The american dream

Was macht man, wenn man in den USA einen Verstorbenen mitsamt größerer Trauergesellschaft von A nach B über eine große Entfernung transportieren muß?
Heutzutage bieten nahezu alle amerikanischen Bestatter einen Limousinen-Service an. Zwei Bestattungswagen, einer für den Sarg, einer für die Blumen, und etliche schwarze Limousinen (teils auch Stretch-Limos) erledigen diese Aufgabe.
Entweder hat der Bestatter selbst einige solcher Fahrzeuge, oder aber er bedient sich eines Subunternehmers, der auf solche Fahrten spezialisiert ist.

Das ist in England (ehemals, bald nicht mehr EU) ebenso. Wie die Seite der Firma Green’s Carriage Masters eindrucksvoll zeigt, verfügen solche Unternehmen über einen sehr umfangreichen Fuhrpark.

MERCS-046

http://greenscarriages.com/black-mercedes-hearses-and-mercedes-limousines/

In früheren Jahren waren in den USA aber auch solche Airstream-Varianten sehr beliebt.

airstriem-bkw

Das gibt es aber auch in den Niederlanden, wie Leser des Bestatterweblogs sicher schon wissen:

uitvaartbus

Siehe auch hier: http://bestatterweblog.de/uitvaart/

Leiche mit dem Bus befördert

Aber Achtung: Uitvaart bedeutet nicht schlicht Ausfahrt: Google-Translate Uitvaart

Im Übrigen sei noch zu erwähnen, daß es in anderen Ländern durchaus üblich ist, daß die engsten Angehörigen den Verstorbenen direkt im Bestattungswagen begleiten. Dafür haben diese Fahrzeuge dann zumeist eine Doppelkabine mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten für diese Personen.

Weitere interessante Bestattungswagen findet man auf dieser Pinterest-Seite: https://de.pinterest.com/DK396SS/hearse-to-you/.

Dort findet man auch den König der Bestattungswagen:

de.pinterest.com

Wer noch weitere Seiten kennt, auf denen interessante Leichenwagen / Bestattungswagen abgebildet sind, der darf diese gerne in den Kommentaren verlinken.
Über dem Kommentar-Texteingabefeld gibt es übrigens ein Feld „Link“. Wenn man das anklickt, geht ein Eingabefeld auf, in das man den Link eingeben kann, dann wird er auch richtig eingebunden.

Wie die Felder im Kommentarfeld überhaupt funktionieren, erfährst Du hier:

Smileys, Smilies

http://bestatterweblog.de/smileys-smilies/

Airstreambild gefunden von Andreas

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 28. Juli 2016
  • 5 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

5 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Mercedes??? In Britischen und Ami Filmen fahren doch nur die Bösen Deutsche Autos :-O

  2. Ach, da fällt mir doch tatsächlich noch ein Beispiel ein:
    Im Kasseler Museum für Sepulkralkultur ist auch (mindestens) ein Bestattungswagen ausgestellt, auf der Webseite des Museums ein Foto davon:
    http://www.sepulkralmuseum.de/48/54/Sterben-Tod-Bestattung-und-Trauer.html

    Viele Grüße,
    Jaelle Katz

  3. In Venedig hab ich mal gesehen, wie ein blumengeschmückter Sarg mit einem offenen Motorboot befördert wurde und die Angehörigen saßen drumherum.

  4. heute abend habe ich im ZDF eine dänische Bestatterin mit einem Fahrrad gesehen: ähnlich wie eine Rikscha gebaut und vorne eine Konstruktion für einen Sarg darüber eine Art Dächlein die estatterin fährt mit diesem Gefärt an das Grab und die Angehörigen können den Sarg dann an das Grab bringen.
    Eine richtig schöne Bestattungsweise, weil dieser hässliche Sargwagen mit den noch abgestumpfteren Friedhofsangestellten einfach überflüssig werden könnte.Das Fahrrad-Sarg- Gefährt kann bestimmt auch ein Angehöriger fahren…
    Diese Art des Bestattungsweg von der L-Halle zum Grab finde ich richtig schön
    Wenn jemand weiss, ob diese Bestattungsform auch in unserem Land bekannt ist : bitte einfach antworten.DANKE

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.