Graf Yoster ist tot – Lukas Ammann verstorben

Noch vor zwei Jahren schrieb ich „Graf Yoster lebt“, weil der beliebte Schauspieler Lukas Ammann 103 Jahre alt wurde. Seinen 105. Geburtstag hingegen hat er nun doch nicht mehr erlebt.
Lukas Ammann ist gestern im Alter von 104 Jahren gestorben.

lukas-ammann3

PDF erzeugen
Peter Wilhelm4. Mai 2017

9 Kommentare von 138973.

  1. Hm, laß mich nachrechnen… er war also zwei Jahre lang 103 Jahre alt? Kam das öfters vor? Wie alt war er dann wirklich??? *g*

  2. Das war ein ganz toller Schauspieler. Gibt es nicht mehr viele.

  3. Schade, ein Schauspieler, der mit Charakter überzeugte und
    auch anderen Generationen, nicht nur meiner, Jg. 1951 bzw. 1989, ans Herz wachsen konnte.

    Meine Verehrung und Danke für interessante Fernsehgeschichten.

    Traurig und nachdenklich
    Sylvia Verdier-Rudolf

  4. Tja, irgendwann geht jeder.
    Warum dann allerdings bei diesem wirklich betagten Alter Menschen darüber traurig sind kann ich nicht nachvollziehen.
    Meine Mutti wurde 98 1/2 Jahre und meinte mal zu mir: „Kind, alt zu werden ist nicht schön.“
    Wobei es meiner Mutti, gegenüber anderen Menschen, noch recht gut ging und sie nicht in ein Pflegeheim kam sondern immer in der Familie bleiben konnte.
    Das ist ja leider vielen in der heutigen Zeit nicht vergönnt, weil lieber die Städte die Kosten für eine Pflegeheim bezuschussen statt Menschen, die sich aufopfernd um ihre Angehörigen kümmern.
    Alles sehr bedenklich und nicht nachvollziehbar.
    Da lobe ich mir unsere Nachbarn, die zumindest über sich selbst entscheiden dürfen wenn sie nicht mehr können und wollen.
    Hier muss jeder bleiben, ob er will oder nicht. Es sei denn, er kann sich unwürdigerweise noch selbst das Leben nehmen und dann ist es eben der Bestatter der darunter letztlich auch leiden muss.

  5. So wie ich gelesen habe, war er wohl noch bis zuletzt in der eigenen Wohnung und hat für sich selber sorgen können – wenn ich das mit 84 noch kann, bin ich schon froh. Aber wenn man 100 wird, wird man zwangsläufig auch recht einsam…
    Jahrgang 1912 – als er in die Schule kam, war der Erste Weltkrieg gerade mal vorbei.

  6. In meiner Kindheit habe ich oft Graf Yoster geguckt. Wieder ein Star der nicht mehr da ist, aber das ist nun mal der Lauf der Dinge. Man wird natürlich daran erinnert, das man selbst immer älter wird.

  7. Graf Yoster war im Leben als auch im Tod ein Gentleman und hat auch den Schnitt geschafft, zwischen Lächerlichkeit (= Johannes Heesters welchen man auf der Bühne fast anbinden musste) und würdevollem Alter.Habe heute die Folge in SWR gesehen auch zu seinem 100.Geburtstag: so fit würde ich auch gerne so Alt werden wollen.
    Seine Würde hat er auch im Alter nie verloren – einer der letzten
    Menschen, die wussten wo die Grenzen sind. Vielen Dank Lukas Ammann!!!

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.