelig, laaaangbeinig, lang schwarzhaarig, trägt vorzugsweise Schwarz, manchmal etwas Gothic, manchmal etwas Gruftie.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 29. März 2012
  • 28 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Internes

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

28 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Frag doch einfach die Original-Sandy – dann kommen bestimmt auch ganz ganz Viele, denen der Weg sonst zu weit wäre, und der Film wird auch ein Kassenschlager! ;-)

  2. zu blöd, dass ich zugenommen habe :o aber mit 1,75 wär ich wohl eh zu klein :D

  3. Das nagt jetzt an meinem Selbstbewußtsein. Ich bin klein, winzig klein, ein Smillalein. Nach der Diät etwas dünn, aber nicht zu dünn, aber meine Beine sind kurz, nicht laaaaang.

    Männer. Wozu sollen lange Beine gut sein?! *tztz* :-)

  4. lange Beine hab ich zwar, aber für die Rolle wohl zu dick :D daher kann ich das gut nachempfinden…
    wo soll der Dreh denn stattfinden? Das wäre für eventuelle Bewerber eine entscheidende Information…
    *salat futter*

  5. bin mit 1,68 m wohl nicht die größte….sonst würde alles passen. leider wäre es mir auch zu weit weg, so hoffe ich inbrünstig, daß sich noch eine passende sandy meldet !!! denn ohne sie ist die sache doch irgendwie nicht rund ;)

  6. :D

    Ich lach mich schlapp!!
    Schreibe gerade voller Elan eine Bewerbungsmail, will sie abschicken, lese im anderen Beitrag, dass Sandy nicht drin vorkommt, lösche die Mail, will dir gerade schreiben, ob dus dir nicht nochmal anders überlegen kannst, les jetzt, dass man sich trotzdem bewerben kann und dass es dann mit der Rolle vielleicht was wird… Hach :D

    Danke, dass man sich trotzdem bewerben darf und dass Sandy dann evtl im Film vorkommt.
    Es wäre ja auch irgendwie schade gewesen, die Rolle nicht zu besetzen- auch wenn sie speziell in der Geschichte nicht vorkommt so ist sie ja im Gesamten und auch in den anderen Geschichten fester Bestandteil des Geschehens.

    Meine Mail kommt in der nächsten Stunde- ich würde mich riesig riesig riesig freuen- setz mich jetzt mal ran!

    LG

  7. @ 4 (Smilla):

    Lange Beine = längere Vorfreude. :-P

    Glaub ich zumindest. :-D

  8. @3 mit 1,75 zu klein? Was ist denn die Mindesthöhe für eine Sandy?
    @Smilla: Lange Stiefel, hohe Hacken, Kameramann liegt auf dem Boden… das kann man doch alles optisch ein bisschen strecken ;-)

    Ich kann mit 82 cm Bein und 77cm Haar dienen. Schwarze Klamotten reichlich vorhanden.

  9. @sakasiru

    Das hört sich aber gut an! 8-) Vor allem lange schöne Haare sind einfach immer der Hammer!

  10. Ich könnte mit 1,76, unbestimmter Beinlänge, Sandy-mäßigem Körperbau und leider wohl zu kurzen, braunen Haaren auftrumpfen. :D ;-) Schwarze Klamotten allerdings dafür im Überfluss. :D

  11. mit der beschreibung musste ich sofort an „elvira – königin der nacht“ denken *g*

    [img]/uploads/18347.jpg[/img]

  12. Also da hoffe ich aber bei unserer Sandy auf einen echten Vorbau, das sieht doch echt drangeklebt aus. Wie können Männer sowas angrabbeln wollen? Das erinenrt mich an dieses Heiß Warm Glischti Kompressen.

    Ausserdem sieht die alt aus. Und diese Vogelspinnenfrisur. Sieht aus, als sei sie bei nächtlichen Aktivitäten zu oft mit dem Kopf an die Wand geklatscht worden und hätte da jetzt ne große Beule…

    Nö, ich find die doof.

  13. Wo ist jetzt der Unterschied zwischen Gothic und Grufti außer das die Gothics nicht als Gruftis bezeichnet werden wollen?

  14. whisky sorry aber die „Gewandung“ geht mal gar nicht. Schaut aus wie Fasching für Arme die auch mal Hexe spielen wollen. Nach Toms Beschreibung hat Sandy viel mehr Stil.

  15. Ein B-Blog – Film mit ohne Frau Birnbaumer-Nüsselschweif?

  16. urks,

    Tom will einen Film drehen und nicht einen Horrorstreifen. Lass das Rüsselschwein blos weg.

  17. Hach ich sehs schon vor mir – der Running Gag des Films wird Sandy, die entweder in wechselnden Klamotten, mal Goth, mal superseriös mit Mappe unterm Arm, im Hintergrund durch Bild schreitet oder alternativ wie sie im Hintergrund suchenderweise unterm Schreibtisch ihre Schokoladenseite präsentiert…

  18. Also… diese Elvira oben (ich kenne übrigens nur eine Elvira und die kam früher jede Woche mit den ganzen Heften von Schmids Lesedienst in der Neuen Revue vor, war rothaarig, langhaarig und brauchte am Strand eine Schaufel, um eine Vertiefung für ihren Vorbau graben zu können, damit sie nicht liegt wie ein Buckeldelphin…)… also die da… die sieht auch wie das Weib von Al Bundy mal aufgebrezelt…

    Und lange Beine… schon mal wer Boston Legal mit der Betty und den hydraulischen Absätzen geguckt???

  19. Diese Pose sieht auch blöd aus, die erinnert mich an was…

  20. @17 Felis:
    Gothics sind aus den Grufties entstanden. Gothics sind quasi die Gruftis 2.0. Grufties sind einfach aus einer anderen Dekade. Vorallem aus den 80ern. Die Gruftis der Zeit waren nicht gar so auf Schwarz fixiert, hatten eine Affinität zu Kreuzen, sehr bleich geschminkter Haut und zeichneten sich rein optisch hauptsächlich durch die hohen, sehr stark toupierten Haare aus. Vogelnester aufm Kopp also. Und hörten hauptsächlich depressive bis melancholische Musik (damals wie heute viele Depeche Mode Liebhaber). Gothics dagegen sind einfach nur die modernere Fassung. Lack, Leder, leichter Hang zum SM, Nieten, tonnenweise Silberschmuck und hören nicht nur depressive Musik, sondern auch Industrial.
    So zumindest meiner Auffassung nach. Damit trete ich wahrscheinlich vielen auf die Füße, aber wayne. Die Grenzen sind da so oder so nicht klar auszumachen.

  21. Alles klar deiner beschreibung nach bin ich also Grufti und nicht Goth bis jetzt war ich der Meinung das das so ziemlich das selbe ist. Ich mag kein Lack ich mag kein Leder und SM nee danke, Silberschmuck gerne wenn ich es vertragen würde, Musik tät hinkommen.

  22. Meine Güte, als ob das so festgeschrieben wäre. Ich hab beides im Freundeskreis und sie beharren immer ernst darauf stark voneinander getrennt zu werden *schulterzuck*
    Ist es nicht im Endeffekt egal, wer was ist?

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.