Henning -3-

Ich kann ja nicht tagelang herumeiern und mit dem Gefühl leben, daß einer meiner Mitarbeiter mich beklaut. Mit mir kann man ja viel machen und ich dulde so einiges, aber wenn einer meiner Leute mich bestiehlt, dann darf er gehen. Da bin ich mehr als konsequent und penibel. Mir ist es auch egal, ob der- oder diejenige jetzt einen PC-Drucker klaut oder 10 Blatt Schreibmaschinenpapier oder Briefumschläge, Büroklammern oder sonstwas. Das Zeug habe ich bezahlt und deshalb gehört es auch mir und das darf mir keiner so einfach wegnehmen.

Wenn einer was braucht, kann er mich fragen und ich kann mich nicht daran erinnern ohne wichtigen Grund schon mal Nein gesagt zu haben. Meine Frau meint sogar, ich sei zu großzügig. Aber gerade deswegen ärgert es mich ganz besonders, wenn was wegkommt.

Also bestelle ich Henning zu mir ins Büro und konfrontiere ihn damit, daß Sachen fehlen. Ich bilde mir ein, daß ich das schon merke, wenn er mich belügt.
Seine Entrüstung ist nicht gespielt, davon bin ich überzeugt. Ich sage ihm, daß ich nicht ihn verdächtige, sondern generell dem Verschwinden der Sachen nachgehe und mehrere Leute befragen werde. Das beruhigt ihn zwar, ich bin mir aber nicht sicher, ob er mir nicht insgeheim doch böse ist, weil ich ihn verdächtige bzw. befrage.

Er sei wirklich ein anständiger Kerl, beteuert er und das könne auch seine Mutter bestätigen, die übrigens in den nächsten Tagen irgendwann mal vorbeikommen wolle.

Nö, das kann sie nicht! „Also, wenn deine Mutter mit mir sprechen möchte, dann soll sie sich bitte einen Termin geben lassen, okay?“ Er nickt.

Später rufe ich Frau Büser aus dem Büro zu mir und weise an, sie möge doch bitte eine intensive Suche im ganzen Betrieb anleiern, damit sichergestellt ist, daß die verschwundenen Sachen nicht doch irgendwo herumgammeln.

Lies alle Teile von Henning!
Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 16. November 2007
  • 4 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

4 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.