Warnung vor infizierter Mail

Achtung! Derzeit ist eine Mail im Umlauf, die meinen Absender trägt und die ein Programm mit Schadsoftware im Anhang hat.

Diese Mail stammt aus dem Jahr 2011 und war an die Bestatter gerichtet, die ich damals hier im Blog in einem Kasten als besonders empfehlenswert hervorgehoben habe.
Diese Werbung war für die Betreffenden, wie auch die aktuellen Einträge in der Bestattersuche des Bestatterweblogs absolut kostenlos.
Die Mail wird nun von irgendeinem System offenbar an zahlreiche Empfänger weitergeleitet.
Sowohl der aktuelle Absender bestatter-online.de als auch ich oder das Bestatterweblog haben nichts damit zu tun.

Der Text der Mail lautet:

Betreff: Re Werbung im Blog
Hallo, liebe Kollegen,

endlich habe ich es geschafft, die Werbung für Eure Häuser etwas besser zu gestalten und anders zu platzieren.
Es bleibt dabei, die Werbung ist kostenlos.
Danke auch noch mal an Timm für das Ausleihen und Liefern des Sarges für „FINALE“.

Liebe Grüße und gute Geschäfte
TOM

Falls jemand eine solche Mail erhält, ist es empfehlenswert sie sofort zu löschen und danach den Papierkorb zu leeren.

Den Anhang, eine Datei mit dem Namen: lxnmarj.zip NICHT anklicken, NICHT entpacken und NICHT irgendwas damit machen. Einfach sofort löschen!

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 26. Februar 2016
  • 10 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Internes

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

10 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Ähnliche E-Mails wurden heute (angeblich) vom Mailkonto meiner Frau aus verschickt. Gleiches Muster, ähnliche Benennung der ZIP-Datei. Mich würde nur interessieren, auf welchem Weg die Übeltäter an den Text der Mails gekommen sind. Dass man den Absender recht einfach austauschen kann, ist ja klar. Aber authentische – wenn auch uralte – Nachrichtentexte!?

    Jedenfalls hat mich dein Beitrag, so ärgerlich die Sache auch ist, jetzt dahingehend beruhigt, dass der Schaden wohl nicht direkt den Rechner meiner Frau betrifft.

  2. mei, hat es sich nicht herumgesprochen, dass man nicht jede Mail/jeden Anhang umbedingt öffnen MUSS?;-)

  3. Moin!

    Apropos Spam, ich hatte eben einen Coldcall für die Zeitschrift „Bestatter heute“. Was ist das?

      • @Knud: Ach, das ist aber toll. Ja, ich bin seit Anfang des Jahres auch Chefredakteur der 2-wöchentlich erscheinenden Publikation „Bestatter heute“. Diese erscheint im Pro Media Verlag und wird von mir betreut.
        Für den Vertrieb ist allein der Verlag verantwortlich, er wendet sich hierbei vermutlich hauptsächlich an Bestatter. Von mir hat der Verlag keine Adressen oder Quellen genannt bekommen. Wenn Du angerufen wurdest, dann ihm Rahmen einer Marketingmaßnahme und weil Du zur Branche gehörst.
        Mit Deinen Beiträgen im Bestatterweblog hat das jedenfalls nichts zu tun.
        Im Übrigen habe ich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, von keinem Nutzer hier eine Telefonnummer oder Adresse.

            • @Josef: Mhhh, jeden Tag 2-5 Anrufe wegen Toner, Gold, Aktien, Telefon- und Stromtarifen, Probeabos usw. ist es nicht leicht für die Anrufer und wenn denn gleich ein Vertrag für ein unbefristetes Abo mit Kosten von 560,- Euro im Jahr abgeschlossen werden soll, bin ich gern kaufunwillig und habe ihn abgewiesen.

              • @Knud:
                Da hast du Recht, man bekommt schon viele Anrufe. Viele sind nicht so wichtig und kosten Zeit! Wenn du ein größeres Geschäft hast, fehlt dir die natürlich woanders!
                Lg Josef

  4. Im Übrigen habe ich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, von keinem Nutzer hier eine Telefonnummer oder Adresse.

    Das ist auch gut so, sonst würdest du mich irgendwann mit einem Knüppel besuchen, weil ich so oft versuche, mich bei dir ein zu laden!
    :) Josef

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.