Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Recycling

Was passiert jetzt mit dem Sarg aus Norwegen? Lagert ihr die benutzten, aber nicht gebrauchten (z. B. durch Transporte), bis ihr eine LKW-Fuhre voll habt und bringt die zur Entsorgung? Oder werden die gereinigt, neu bespannt etc. und dann verwendet?

Das ist ganz unterschiedlich. Die meisten Särge, die wir austauschen müssen, sind nicht mehr zu verwenden. Sie werden desinfiziert und zur Müllverbrennung gefahren. Manchmal kommt es aber vor, daß in einem Sarg schon mal kurz jemand gelegen hat und wir dann wechseln müssen, beispielsweise weil die Angehörigen sich umentschieden haben o.ä.
In solchen Fällen wird der Sarg desinfiziert, neu bespannt und bekommt ein Kennkärtchen. Diese Särge stellen wir dann solchen Leuten zum Einkaufspreis Verfügung, die sowieso kein Geld haben. Zumeist verschwinden diese Särge, immer mit Wissen der Angehörigen, bei Direkteinäscherungen im Krematorium. D.h. die Familie hat den Wunsch, daß der Verstobene direkt vom Krankenhaus o.ä. zum Krematorium gebracht wird. Man macht dann später mit der Urne eine Trauerfeier und „Urnenbeerdigung“. In so einem Fall sieht ja niemand den Sarg und deshalb nehmen wir da die einfachsten Särge überhaupt. Wenn aber noch ein ehemals belegter Mahagonisarg herumsteht, bekommt halt der Nächste, der so eingeäschert wird, mit Einverständnis des Auftraggebers, so einen Mahagoni-Sarg.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 28. Mai 2012


10 Kommentare von 141078.

  1. Hallo Undertaker!

    "'Schweigt Laut' fordert uns Robert Basic von Basic Thinking auf. Er wandelte die Idee eines italienischen Bloggers um und schlug vor, ein Zeichen für den Frieden zu setzen, indem alle Teilnehmer jegliche Blog-Aktivitäten am 04. Oktober komplett einstellen. Wer seinen kleinen aber nicht unwichtigen Beitrag leisten möchte, soll an diesem Tag auf seinem Weblog lediglich ein rotes Banner mit dem Text 'Free Burma!' anzeigen."

    Ich fände es toll, wenn du mitmachen würdest! Hier der Link: http://www.free-burma.org/

    gruß

  2. Ich Wittere abzocke! Bestatter verkaufen Särge also doch zweimal!

    BETRÜGER!

    Soo, und wer das nun nicht als Humor erkennen kann sollte sich ne Klobrille besorgen.

  3. Ich fände es toll, wenn du mitmachen würdest! Hier der Link: free-burma.org/

    Schöne Initiative, aber die mediale Aufregung um Birma hat sich mittlerweile doch schon gelegt. Solche Dinge haben leider immer nur eine recht begrenzte Halbwertszeit – Tibet wird dank des Dalai Lama immer wieder aktuell gehalten, aber wen interessiert heute noch die Menschenrechtslage in Nordkorea, auf Kuba, in Simbabwe etc.

  4. @Thomas

    Mir ist es auch klar, dass die Medien darüber kaum noch berichten. Diese Aktion soll aber neben den Medien ein Zeichen setzten und hoffentlich ein Anfang sein um zu zeigen, dass die Bloggemeinschaft zusammenhält und etwas bewegen kann.

    gruß

  5. mensch lasst die Politik raus aus dem Blog. Kein Juntageneral schert sich drum ob hier ein Bestatter einen Tag schweigt. Was ihn vielleicht härter trifft ist eine Lichterkette mit anschliessendem Freundschaftsspiel ( z.B. Tennis oder Baseball oder ein Protestschwimmen im Rhein) im Angedenken an die Opfer.

    Kurz gesagt: "Was bringt Erfolg? Etwa blinder Aktionismus nach dem Motto: Hauptsache wir tun was, egal was? Und wer nicht mitmacht ist automatisch auf der Seite der Generäle?" Also – erst denken und dann, wenn es Sinn macht – handeln. Erst dann!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys