Signaturwünsche

Fotobuchsig

Bücher signieren lassen

Wöchentlich erreichen mich Anfragen mit Signaturwünschen.

Selbstverständlich erfülle ich diese gerne.

Als Autor ist es mir eine Freude, wenn meine Leser sich eine persönliche Signatur wünschen und deshalb erfülle ich diese Wünsche bereitwillig.

Bitte beachten Sie aber unbedingt folgende Spielregeln, sonst kann das nicht funktionieren:

1. Sie senden mir das Buch an die Adresse aus dem Impressum zu.
2. Es genügt nicht, mir einen Signaturwunsch per Mail mitzuteilen und dann auf ein kostenloses Buch zu hoffen.
3. Werfen Sie keine Bücher, weder bei Tag noch bei Nacht, einfach in meinen Briefkasten!
4. Legen Sie einen Rückumschlag bei. Dieser muß an Sie adressiert, genügend groß und mit Porto (Büchersendung) versehen sein.
5. Nein, ich kaufe keine Briefmarken für Sie, ich male keine Adressaufkleber und ich besorge auch keine Umschläge!
6. Wenn Sie nicht nur eine Signatur nach meinem Gutdünken wünschen, legen Sie einen Zettel mit dem Textwunsch ganz vorne ins Buch!
7. Ganz vorne!
8. Wirklich ganz vorne und nicht irgendwo in der Mitte des Buches, unten im Karton oder im Begleitschreiben!
9. Nein, ich schreibe nicht „Vielen Dank für 16 Jahre geilen Sex“ ins Buch.
10. Nein, ich schreibe keine Firmenwerbung „Überreicht durch Firma XYZ, Ihrem Spezialisten für blablabla“ ins Buch.
11. Erlauben Sie 14 Tage, 4 Wochen oder auch zwei Monate zur Bearbeitung. Wenn Sie das Buch schneller zurück brauchen, weil es ein Termingeschenk ist, müssen Sie das mitteilen.
12. Wenn Sie gleichzeitig eine Autogrammkarte wünschen, ist das kein Problem, Sie müssen das aber schreiben, sonst lege ich keine bei.
13. Nein, ich tausche auch keine zerlesenen Bücher auf diesem Weg in neue um.
14. Wer kleine Geldgeschenke für die Mühe beilegt, macht mir eine Freude. Diese aber bitte nicht mitten ins Buch klemmen, so gehen sie wieder an den Absender zurück.
15. Gerne kann ich das Buch auch an jemand anderes zurück schicken, das beeinflussen Sie ganz allein durch die Beschriftung des Rückumschlags bzw. des Adressaufklebers.
16. Kein Hartgeld mit Tesafilm auf den Rückumschlag kleben, die Post bietet dafür praktischerweise kleine rechteckige Wertzeichen an.
17. Nein, ich denke mir kein spezielles Gedicht aus und ich schreibe auch nicht in Fremdsprachen etwas in die Bücher.
18. Ich signiere gerne persönliche Exemplare und in überschaubarer Menge (sagen wir mal 5 Stück), wenn Sie für kommerzielle Zwecke mehr benötigen, kontaktieren Sie mich bitte.
19. Ganz vorne ins Buch! Wirklich! Nicht hinten, nicht in der Mitte, nicht unten im Karton, nicht im Begleitschreiben muß man seinen Signaturwunsch nennen. Wie oft noch?
20. GANZ VORNE!

2 Kommentare von 138373.

  1. In solchen Fällen empfehle ich AutorInnen gern die Aktion Lieblingsbuch. Man spart sich lange Erklärungen und den Weg zur Post. www.aktion-lieblingsbuch.com

    Herzliche Grüße
    Jeanine

  2. PS
    Natürlich besonders interessant für alle Leserinnen und Leser! Signierte Lieblingsbücher von deinen LieblingsautorInnen.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.