Praktikum beim Bestatter

Hallo !

Habe nächste Woche ein Praktikum in einem Bestattungshaus.
Frage: Was zieht man am besten an?
Klar ist, dunkle schlichte Kleidung.
Aber ganz in Schwarz? oder geht auch dunkleblau/grau?
Und was für Schuhe? Schwarze offene Schuhe wie zb Ballerinas oder doch eher Stiefel?
Haare? offen oder zusammen?
Ist Schmuck erlaubt ?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Schau mal hier unter diesem Link

PDF erzeugen
  • 14. Februar 2013 - 14 Kommentare - Lesezeit ca.: 20 Sekunden - Kategorie: Frag den Bestatter

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Veröffentlicht von

Hier erzählt und informiert der Schriftsteller Peter Wilhelm. Der Sachverständige ist Chefredakteur von "Bestatter heute". Der Satiriker veröffentlicht Satiren und
Produkttests. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

peter wilhelm autorenlesung

Peter Wilhelm

14 Kommentare von 137622.

  1. Hmm, warum fragt man das nicht selbst bei eben diesem Bestattungsinsitut, wo man auch das Praktikum macht? Traut man sich nicht? Ist doch nicht schlimm. Im Gegenteil, zeigt Eigeninitiative und Interesse. :)

  2. Wenn Du Tote aufwecken und dem Bestatter einen Herzanfall bescheren möchtest, wäre ein kurzer Rock, einem breiten Gürtel ähnlich, vermutlich schon die richtige Richtung. ;-)

    Ansonsten würde ich oben der Frau Katze zustimmen und direkt dort fragen, wo ich das Prktikum mache. Sicherer kann man ja nicht sein.

  3. GNAH!
    Zu Faul gewesen die Suche hier rechts zu betätigen, junge Dame?
    Vll daher auch nicht die motivation gehabt dem Praktikumsgeber zu fragen wie man sich kleidet.
    Sorry, kein Verständnis dafür. Eher Kopfschütteln.

  4. Ist doch ganz einfach:
    Frau: das sehr kleine Schwarze, mit Netzstrumpfhosen und Stiefeln mir sehr hohen Absätzen, nim. 15cm. und dann einmal über den Sarg der verstorbenen Ehefrau beugen – dürfte für den Herzinfarkt des Gatten ausreichen.
    Mann: Scream-Maske, langer dunkler Mantel mit Kapuze und ganz wichtig die Sense und auf ins Altenheim Hausbesuche abstatten, da sollte sich dann schon Arbeit ergeben. ;D

  5. schwarze Netzstrümpfe, schwarze Pumps, schwarzes oder dunkelgraues Businesskostüm, weiße Rüschenbluse. Ggf. schmale Halskette, dezente Ohrstecker.

  6. Kriegt euch mal wieder ein, als (Berufs)erfahrener das ins Lächerliche ziehen ist auch keine grosse Kunst. Sicherlich hätte google schnellere Hilfe geliefert, aber seis drum.

    • Ach was, darum geht es doch gar nicht. Es geht auch nicht um den Anfragenden hier konkret.
      Diese Frage und meine „Antwort“ stehen nur exemplarisch für eine Vielzahl von gleichartigen Anfragen.

      Ich weiß, daß man mein Weblog über Google sehr gut findet. Aber es sollte sich doch mittlerweile bei jedem Internetbenutzer herumgesprochen haben, daß man nicht einfach mit irgendeiner Frage in ein Forum oder Blog stolpert, ohne vorher mal eben die Suchfunktion zu bemühen.

      Das Bestatterweblog stellt eine sehr gut gewartete Suchfunktion oben im Header zur Verfügung. Darüberhinaus findet man unten im Footerbereich Stichworte zu den häufigsten Suchbegriffen und bereits fix und fertig vorbereitete Suchanfragen hinterlegt.

      Es ist also kaum mehr als ein Zündfunken an Intelligenz notwendig, um ganz schnell alle Antworten zum Thema „Praktikum beim Bestatter“ zu finden.

      Aber selbst wenn man dazu zu doof ist oder zu faul ist, dann geht man einfach zu Tante Google und tippt seine Frage inkl. Fragezeichen dort ein und schon hat man die richtigen Antworten direkt vor der Nase.

  7. Und auch der Hinweis:
    „Schatz, kauf Dir doch mal was Schönes zum Ausziehen.“
    hilft hier nicht. ;-)
    Hier zählen nur die nackten Tatsachen, dass man beim Bestatter den Umständen entsprechend ordentlich angezogen und nicht anziehend an- oder ausgezogen sein sollte. ;-)
    Ich denke ungezogen ausgezogen geht auch nicht, wohl aber ausgwogen angezogen. Jetzt ist mir schwindelig.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.