Graffiti entfernt

Ganze Arbeit haben übrigens meine Herren aus der Technik geleistet. Sie haben in Eigenregie die Fassade gemalert und man sieht nichts mehr von den Schmierereien. Das finde ich Klasse und das hat mich sehr gefreut. Da gibt’s Weihnachten was extra.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, daß man Sachen, die anderen gehören, nicht kaputt machen oder beschmutzen darf. Das gilt auch für öffentliche Flächen. Allerdings finde ich persönlich gut gemachtes Graffiti an Autobahnbrücken oder sonstigen häßlichen Grauflächen eher schön. Aber hier mag jeder einen anderen Geschmack haben.

Ganz schlimm finde ich aber die Typen, die überall nur so ein „Tag“ hinkritzeln. Einer dieser Hirnamputierten hat es geschafft hier in der Nähe eine ganze Siedlung zu verunstalten, weil er nahezu an jeder Hauswand so einen Kritzelzug hingesprüht hat.

Ich sag ja, wenn ich so einen erwischen würde, wüßte der hinterher ganz sicher, ob diese Farbe am Genital brennt!

PDF erzeugen
Peter Wilhelm28. Mai 2012

37 Kommentare von 138942.

  1. Meine Meinung. Wenn man an unser Haus sprühen würde, würde ich auch 'ne Krise kriegen. Ich male denen ja auch nicht deren Auto/Mofa/sonst was an, weil ich es zu farblos finde oder irgendwelchen Minderwertigkeitskomplexen Ausdruck verleihen und meinen Namen überall hinmalen muss.

  2. @ undertaker:

    Ganz toll. Und da wundert man sich dann wieder, wenn es mal wieder – ganz real – zu Selbstjustiz kommt. Ansonsten bewunder ich deinen Blog, aber in solchen Fragen würde ich mir mehr Sachlichkeit wünschen, auch wenn man vor Wut raucht.

  3. Eine der grössten kulturellen Errungenschaft ist, dass das Faustrecht abgeschafft wurde.

    Aber im klein-Kriminellen-Bereich erscheint es oft wirksamer :D

  4. Aussage meines Nachbars zum Thema Graffiti: "Der frisst erst den Inhalt und dann die Dose!"

    Offen gestanden finde ich deine Idee besser ;-)

  5. Eine der grössten kulturellen Errungenschaft ist, dass das Faustrecht abgeschafft wurde.

    Das hat mir keiner gesagt! Ehrlich!

    Aber wenn, dann würde ich den Jedermann-Paragraphen in Anwendung bringen und ihn an der Flucht hindern.

  6. Wie peinlich! ErrungenschaftEN muss es natürlich heissen.

    Ich bin schon dafür, die 3. Gewalt nicht zu belästigen, wenn es noch in oder kurz nach der Tat zu einer Reaktion kommt. Die Verhältnismässigkeit muss natürlich gewahrt bleiben, also nicht zerkratztes Auto gegen ausgeschlagene Beisserchen.

    Ich warte hier darauf, endlich mal die zu erwischen, die ihre Hunde immer in meine Einfahrt kacken lassen, so dass man im Dunklen beim Ausladen schön die Tretmine erwischt und damit die Auslegeware im Haus benetzt.

    Sollte das mal klappen, greife ich beherzt den Haufen und werde den schön in die Klamotten des Halters einarbeiten… :D

  7. Ach wie wäre es doch schön wenn es keine Schmierfinken, sondern nur Künstler unter unseren "sprayenden Freunden" gäbe…die dann am besten auch noch fragen bevor sie irgendwas bemalen…

    Jetzt mal ehrlich – irgendwo seinen Tag hinzusetzen kann ja nun wirklich jedes Kiddie mit Kapuzenpullover.

    Aber Graffiti-Kunst…das ist was feines (siehe Berliner East-Side Gallery!)

