Weihnachtsfeier

Bis heute Abend melde ich mich mal ab. Wir haben eine Weihnachtsfeier.

Wie feiern Bestatter? Na klar, wir packen die Leichen aus und tanzen mit denen Samba auf den Tischen, nackt versteht sich…

Aber mal im Ernst. Ich schrieb ja schon mal, daß es bei uns recht humorvoll und locker zugeht. Das Geschäft ist ja oft schon traurig genug. Dennoch sind unsere Betriebsfeiern, egal aus welchem Anlass, keine Orgien.
Da wir ja meistens noch Bereitschaft haben, ist Alkohol kaum ein Thema. Wir nutzen einfach die Gelegenheit, daß mal alle da sind und haben bei Kaffee, Tee, Glühwein, Stollen und Gebäck gute Laune.

Ich mache die Weihnachtsfeier seit Jahren schon am Mittwochnachmittag zwischen 14 und 17 Uhr. Jeder kann noch seine Familie dazukommen lassen und ab 16 Uhr kann man auch schon wieder gehen, wenn man mag.

Diese Abendbesäufnisse unter weihnachtlichem Deckmantel liegen mir persönlich nicht so, was nicht heißt, daß wir es nicht auch mal richtig krachen lassen.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm28. Mai 2012

18 Kommentare von 138750.

  1. Tom, Deine Stammleser der Internetprovider-Beschwerdestelle, wünschen Dir und Deinem gesamten Team eine schöne Feier, eine angenehme Stimmung und dass es zu keinem Anruf kommt (also das die Bereitschaft heute mal Pause hat).

  2. „Na klar, wir packen die Leichen aus und tanzen mit denen Samba auf den Tischen, nackt versteht sich…“
    Wer ist nackt, ihr oder die Leichen?
    Obwohl, ich glaube, das will ich jetzt nicht wissen…

  3. Oooh… auch Weihnachtsfeier haben will – mit Stolle und RICHTIGER heißer Schokolade…

    Eine neidische Kathrin, die den ganzen Betrieb „hütet“ weil Cheffes schon den ganzen Tag Weihnachtseinkäufe machen. Wenn ich wenigstens ein Radio (oder Lautsprecher am PC) hätte…

  4. @fredi

    Das Radio kostet nicht viel, das ist wohl war. Aber, selbst bei durch Mitarbeiter mitgebrachte Radios, entsteht dem Unternehmer eine Rundfunk-Gebührenpflicht. Und das Pro Gerät, nicht wie im privaten Bereich eine Gebühr für alle Geräte.

  5. @Helmut S.:
    Das stimmt so nicht ganz. Wenn der Mitarbeiter das Gerät zum Feierabend wieder aus dem Betrieb entfernt muss der Mitarbeiter die Gebühr bezahlen.
    Aber in vielen Betrieben ist es nicht erlaubt private elektrische Geräte zu betreiben. Also weder Radios noch Wasserkocher oder Kaffeemaschinen. Das liegt daran, dass durch solche Geräte verursachte Schäden nicht durch die betrieblichen Versicherungen gedeckt sind.

    @Kathrin:
    Die würde ich empfehlen einen Ohrhörer vom Disc-/Walkman zu nehmen … klein unauffällig und schon hast du Lautsprecher am PC :)

    Anires

  6. Da frag ich mich doch, wann so ein Bestatter überhaupt mal geschlossen hat. Ein Schild mit der Aufschrift: „Wegen Todesfall geschlossen“ wird es wohl nie geben? Muhaha. Also mal ehrlich jetzt…

  7. , was nicht heißt, daß wir es nicht auch mal richtig krachen lassen.
    Gut ich komme wenn Ihr es krachen lasst. Was geht da ab? Schön, dass Ihr noch feiern könnt. Der Bereitschaft einen Einsatz, damit sie nicht umsonst dienstbereit und nüchtern geblieben ist. Du scheinst keine Mitarbeiter zu haben, die einer anderen, nicht christlichen Religion angehören. Mit „Rücksicht“ auf andere Religionen wurden schon Kindergeburtstage und Weihnachtsfeiern in Kindergärten und Schulen, aber auch Weihnachtsfeiern in Betrieben abgeschafft. Gut, man kann sie ja „Jahresendfeier“ nennen, doch glaube ich, dass das nur ein vorgeschobener Grund ist um Kosten zu sparen. Sonst kommt noch einer und behauptet man müßte das Essen als geldwerten Vorteil versteuern.

