Traurige Abzocke

Abzocker, schwarze Schafe, Tricks im Bestattungsgewerbe

Mein Name ist Eichenlaub, Heinrich A. Eichenlaub. Eigentlich A. Heinrich Eichenlaub, aber mein eigentlicher Vorname ist durch geschichtliche Ereignisse negativ vorbelastet, sodaß ich ihn nicht nennen möchte. Ich bin Bestatter von Beruf und ich verdiene gut, sehr gut sogar. Das verdanke ich gewissen, nennen wir es mal so, kreativen Gewinnoptimierungsideen, die wir sehr energisch und nachhaltig durchzusetzen verstehen.

In der kommenden Zeit werde ich im Rahmen meiner Lehrtätigkeit an der „Eichenlaub-Akademie für Bestattungsabzocke“ eine ganze Reihe von Lehrvorträgen halten und Ihnen hier in diesem Weblog einige Auszüge daraus zur allfälligen Kenntnis geben.

Reingeschaut und hingehockt!
Bei uns da werdn’se abgezockt!

In diesem Sinne

Ihr Heinrich A. Eichenlaub


Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm20. März 2016

13 Kommentare von 138941.

  1. Preisgünstige Selbstbestattung ab 1 Euro!
    90fach wiederverwendete Särge
    Garantiert überzogene Preise
    Wir verwirklichen die Servicewüste
    Mitglied im Verband der Wegelagerer
    Jeden Tag happy hour ab 21 Uhr

    Hihihi

  2. was werden denn für Happy Hour Vergünstigungen angeboten?
    Stirb zweimal, zahl nur einmal?
    Hihi, das ist ja echt der Klopfer…. grins

  3. Oh, auf pietaet-eichenlaub.de wurde upgedatet! Kommt da noch mehr? Hoffentlich! Ich freu mich schon auf das Unternehmen, das nur mein Bestes will.
    Nettes Foto! Ist das die eichenlaubgrüne Arbeitskleidung?

  4. TOM, du musstest doch schon mehrfach klarstellen, dass die Pietät Eichenlaub ein von dir erfundenes Unternehmen ist, das für alle schwarzen Schafe herhalten muss, obgleich es da draussen wohl tatsächlich das ein oder andere ehrliche Bestattungsunternehmen mit diesem Namen gibt. Was ist nun, wenn ein potentieller Kunde auf der Suche nach eben jenen real existierenden Unternehmen auf deine neue Zweitseite gelangt? Fühlt der sich da nicht verarscht?

  5. @Ines: Irgendwas hast Du da falsch verstanden. Nirgendwo steht dass Tom da was „mehrfach klarstellen“ MUSSTE. Er erwähnt es nur immer mal wieder gerne, damit es auch der Letzte begreift.

    Es gibt m.W. kein einziges „ehrliches Bestattungsunternehmen dieses Namens“, zumindest ist in meinem Bestatterverzeichnis kein solches zu finden und auch eine einfache Recherche im Internet ergibt keinen Treffer für ein real existierendes Bestattungsinstitut mit diesem Namen.

    Somit kann logischerweise auch kein Kunde auf der Suche nach diesem Unternehmen sein und fehlgeleitet werden.

  6. Hihi, vielleicht sollte ich ein Bestattungsunternehmen namens „Pietät Eichenlaub“ aufmachen – reichlich Grais-Werbung hätte ich ja schon! Das die ein wenig negativ ausfällt, ist ja egal, denn merke: Any News is good news! (oder so ähnlich heißt es doch)

  7. Das Firmenmotto könnte doch auch lauten:
    ——————————————————————–
    .
    . “ Pietät Eichenlaub – Bei uns werden Sie richtig reingelegt! “
    .
    ——————————————————————–

    Das wäre doch fast noch treffender…..

    Greets und weiter so!

  8. Hallo Tom,
    in München gibt es eine Firma, die Grabsteine/Grabmale herstellt und eben genau diesen Namen trägt.
    Nicht, dass die sich doch mal „angepisst“ fühlen. Vor allem, weil bei einem der beiden der Vorname auch noch mit H. anfängt.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.