Solidar Sterbekasse auf Wachstumskurs

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

-Pressemitteilung-

Positive Geschäftszahlen per 31.12.2016

Aktuell legte der Vorstand der Solidar seinen Mitgliedervertretern den Geschäftsbericht per 31.12.2016 vor.
Die Anzahl der Mitglieder konnte um 12.328 Personen auf 93.259 gesteigert werden. Die Summe der versicherten Sterbegelder erhöhte sich auf € 333 Mio, das operative Geschäftsergebnis des Jahres 2016 beläuft sich auf stolze € 4,8 Mio.
Die Versammlung der Mitgliedervertreter nahm dieses Ergebnis im Jahrhunderthaus an der Alleestr. in Bochum mit Zufriedenheit und großem Beifall entgegen.

© Solidar

Die gute Geschäftsentwicklung in 2016 resultiert – neben einer soliden und langfristig ausgerichteten Kapitalanlage – aus organischem Wachstum sowie der Übertragung von zwei anderen Sterbekassen aus Wuppertal und Schwerte auf die Solidar.
Es wurde von den Mitgliedervertretern beschlossen, dass die verteilungsfähigen Gewinne der vergangenen drei Jahre direkt den Mitgliedern zu Gute kommen.
Alle Versicherten erhalten zusätzlich zur Garantieverzinsung eine Bonifizierung, die bis zu 2% p.a. der angesparten Gelder beträgt.
Darüber hinaus wurde die Verlängerung von Beitragsrabatten und Gewinnzuschlägen beschlossen. Hierin kommt der solidarische Gedanke dieses Versicherungsvereins zum Ausdruck, da sämtliche Überschüsse direkt und indirekt den Mitgliedern zu Gute kommen.

„Unsere einfach gehaltenen und für jedermann verständlichen Sterbegeldprodukte erfreuen sich steigender Beliebtheit“ stellt der Vorstandsvorsitzende Klaus Reimann fest.  Offenbar hebt sich die Solidar damit deutlich von den Wettbewerbern ab, die stark durch die  Niedrigzinsphase  sowie eine straffere Regulierung durch die Aufsichtsbehörden leiden.

Große Bedeutung hat das Thema Generationenberatung in der Solidar. Viele Bochumer Bürgerinnen und Bürger die bei der Solidar Mitglied sind nehmen das Beratungsangebot zu Themen wie Vorsorge- und Betreuungsvollmacht, Patientenverfügung und finanzielle Vorsorge wahr. Eine Mitarbeiterin der Solidar ist IHK zertifizierte Generationenberaterin und kann fundierte Ratschläge zu diesen Themen geben.

Die Solidar zählt zu den führenden Sterbekassen in Deutschland und hat ihre Wurzeln als betriebliche Vorsorgeeinrichtung für die Mitarbeiter des Bochumer Verein sowie von Krupp Stahl. Heutzutage ist die Solidar für alle Interessenten geöffnet und ist eine sinnvolle Alternative zu den Angeboten der großen Versicherungskonzerne.

Link zur Solidar Sterbegeldversicherung

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 11. August 2017

7 Kommentare von 138386.

  1. Seit einigen Jahren habe ich auch eine Versicherung bei der Solidar. Das Produkt ist super – aber eine Kleinigkeit würde ich mir wünschen:

    Seit Übersendung des Versicherungsscheins habe ich von der Solidar nichts mehr gehört. Ein Statement jedes Jahr oder alle zwei Jahre wäre nett!

    • @Chris: Hallo Chris,
      ich glaube nicht, dass die Solidar so etwas wie einen Newsletter hat. Vielleicht sollte man das mal anregen.

      Auf der anderen Seite sind viele der Mitglieder auch schon älter und interessieren sich vielleicht nicht so für newsletter.

      Und ein jährlicher Postversand von Mitteilungen kostete die Solidar sicher jedesmal 10.000-15.000 €.

      Was Du aber tun kannst, Du kannst jederzeit in Bochum anrufen. Die Damen dort sind sehr nett. Da kannst Du ja mal fragen, ob Dein Geld sich schön verzinst :-)

      Aber jetzt mal im Ernst: Das Wichtigste an einer Sterbegeldkasse ist, daß sie im Todesfall problemlos und zügig bezahlt. Und das tut die Solidar, nach allem was ich weiß.

      • @Peter Wilhelm:

        zum letzten Absatz: Ich werde mich nach meiner Beerdigung dann melden, wie das gelaufen ist! ;-)

        Postversand muss im heutigen Zeiten gar nicht sein – PDF reicht völlig!

  2. „Die Anzahl der Mitglieder konnte um 12.328 Personen auf 93.259 gesteigert werden.“

    *Also wenn diese Versicherung ihren Job richtig macht, dann doch wohl in der jenseitigen Welt, oder?

    *Ironie

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.