Kleine technische Panne

kaputter rechner

Einige haben sich in den Kommentaren gewundert, warum es hier in den letzten Tagen etwas ruhiger war.
Ich kann diejenigen beruhigen, die der Meinung waren, das resultiere aus den seltsamen Angriffen der Bücherverbrenner. Keine Bange, durch sowas lasse ich mich nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Jedoch ist meine Hardware hin. Mein Rechner macht keinen Mucks mehr.
Am Freitag ist hier im Zuge von Bauarbeiten in unserem Viertel für zwei Stunden der Strom abgestellt worden.
Es ist ja erstaunlich, wie hilflos man ist, wenn es gar keinen Strom mehr gibt.

Doch die Zeit konnte ich gut überbrücken. Den Rest des Freitags habe ich mir dann frei genommen und war abends dann mit einem ganz lieben Freund was Leckeres essen.

Gestern, also am Samstag, wollte ich dann Mails checken, jedoch fuhr der Rechner nicht mehr hoch.
Keine Ahnung, was da im Detail kaputt gegangen ist, aber irgendwie riecht es nach verbranntem Kabel.

So wie ich die Sache sehe, ist das Ding hin. Eine Reparatur wird sich kaum lohnen, nehme ich an.

Also muß ich derzeit mit dem Laptop auskommen.

Glücklicherweise sind alle Daten extern gesichert.

Montag mal zum Gravis-Shop und nachschauen, was ein neuer Rechner kostet.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 31. Januar 2016
  • 2 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Internes

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

2 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Na grad bei einem Äppel sollte es sich doch lohnen…vielleicht haste Glück und es ist nur das Netzteil.
    Ansonsten bitte würdig bestatten :P

  2. Der arme Sharp MZ800 da im Foto, so gequält und schlecht behandelt :) . War mein erster Homecomputer, noch vor dem C64. Und funktioniert bei halbwegs guter Lagerung auf 30 Jahre nach dem Kauf wie am ersten Tag. Nimm das, Apfelcomputer mit dem stinkenden Netzteil :P .

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.