Geiz ist geil – bis ins Grab: Das lukrative Geschäft mit dem Tod

Alle 35 Sekunden stirbt bei uns ein Mensch. Der Tod ist ein Milliardenmarkt. Billigbestatter buhlen mit „Tiefstpreis-Garantien“, für Särge gibt es Discounter-Angebote zum Kampfpreis. Über das makabere Geschäft mit der letzten Ruhe.

Mehr im STERN

entdeckt von Marie

PDF erzeugen
Peter Wilhelm31. Oktober 2016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.