Kurze Vision

Als ich den vorherigen Artikel schrieb, las ich auf der beschriebenen Herstellerseite von der kostenlosen Rufnummer der Firma. Solche Nummern werden im englischen Sprachraum als „Toll free“ angepriesen. Da habe ich doch glatt im ersten Moment „Troll free“ gelesen.

Ach, was wäre das schön!

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 23. Juli 2008
  • 3 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

3 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. löl, joa. Das ist der Nachteil wenn man bekannt ist als Blogger. Sowas zieht ebend Trolle magisch an.

  2. Eigentlich liegt der Ursprung in einer Äusserung eines frisch ausgewanderten Deutschen, der sich noch nicht an die Verwendung des Englischen gewöhnt hatte. „Toll! Free!“

  3. Ein Cousin ist mit einer Spanierin verheiratet. Was meinst Du, was die sich unter „Freibad“ vorgestellt hat? Und was meinst Du, wie südländisch, temperamentvoll die ihr vermeintliches Recht auf freien Einlass eingefordert hat. :-)

Schreibe einen Kommentar!