Viel Wirbel um Derrick

Es wird ja viel Wirbel um den toten Horst Derrick gemacht. Jetzt darf nur Fritz Wepper zur Beerdigung. Ich find das eine Unverschämtheit. Derrick war eine Pertson des öffendlichen Lebens und so mit hat jeder Zuschauer einen Anspruch dabei zu sein. Da kann mann sich nicht gegen verwehren finde ich und wenn man es könnte sollte man es nicht tun. Millionen Menschen auf der ganzen Welt haben Derrick geliebt und die Sendung mit ihm angeschaut. Wie sieht das rechtlich aus? Friedhöfe sind doch öffentliche Anlagen und da kann doch jeder hingehen. Ich würd mir das auf kein Fall verbieten lassen.

Friedhöfe sind Anlagen des öffentlichen Grüns und werden, wie Kleingärten und Parkanlagen, im Grünplan der Kommunen erfasst. Selbst wenn sie allgemein öffentlich zugänglich sind, gibt es einen Hausherrn, das kann eine Kirchengemeinde, eine Kommune oder gar ein privater Träger sein, der selbstverständlich auch bestimmen kann, wer wann und unter welchen Bedingungen den Friedhof und die damit verbundenen Anlagen betreten und benutzen darf.

Überdies tritt der Träger durch die Vermietung der Trauer- bzw. Leichenhalle das Hausrecht zu einem gewissen Teil und vorübergehend an den jeweiligen Veranstalter (Bestatter/Familie) ab. So können diese dann auch darüber befinden, in welchem Umfang sie Gäste zur Trauerfeier zulassen.

Liegt ein besonderes Interesse vor, kann der Friedhofsträger überdies während der Beisetzungsfeierlichkeiten auch für das übrige Publikum den Friedhof sperren.

Aus der öffentlichen Stellung einer Person lassen sich unter Umständen Aspekte im Hinblick auf die Veröffentlichung von Bildmaterial zu Lebzeiten herleiten, nicht jedoch ein Recht auf die Teilnahme an Familienfeierlichkeiten oder dem der Öffentlichkeit abgewandten privaten Teil des Lebens.

Die Wünsche der Familie sollte man in jedem Fall respektieren. Es geht nicht, daß man hier nur aufgrund der Bekanntheit einer Person unbedingt auf einer Teilnahme an der Trauerfeier besteht.
Man kann ja hinterher vielleicht mal an sein Grab gehen.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 23. Dezember 2008
  • 12 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

12 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. ob eine person des öffentlichen lebens oder nicht, eine beerdigung ist privat und wenn es der wunsch der angehörigen ist, einen abschied in kleinem kreis durchzuführen, hat das jeder zu respektieren …

  2. „Horst Derrick“ – das sagt ja schon vieles aus. Nicht die Figur „Stefan Derrick“ ist gestorben, sondern der Schauspieler Horst Tappert. So groß kann das Interesse ja nicht sein, wenn man diesen entscheidenden Unterschied nicht versteht.

    Und wenn die Angehörigen von Herrn Tappert im kleinen Kreis Abschied nehmen wollen, so ist dies ihr gutes Recht und sollte auch von „Hardcore-Derrick-Fans“ respektiert werden – unabhängig von der rechtlichen Situation.

  3. Ich lese dein blog immer sehr gerne, aber langsam glaube ich, dass auch du selbst mindestens genauso gut unterhalten wirst durch solche oder ähnliche Deppen-Mails.

  4. @3: Ist das nicht der Idealzustand, dass man als Blogger auch noch Spaß bei dem hat, was man tut? ;)

  5. So doof darf man doch eigentlich nicht sein vielleicht nochmal den Sarg öffnen für ein lustiges Erinnerungs Foto mit Tappert oder sollte er verbrannt werden könnte sich jeder Fan ja einen Löffel Asche mit nehmen

  6. Auch mal an andere denken — die Familie von Herrn Tappert vielleicht — wer kommt denn auch solche Ideen? Das macht vermutlich impotent und ist ganz bestimmt irgendwie kommunistisch oder so.

  7. Die kommen doch nicht wegen dem jeweiligen Star, der gerade bestattet wird. Die wollen doch nur sehen welche anderen Stars kommen, und schämen sich nicht, diese auf dem Parkplatz auch noch um ein Autogramm anzuhauen.

  8. Fragen die eigentlich auch ob die auch auf die Geburtstage kommen können? sind ja Personen des öffentlichen lebens

  9. „Horst Derrick“… das ja echt der Oberhammer, wie #2 schon sagte und dem Rest kann man sich auch nur anschließen…

  10. auf was für dämliche ideen manche menschen doch kommen…

  11. Ich werd das Gefühl nicht los, dass du die Rechtschreibfehler absichtlich in die Briefe bastelst, um den Grundtenor der Leute nochmal zu unterstreichen :)
    Gibt wirklich Leute, die „Pertson“ schreiben?

  12. Das Gegenteil ist der Fall: Ich entferne aus sehr vielen Zuschriften erst einmal alle Tippfehler. Um den „Grundtenor der Leute nochmals zu unterstreichen“ braucht man hingegen nichts zu tun, man lässt die Mails einfach so wie sie sind.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.