  8. @HC: absolute Zustimmung…

    @undertaker:

    > Ich sag ja, wenn ich so einen erwischen würde, wüßte der hinterher ganz sicher,

    > ob diese Farbe am Genital brennt!

    aber du probierst dann bitte so lange, bis Du eine *wirklich* brennende Farbe gefunden hast, ja? :D

  9. Irgendso ein Depp hat mir vor einigen Wochen eine 6-Quadratmeter-Scheibe mit seinem "Tag" "gescratcht". Zwei Wörter, die ich in diesem Zusammenhang (vielen Dank an die Mitarbeiter der örtlichen Polizei für die Aufklärung) bis dahin nicht kannte.

    Wenn ich den erwische, "tagge" ich den auch an einer Stelle, an der es nur seine Mama sieht. Dürfte ja eigentlich auch nur "grober Unfug" sein.

    "Körperverletzung" entfällt wegen Nichterreichen des Mindeststandards auf Seiten des Opfers, bei "Quälen eines Wirbeltiers" würde ich noch zu Gunsten der Tiere argumentieren, "Sachbeschädigung" würde ich notfalls akzeptieren, aber auch erst einmal bestreiten…

  10. Wieso muss Tom denn immer sachlich bleiben? Er ist doch kein Mustermensch. Ich finde, dieser Blog hat seinen Reiz auch durchaus darin, dass Tom einfach genau das schreibt, was er denkt und das kann eben auch mal richtig fies sein. :-)

  11. Gibste Bescheid, wenn's soweit ist? Ich will auch kein Faustrecht (mit der Faust – iiiiieeehh!)

    Ich ärgere mich sowieso gerade mächtig (wieder mal und immer) über die Unart, anderer Leute Sachen (und Angelegenheiten) kurzfristig einfach mal so zu eigenen zu machen und dann damit (oder darauf) blöde Dinge zu tun.

    Ansonsten, Selbstjustizanwendungssuchtanfälle überkommen mich meistens bei Leuten ohne Humor (das war natürlich völlig zusammenhanglos – mea culpa)

  12. ZITAT: "Aber wenn, dann würde ich den Jedermann-Paragraphen in Anwendung bringen und ihn an der Flucht hindern."

    Notfalls einfach auf "vermeintliche Notwehr" übergehen. Schließlich hat es den Eindruck gemacht, als wolle er dich angreifen! ;)

  13. Ich erinnere mich da an einen schönen TV-Beitrag, man traf sich mit einem dieser Tag-Kiddies (mit Hilfe eines Ausgestiegenen), das natürlich cool vermummt und mit verfremdeter Stimme, dann versucht es zu erklären was so cool am Taggen ist und bringt irgendwie keinerlei Argumente … naja zum Schluß gab der Aussteiger vor sich mal die Fotos von dem Kiddie auf dessen Handy angucken zu wollen (sind ja ihre Trophäen) und besprüht es schnell mit einem abwischbaren Speziallack, das Kiddie hat sich vielleicht aufgeregt … aber ich glaube bei gelernt hat es trotzdem nicht.

    Gut finde ich zu dem Thema noch diesen einen Spot von der BVG der häufiger in der U-Bahn lief … wo die Eltern in Abwesenheit ihres Sprayer-Sohnes dessen Zimmer entsprechend demoliert haben … hat mir sehr gefallen.

  14. nicht sehr, sondern: "SEHE", PI nicht in Björns Blogroll… wer weiß, vielleicht hat er das ja auch nur gemacht, weil er bei einem großen Webblog in die Blogroll wollte..

  15. Wut kann man hier gut verstehen.

    Natürlich ist Tom´s Androhung nicht ernst gemeint, aber dank des sympathischen Zynismus kann er sich die Wut locker von der Seele schreiben. Bravo! Gute Möglichkeit, Aggressionen loszuwerden OHNE straffällig zu werden.

  16. "Ich sag ja, wenn ich so einen erwischen würde, wüßte der hinterher ganz sicher, ob diese Farbe am Genital brennt!"

    Also Tom, wir haben bald Weihnachten und nicht Ostern…

  17. in unserer region gibt es bei solchen vorkommnissen übrigens, nicht zuletzt dank eigener ermittlungsgruppe, eine aufklärungsquote irgendwo über neunzig prozent.

    anzeige nicht vergessen bei so was! polizei ist ein steuerfinanzierter dienstleister, den man immer mal in anspruch nehmen sollte.

    .~.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.