Falsch verbunden

Das Telefon klingelt, ich melde mich ordnungsgemäß mit Firma und Namen und höre:

„Watt?“

Ich wiederhole brav Firma und Namen.

„Nee, odda?“

„Kann ich Ihnen irgendwie helfen?“

„Wer sind Sie denn?“

„Ein Bestattungshaus, Sie haben die Nummer eines Bestattungshauses gewählt.“

„Datt kann gar nisch sein.“

„Tja, was soll ich sagen, Sie haben bei uns angerufen und wir sind nun mal hier in einem Bestattungshaus.“

„Hören se doch uff. Niemols hab isch bei Ihnen angerufen.“

„Dohoch!“

„Und wie heißen sie?“

Ich wiederhole nochmals meinen Namen.

Der Anrufer: „Nee, würklisch, isch hab die Nummer von meinem Schwager gewählt.“

„Dann werden Sie sich verwählt haben.“

„Unverschämtheit!“ (Legt auf.)

Ja, so sind wir: Immer frech und unverschämt.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 1. Juli 2008
  • 18 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

18 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Hehe, wir hier in Berlin neigen bisweilen dazu, uns mit „Krematorium Ruhleben – Sie killen, wir grillen, was kann ich für Sie tun?“ am telefon zu melden…

  2. o.O Hallo? Gehts noch? Ich kenns zwar, das man auch ein oder zwei mal Nachfragt wen man da jetzt hat, aber dann sollte man schon einsehen, dass man falsch ist, eventuell noch nach der Nummer fragen (wenn mans von wem anders hört merkt man sienen Fehler schneller hab ich gemerkt) aber das geht ja mal garnicht.

  3. Wie könnt Ihr auch nur beim Schwager ans Telefon gehen :D

  4. Nicht, dass das Bestattungshaus tatsächlich der aktuelle Aufenthaltsort des Schwagers ist..

  5. Was fällt dir ein, dich in der Leitung dazwischenzudrängeln ;-)

  6. Hihi. Unvergessen der Moment, als mein Mann behauptete, doch gerade mit mir am Handy drüber gesprochen zu haben, was er einkaufen solle. Also müsse ich das ja auch wissen. Und überhaupt.
    Des Rätsels Lösung?
    Es gibt nunmal mehrere Handynetze in Deutschland… und wenn man mit der neuen Nummer nicht mehr im 0175er hängt, sondern im 0171er, dann *kann* es tatsächlich sein, daß es diese Nummer in beiden Netzen gibt.

    Salat

  7. jau, wirklich frech und unverschämt…. ;-)

    Wie kannst du denn ans Telefon gehen wenn der Anruf gar nicht
    für dich ist. Schäm dich!

  8. Sie haben sich verwählt? Macht nix, das Telefon hat sowieso geklingelt.

  9. ..bei uns ruft seit Monaten regelmäßig eine ältere Dame an, die behauptet, wir würden unbefugt ans Handy ihres Mannes gehen und ihn ihr gegenüber verleugnen..

  10. das hab ich soo oft, immer mit den gleichen zwei Leuten. letztens fragte mich der ältere Herr doch tatsächlich wie ich in seine Telefonliste komme …
    :)

  11. Wir haben einer alten Dame nach ihrem zehnten vergeblichen Versuch, ihre Freundin bei uns im Ort anzurufen mal die richtige Nummer aus dem örtlichen Telefonbuch gesucht. Internet gabs da noch nicht (jedenfalls nicht für Normalbürger) und das mit der Auskunft war ihr auch nicht so ganz geheuer, schließlich wußte sie die Nummer ja (und landete dann immer bei den Falschen).

  12. Ich hatte das aber auch mal, dabei lag die Dame nicht falsch, sondern jedesmal wirklich korrekt die Nummer ihres Sohnes gewählt. Die Lösung: die Leute vom Unternehmen mit dem großen T hatten einfach die Leitung falsch geklemmt.
    War trotzdem ziemlich Banane. ;-)

  13. Wir haben eine Geheimnummer. Ist aber spassig, weil ständig irgendwelche Leute bei uns entweder nachfragen, wohin sie denn ihr Bussgeld überweisen sollen, oder ob sie ihren Führerschein auch während der Urlaubszeit abgeben können…*gg*

    Gruss
    S.

  14. Wenn ich gut drauf bin, gehe ich auf das Gespräch ein, wenn jemand falsch verbunden ist, das kann manchmal recht lustig sein. Ich hab auch schon eine Beschwerde entgegengenommen.
    Ich melde mich nicht mit Namen, denn der Andere dringt ja bei mir ein. Also will ich erst wissen, wer die Anrufende Person ist. wenn diese sich nicht zu erkennen gibt, und sogar darauf besteht!!!, dass ich meinen Namen zuerst nenne, antworte ich stehts mit:“Datenschutz!“ Eine ist darauf mal richtig ausgerastet. Ich bot ihr noch an, dass wir über ihr Problem reden können, ich hätte gerade Zeit. Da hat sie den Hörer aufgeknallt. Schade, es fing gerade an lustig zu werden.

  15. Gegensolche Leitungsmopser wie Euch sollte man was unternehmen *kicher* „Phone-Napping“ wäre ein völlig neuer Straftabestand und wir nicht unter drei lustigen Blogeinträgen geahndet.

  16. vor ein paar Jahren (war gerade beim Babysitten auf dem Spielplatz) rief eine Frau auf meinem Handy an und regte sich auf das ich einfach an das Handy ihres Sohnes gehen würde und als ich versucht habe zu erklären das dies schon seit zwei Jahren mein Handy mit meiner Nummer sei wurde sie gnatzig und meinte das kann gar nicht sein, das sie sich verwählt hat, da habe ich dann halt aufgelegt, habe ja keine Zeit mich ewig mit so einer zu streiten.

    Eine andere Geschichte war, zu einer Zeit als es noch nicht so viele Telefonnummern gab (lag an der Region in der wir lebten) hat meine Familie für ihr frisch angemeldetes Telefon die Telefonnummer von einem Blumenladen bekommen der früher auf der anderen Straßenseite war aber inzwischen nicht mehr existierte … leider war das den Kunden nicht klar und sie riefen fleißig bei uns an und da einige sich einfach nicht abwimmeln ließen, hat mein Vater irgendwann angefangen die Bestellungen für den Blumenladen auf zu nehmen … also von Leuten die keine Einsicht hatten und immer wieder angerufen haben. Ich glaube es war auch mal ein Brautstrauß darunter.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.