Noch sind wir munter, doch geht die Welt jetzt unter?

Mitmachen und abstimmen!

[poll id=”9″]

  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Hier erzählt der Buchautor Peter Wilhelm Geschichten aus dem Bestatteralltag und informiert als Experte und Sachverständiger über die Themen Bestattung, Tod und Trauer. Weitere Informationen findet man u.a. hier und hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Nähe von Heidelberg.

47 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das geht gar nicht, das ganze Ding ist doch gar nicht TÜV-geprüft!

  2. Sack Reis und so, reicht schon, daß die ganzen TV-Sender und Verlage auf dem Thema rumreiten und ständig auch noch den falschen (weil atztekischen) Kalender rumzeigen. Wenn morgen die Welt nicht unter geht, werden die ganz schön doof da stehen – wie ahnungslose Trottel halt – wie immer also…

    Gruß

  3. Die Welt geht morgen nicht unter, sonst muesste man zur Beantwortung der Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ja schon wieder einen Supercomputer bauen :-)

  4. Bei uns hier in Berlin passiert das sowieso frühestens in 5 Jahren.

    • Aber nur gerüchteweise. Notfalls feiert der arme, aber sexy Bürgermeister (oder war das die Stadt? *grübel*) halt noch eine Party zur Ablenkung mehr. ;-)

  5. Ach, Papperlapap, Humbug!

    Und außerdem feiere ich heute meinen Geburtstag, da bekomme ich morgen sowieso nichts mit. ;) :)

    In diesem Sinne, bis morgen oder auch nicht… :)

    Liebe Grüße, Tina

  6. Die Welt geht unter, aber ich geh’ nicht hin. ;-)
    Weihnachten steht vor der Tür, aber ich mach gar nicht auf. ;-)

    Wer diesen Sche… am 21.12.2012 und danach lesen kann, wird feststellen, dass alles beim Alten geblieben ist und unser Erdenei immer noch im Weltall vor sich hin dümpelt. ;-)

    • Hoffe lieber nicht darauf, so ziemlich jeder Prediger wird am 22. behaupten, Gozer den Gozerianer (oder eine andere die Welt zerstören wollende Entität) aufgehalten zu haben, bevor dieser den roten Knopf drücken konnte. Was die Zahl der ihm folgenden Idio..ähh Gläubigen wieder erhöht…

  7. Ach Quatsch, der Einzige der fähig war nen Kalender zu schreiben ist einfach gestorben bevor er weitere Monate und Jahre vervollständigen konnte ;)

    • Und ich dachte, die Maya Kalender KG ist pleite gegangen, weil die Kunden statt der doch eher unhandlichen und klobigen, schweren Steinklötze handliche Kalender aus Papier bevorzugten. Die Maya haben nicht auf die Kundenwünsche reagiert, und wie es in BWL heißt, wer nicht mit der Zeit geht, geht halt mit der Zeit.

    • Auch Quatsch.
      Der Stein war alle, so einfach ist das.

  8. Es hat mich ja doch mal gepackt, und ich habe zumindest mal den Wikipedia-Artikel zum Maya-Kalender gelesen. Das Kapitel “Weltuntergangstag” kann ich nur empfehlen. Es beschreibt sehr deutlich, welch Unfug das ganze eigentlich ist. Um es vorweg zu nehmen: “Besondere Aufmerksamkeit wird heutzutage in esoterischen Kreisen dem 21. bzw. 23. Dezember 2012 gewidmet. Man will hier einen angeblichen „Weltuntergangstag“ der Maya-Schöpfung erkennen. Nach Ansicht von Mayaforschern ist dies inhaltlich völlig unzutreffend.” Ich wiederhole VÖLLIG UNZUTREFFEND! Selbst wenn man an wahrsagerische Fähigkeiten der Maya glaubt. Wenn ich das richtig verstehe, beginnt auch lediglich ein Zählzyklus von Vorne, was auch nicht das erste Mal im Maya-Kalender wäre.

    • Och menno ich habe so drauf vertraut und keine Weihnachtsgeschenke gekauft. :-)

      • Was bei manchen durchaus für weltuntergangsähnliche Stimmung sorgen kann…

        • Wenn die das mit dem Weltuntergang meinen, dann gibt es das doch jedes Jahr. Irgendwie. :-)

    • Genau. Das ist so als würde man sagen, am 31. Dezember 2012 geht die Welt unter weil der Küchenkalender dann ja zuende ist. Oder im Jahr 9999 weil dann ja die vierstelligen Jahreszahlen ausgehen, usw.

