So

Nach gut zwei Wochen ist jetzt die Umbauaktion des Weblogs vorerst abgeschlossen.

Bernd Holzmüller von Tiggerswelt.net schaut, daß die Datenbanken und der Server richtig laufen und versucht stets immer die beste Performance zu gewährleisten. Bei dem manchmal schubweise auftretenden Besucheransturm geht das aber leider nicht immer. An manchen Tagen sind hier so viele Leute gleichzeitig online, wie andere Weblogs am ganzen Tag Besucher haben.
Kommerzielle Seiten haben da eine ganz andere Logistik hintendran.

Als Blog-Maschine läuft jetzt statt WordPress das Programmpaket Serendipity von Garvin Hicking. An WordPress hat mich nicht viel gestört. Lediglich die umstrittene Update-Politik ist doch recht nervig. Ich habe weder Lust, noch Zeit, alle paar Tage ein Update einzuspielen, bei dem dann wieder die Hälfte der Plugins nicht funktioniert.
Insgesamt schien WP aber auch mit der Größe der Datenbank und den durch die hohe Besucherzahl verursachten PHP-Anfragen nicht klarzukommen. Serendipity scheint da wesentlich behutsamer mit den Ressourcen umzugehen.

Der Umzug von einer Blogsoftware auf eine andere ist auch immer mit einer Übernahme des Layouts in die neuen Templatedateien verbunden. Das habe ich dazu benutzt, bei weitestgehender Erhaltung der Optik, dem Weblog eine neue, aber doch gewohnte Oberfläche zu spendieren. Das hat für mich Michael Kaiser übernommen, der bei weitem mehr davon versteht als ich. Er hatte bei diesem Umzug wohl die meiste Arbeit zu bewältigen. Dafür auch an dieser Stelle meinen herzlichen Dank.

Daß im Laufe solcher Umbaumaßnahmen auch mal das eine oder andere klemmt, ist ganz normal. Das meiste sollte jetzt aber funktionieren. Auch die Feeds sollten jetzt gehen. Im Zweifelsfall einfach neu abonnieren oder mal einen anderen Feed nehmen und schauen, ob der nicht schöner/besser läuft.

Ein paar Sachen müssen wir noch machen, aber das braucht seine Zeit. Letztlich ist so ein Weblog, auch von der Gestaltung her, nie ganz fertig. So kann man das Kirchenfenster links als kleine Reminiszenz an den Kölner Dom verstehen, der ja auch nie ganz fertig ist.

Dankeschön auch an die vielen Leser, die uns durch konstruktive Hinweise durch den Umbauprozess begleitet haben. Vor allem Dankeschön an die, die verstanden haben, daß wir hier nicht bei Burger King sind, wo man eben was bestellen oder abbestellen kann.

Ob das leicht veränderte Layout nun allen gefällt, ist nebensächlich. Das ist sowieso Geschmacksache und mir gefällt’s, auch wenn ich mich an manches ebenfalls erst gewöhnen mußte. Andererseits kommt es hier ja sowieso eher auf die Texte an, finde ich.
Andere Blogschreiber nehmen einfach irgendein Fertigtemplate, das mit der Blogsoftware mitgeliefert wurde und lassen es damit gut sein. Ich hatte mich von Anfang an für diese Sache mit dem Kirchenfenster und dem Gothic-Geschnörkel entschieden und daraus haben wir jetzt etwas Eigenständiges für das Bestatterweblog entwickelt.

Wer Fehler findet oder Wünsche hat, mag diese bitte ruhig jederzeit per Kontaktformular äußern.

Es ist unangebracht, diese doch oft recht aktuellen Meldungen in einem Kommentar zu irgendeinem beliebigen Artikel unterzubringen. Man muß wissen, daß sehr viele Leute tagtäglich neu auf dieses Blog aufmerksam werden und beginnen, es von Anfang an nachzulesen. Sie finden dann in den Kommentaren lauter Hinweise auf „aktuelle RSS-Probleme“ oder ein Gemecker „weil das Rot zu grün ist“, das sich auf einen Sachverhalt bezieht, der Monate zurückliegt.

Insgesamt wünsche ich allen noch recht viel Freude mit dem Bestatterweblog.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 24. Mai 2008
  • 9 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

9 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Sehr hübsches Design! Habt ihr wirklich super gemacht!
    @prinzzess: Ich finde gerade die TreeView rechts nicht so toll. Weil man JavaScript braucht.

    Und wie die meisten wissen gibt es Leute die leicht Paranoid sind. Was stellenweise sogar berechtigt ist.

  2. jo, ich muss sagen, gefällt. vor allem der nette transparenzeffekt oben is jetzt wirklich schön geworden (der war bei der letzten version irgendwie komisch) und auch sonst das mit den ranken find ich echt fein.

  3. ehrlich gesagt gefällt mir diese neufassung deines weblogs deutlich besser.

    und eine sache haben deine helfer besonders gut hinbekommen: normalerweise sieht man es dem Weblog an, [b]welche[/b] Software dafür benutzt wird. Hier habe ich erstmal zögern und deutlich mehr suchen müssen – da sieht man genau das, was ich immer sage: man kann mehr aus einem Weblog machen als nur den Standardaufbau. ergo: Wirklich [b]verdammt gut[/b] geworden ;)

    ps: und das mit dem JS-kram bekommt ihr sicher auch noch hin – z.b. mittels jQuery. Die Basis (listenbasiert mit Unterpunkten) bei der Treeview rechts ist ja schon gelegt – nur das direkte Styling mittels style=“display:none“ ist nicht so gut. würde ich auch JS-basiert machen, dann würde die Liste nämlich auch komplett angezeigt werden, wenn JS aus irgendeinem Grund (z.B. weil der Benutzer einen leichteren Browser als FF bevorzugt oder einfach JS aus verschiedenen Gründen deaktiviert hat) nicht verfügbar ist.

  4. Hast du keinen PHP-Cache laufen? Ohne den soll angeblich der taxi-blog zusammenbrechen :D

    Zur Mobile Version: Mach die doch bitte bitte wieder „oldschool“ – sprich alle Texte, nicht nur die Überschriften. Und das Bild raus – der Browser vom Symbian S60 vermüllt die ganze Page damit :-(

  5. [quote]Ob das leicht veränderte Layout nun allen gefällt, ist nebensächlich. Das ist sowieso Geschmacksache und mir gefällt’s, auch wenn ich mich an manches ebenfalls erst gewöhnen mußte. Andererseits kommt es hier ja sowieso eher auf die Texte an, finde ich.[/quote]

    Auch wenn ich persönlich das vorherige Design schöner fand: Dem ist nichts hinzuzufügen!

    PS: Super, dass jetzt auch BB-Code in den Kommentaren geht! :)

  6. @5 Newty: Ähem, wenn ich Dich mal kurz korrigieren dürfte. Unter „Normallast“, also den üblichen Besucherzahlen (2000-3000 am Tag) läuft mein Blog auch ohne WP-Cache und andere Tricks ganz wunderbar.

    Worauf Du Dich beziehst war eine massive Kommentar-Spam-Welle. Ein Angriff, dem die Datenbanken nicht mehr schnell genug Herr werden konnten. Und da war WP-Cache wirklich die Rettung.1

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.