Der Durchbruch ist geschafft

Carlos Gastropoda unser Heim- und Hofhandwerker hat den Durchbruch geschafft! Ich weiß gar nicht, seit wie vielen Monaten er in unserem Haus unterwegs ist und wie viele Löcher und Durchbrüche er schon gemeisselt hat.
Ursprünglich hatte seine Aufgabe ja darin bestanden, die Leitungen von der rechten Seite des Kellers auf die linke Seite hinüber zu legen. Immer schön an der Kellerdecke entlang in einem schönen Kabelschacht aus feuerverzinktem Metall.

„Cheffe, habt Problem“, lautete von da an seine Daueraussage und mal hielt er mir eine rostige Zapfmuffe, mal eine festsitzende Kurbelschelle und zuletzt eine eingedrückte Ballonkrapfung unter die Nase. Offenbar wurde beim Bau unseres Hauses nur Westwallbeton und ansonsten Schrott verbaut. Nichts aber auch gar nichts was das für Heizungs-, Gas-, Strom- und Wasserinstallation verwendet wurde, entspricht auch nur im Geringsten den in Carlos‘ Heimat in Portugal entsprechenden Sicherheitsrichtlinien. „Dasse musse alles raus und neu machen von Carlos!“

Hier muß eine Leitung ganz neu gezogen werden, da genügt es wenn eine Wand um 30 cm nach hinten versetzt wird. Jedenfalls hat Carlos vermutlich noch bis 2030 bei uns im Keller zu tun. Er ist sehr glücklich.

Seinen Vorschlag, unseren Aufzug rauszureißen, habe ich abgelehnt und ihm Aufzugrausreißverbot erteilt. Da war er kurzfristig, so für drei bis acht Wochen, etwas beleidigt, aber das hat sich inzwischen gelegt. Jetzt ist Carlos dabei, die Abwasserleitungen auf ein größeres Schachtmaß zu bringen, damit künftig niemand mehr unsere Toiletten verstopfen kann. „Da kann nachher Capitano Ahab mitti Weißwal zusamm durchschwimm!“

Man muß zuverlässige Allroundhandwerker kennen.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 4. März 2010
  • 12 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Mitarbeiter/Firma

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

12 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Mal eben eine Wand um 30 cm versetzen ist nicht gerade schnell und sauber durchzuführen. Hoffentlich war es keine tragende Wand.
    Ich hoffe, Deine Berichte betreffs Carlos sind etwas übertrieben. Kann mir nicht vorstellen, dass Du solche weitausgreifenden Änderungen durchführen lässt

  2. Immerhin scheint er das was er tut sehr kompetent umzusetzen. Ich finde die Artikel über Carlos immer wieder toll. Einerseits Kritik und andererseits Lob elegant untergebracht.

  3. @3 Kirstin: aber nein, er hats doch selbst gesagt: er will ein Becken für Moby Dick und Captain Ahab bauen! Das finde ich höchst bewundernswert, wo doch in der heutigen Zeit die Meere immer schmutziger werden.

    Carlos for Greenpeace!

  4. Schlagt mich, aber ich habe zuerst „Antonia die Weißwal“ gelesen anstatt“ Capitano Ahab mitti Weißwal“ …

  5. Wen interessiert der weiße Wal im Abfluss?

    Was passiert denn, wenn Capitano Ahab mal nen richtig, braunen Riesen in die Keramik wemst?

  6. Hm ich glaube auch das die Erzählungen etwas überspitzt sind. Aber wenn er ordentlich arbeitet und seine Sachen gut macht, warum nicht. Ist gut sojemanden zu kennen, ganz ehrlich!

  7. Ich wär bei selbsternannten Alleskönnern ja skeptisch ob die wirklich alles können und alles so machen wie sies sollten…

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.