      Der größte Zählzyklus unseres Kalenders geht alle 365(/366) Tage zuende und da sieht keiner nen Weltuntergang. Der größte Zyklus bei den Maya ist halt nur etwas länger als unser Jahr…

  9. Huch? Ist das schon morgen? Das wirft jetzt ein wenig meine Pläne durcheinander…
    Wir das eigentlich eine Apokalypse mit Zombies oder ohne? Wenn ohne brauch ich wenigstens nicht noch schnell einen Flammenwerfer besorgen.

    Ich habe mich natürlich ein bisschen vorbereitet und einen Organspendeausweis ausgefüllt. Die Maya waren ja durchaus für Organspenden. Immerhin sponsern sie die diesjährige Apokalypse, da sollte man sich den kulturellen Gegebenheiten ein wenig anpassen.
    Ich glaub aber nicht wirklich dran, dass das was wird. Die Götter der Maya haben sich eine ganze Weile nicht blicken lassen, und so ein Großevent will ja geplant sein. Man denke nur mal an die olympischen Spiele oder die Fußballweltmeisterschaft, was da im Vorfeld los war, aber Apokalypse? Kein Kommentar. Und seit Cortéz da durchmarschiert ist, ist wahrscheinlich nichteinmal die Finanzierung gesichert.

    • Mit Zombies oder ohne- der war echt gut. :-)
      Aber ´nen Flammenwerfer gegen Zombies? Ich dachte es reichen die 2 K´s, Kuhfuß und Küchenmesser. ;-)

  10. Ich bin für das Praktizieren der freien Liebe in der uns verbleibenden Zeit!

    • Du hast andere Möglichkeiten, oder? Hier aus der Gegend würde ich keinen anpacken wollen. Bei dem Gedanken alleine schon….*uaah*

        • Wenn´s doch stimmt. :-D Das ist definitiv anders als im Hessenländle, hier käme Dir auch nicht im entferntesten der Gedanke an freier Liebe. Da friert Dir im Sommer noch alles ein…ich muss dieses Eulenkopfkino wieder loswerden…in der Klinik hier gibt´s auch keinen Dexter, der Doc sieht eher aus wie ne Kreuzung aus Freddy und Jason…-ich brauch Kaffee. :-)

  11. Schei## auf den Weltuntergang, wir haben immer noch Bruce Willis, der uns alle rettet.

    • Dann aber eine Rettung mit Jason Statham…*yummie*…. :-)

    • und wir haben noch Dschems Bond, Captain Körk, Angela Maerkel und Rambo – also wenn das nicht reicht…

  12. Ich finde die Antwort bezeichnend für den Humor hier im Blog. :-)

    Was machen denn die Mayas?

  13. Nein, wir haben doch Frau Merkel.

    Ist das nicht eher ein Grund, dem Weltuntergang und einem schmerzvollem Tod doch etwas Positives abzugewinnen?

  14. das krankenhaus hier verteilt schon fleissig sonderdienste fuer die zeit nach dem weltuntergang. kann also nicht so schlimm werden.

  15. Da kaufen sich die Leute alte Meia Kalender, die keiner lesen kann – vermutlich hat der Weltuntergang bereits 1202 stattfinden sollen oder soll er erst 2102 kommen
    – also ich habe keinen Meia Kalender – ich habe meinen vom Aldi und da steht sowas nich drinne.
    Einen fröhlichen Tatsch-Daun morgen und ein gesegnetes Fest euch allen dann nächste Woche.

    Euer Öschi

  16. Westerwelle: Ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere transatlantischen Bündnispartner.
    Von der Leyen: Die Rente ist sicher
    Obama: Yes, we can Armageddon.
    Merkel: Deutschland ist für den Weltuntergang bestens gerüstet. Aber Griechenland wird ihn nicht überstehen, das dürfen wir nicht zulassen.
    Helmut Schmidt: Ich habe damals schon dem Kalendermaya gesagt, dass man das missverstehen könnte.
    Seehofer: Dann zerreißts jetzt amal den Söder.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>