  8. @Mac Kaber: Doch, wir haben einen Muslim, aber der will bei den entsprechenden Anlässen von div. Ver- und Geboten seiner Religion noch nie etwas gehört haben. Außerdem tummeln sich bei uns ein Jehovas Zeuge, ein Mormone und zwei von denen ich nicht genau weiß, wen oder was die anbeten, es scheint ihnen aber Spaß zu machen.

    Ein paar Papisten, sowie ebensoviele Lutheraner halten sich insgesamt die Waage mit Säkularisierten.

  9. Extra was für Mac Kaber ;-)

    1. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu konnen, dass unsere Firmen-Weihnachtsfeier am 20.12. im Argentina-Steakhouse stattfinden wird. Es wird eine nette Dekoration geben und eine kleine Musikband wird heimelige Weihnachtslieder spielen. Entspannen Sie sich und geniessen Sie den Abend…
    Freuen Sie sich auf unseren Geschaftsführer, der als Weihnachtsmann verkleidet die Christbaumbeleuchtung einschalten wird! Sie können sich untereinander gern Geschenke machen, wobei kein Geschenk einen Wert von 20 EUR übersteigen sollte.
    Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit.

    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalabteilung

    2. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Auf gar keinen Fall sollte die gestrige Mitteilung unsere Türkischen Kollegen isolieren. Es ist uns bewusst, dass Ihre Feiertage mit den unsrigen nicht ganz konform gehen: Wir werden unser Zusammentreffen daher ab sofort ‚Jahresendfeier‘ nennen. Es wird weder einen Weihnachtsbaum oder Weihnachtslieder geben.
    Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Zeit.

    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalabteilung

    3. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Ich nehme Bezug auf einen diskreten Hinweis eines Mitglieds der Anonymen Alkoholiker, welcher einen ‚trockenen‘ Tisch einfordert. Ich freue mich, diesem Wunsch entsprechen zu konnen, weise jedoch darauf hin, dass dann die Anonymität nicht mehr gewährleistet sein wird…
    Ferner teile ich Ihnen mit, dass der Austausch von Geschenken durch die Intervention des Betriebsrats nicht gestattet sein wird: 20 EUR sei zuviel Geld.

    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalforschung

    7. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Es ist mir gelungen, für alle Mitglieder der ‚Weight-Watchers‘ einen Tisch weit entfernt vom Buffet und für alle Schwangeren einen Tisch ganz nah an den Toiletten reservieren zu können. Schwule dürfen miteinander sitzen. Lesben müssen nicht mit Schwulen sitzen, sondern haben einen Tisch fur sich alleine. Na klar, die Schwulen erhalten ein Blumenarrangement für ihren Tisch.
    Endlich zufrieden?

    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Klappsmühle

    9. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Selbstverständlich werden wir die Nichtraucher vor den Rauchern schützen und einen schweren Vorhang benutzen, der den Festraum trennen kann, bzw. die Raucher vor dem Restaurant in einem Zelt platzieren.

    Tina Bartsch-Levin
    Leiterin Personalvergewaltigung

    10. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Vegetarier! Auf Euch habe ich gewartet! Es ist mir scheissegal, ob’s Euch nun passt oder nicht: Wir gehen ins Steakhaus!!! Ihr könnt ja, wenn Ihr wollt, bis auf den Mond fliegen, um am 20.12. möglichst weit entfernt vom ‚Todesgrill‘, wie Ihr es nennt, sitzen zu können. Labt Euch an der Salatbar und fresst rohe Tomaten! Übrigens: Tomaten haben auch Gefühle, sie schreien wenn man sie aufschneidet, ich habe sie schon schreien hören, autsch, autsch, autsch!
    Ich wünsch Euch allen beschissene Weihnachten, besauft Euch und krepiert!!!!!

    Die Schlampe aus der dritten Etage.

    14. Dezember
    AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

    Ich kann sicher sagen, dass ich im Namen von uns allen spreche, was die baldigen Genesungswünsche fur Frau Bartsch-Levin angeht. Bitte unterstützen Sie mich und schicken Sie reichlich Karten mit Wunschen zur guten Besserung ins Sanatorium. Die Direktion hat inzwischen die Absage unserer Feier am 20.12. beschlossen. Wir geben Ihnen an diesem Nachmittag bezahlte Freizeit.

    Josef Benninger
    Interimsleiter Personalabteilung

  10. *Diese Abendbesäufnisse unter weihnachtlichem Deckmantel liegen mir persönlich nicht so*
    Kann ich nur zustimmen. Wenn Besäufnis, dann ehrlich & mit Ansage.

    Nieder mit den Deckmänteln. ;)

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.