Manfred Krug ist tot

Der Schauspieler Manfred Krug ist gestorben.
Krug starb bereits am vergangenen Freitag im Alter von 79 Jahren in Berlin.

Manfred Krug war besonders bekannt durch seine Rollen im DDR-Film «Spur der Steine», als «Tatort»-Kommissar Stoever und als Rechtsanwalt Liebling in der Serie «Liebling Kreuzberg».

http://www.klamm.de/news/schauspieler-manfred-krug-mit-79-jahren-gestorben-11N2009010116102799962549.html


gemeldet von Henning

PDF erzeugen
  • 27. Oktober 2016 - 8 Kommentare - Lesezeit ca.: 17 Sekunden - Kategorie: Nekrolog

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Veröffentlicht von

Hier erzählt und informiert der Schriftsteller Peter Wilhelm. Der Sachverständige ist Chefredakteur von "Bestatter heute". Der Satiriker veröffentlicht Satiren und
Produkttests. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

peter wilhelm autorenlesung

Peter Wilhelm

8 Kommentare von 137758.

  1. Wenn ich an Manfred Krug denke, fällt mir zuerst der Name Franz Meersdonk ein, vielleicht, weil im Alter die Erinnerung an länger zurückliegende Ereignisse zum Vorschein kommen.
    Es wäre aber nicht angemessen, diesen grossen Schauspieler nur darauf zu reduzieren.
    Ruhe in Frieden, Manfred Krug.

    • > Franz Meersdonk

      Ja, langs ist’s her, daß er auf Achse war. habe ich als Kind immer gern geschaut.

    • @hajo:
      Ja, das kenne ich auch! Man erinnert sich an lange zurück liegende Geschichten. Ein Zeichen dafür, das die letzte Tür durch die man gehen muss, immer näher kommt! Was wohl geschehen wird, wenn man durch sie hindurch schreitet?

      • @Josef: ach Josef, glücklicherweise weiss niemand, wann „es soweit“ ist, daher sollte man sich zumindesr darüber keine Gedanken machen ;-)

  2. Die alten Tatort Folgen gucke ich heute noch sehr gerne! Auch in „Liebling Kreuzberg“ und „Auf Achse“ habe ich ihn sehr gerne gesehen! Möge er in Frieden ruhen!

  3. …unvergessen der Film „Mir nach, Canaillen!“, der mir meinen ersten Lachkrampf des Lebens bescherte.
    R.I.P. Manne

  4. Ist nun schon wieder ein Jahr her, dass Manne Krug verstarb.
    Was ich damals nicht erwähnte: er sah meinem Vater – oder mein Vater ihm – zum Verwechseln ähnlich. Wobei meinem Vater diese bemerkenswerte Tatsache immer ein wenig unheimlich war und er als der bescheidene Mensch, der er war, nie so recht davon hören wollte. (Was ich auch ein bisschen verstehen kann ;) )

  5. Ahja, mir kam es gleich komisch vor: :D
    In der Vorschau stand – was vor einem Jahr geschah. Und ich bin drauf reingefallen!
    Hmhm. Tom, hier ist Nachbesserung nötig. ;)

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.