Welchen Gesichtsausdruck haben Verstorbene?

ich möchte gerne wissen,ob man am gesichtsausdruck des verstorbenen sehen kann,ob er schmerzen bei eintritt seines todes hatte,oder nicht.
bestimmt hat der bestatter die möglichkeit den gesichtsausdruck so zu gestalten, dass man meint der verstorbene sei am schlafen. aber wie ist das, bevor der verstorbene zu dem bestatter kommt, gibt es da menschen mit schmerzverzogenem gesicht?
und kann man annehmen, wenn der verstorbene entspannt aussieht und schlafend,dass er keine schmerzen zum zeitpunkt seines todes hatte?

Man kann als Bestatter der zu einem soeben verstorbenen Menschen kommt manchmal schon erkennen, ob jemand friedlich eingeschlafen oder unter starken Schmerzen gestorben ist.
Das muß aber nicht zwangsläufig so sein und ist auch, wie ich es immer erfahren habe, nur von sehr kurzer Dauer.
Oft haben Menschen sich in den Tod gequält, sind unter Schmerzen, Weinen und Stöhnen gestorben und der Tod kam dann wie eine Erlösung, sodaß sie mit einem ganz friedlichen Gesichtsausdruck im Sterbebett liegen.
Andere wiederum haben die ganze Zeit friedlich und entspannt in Agonie gelegen und im Tod verkrampfen sie sich und sehen aus, als hätten sie einen langen, schweren Todeskampf hinter sich.

Der Bestatter wird bei einer offenen Aufbahrung dafür sorgen, daß der Verstorbene den Eindruck eines friedlich Schlafenden macht.
Das gelingt meist, aber nicht immer.

Grundsätzlich ist es aber so, daß das was die Mimik eines Menschen ausmacht, von Muskulatur gesteuert wird. Im Tod erschlafft und entspannt sich aber die Muskulatur, so daß von einem verkrampften oder schmerzverzerrten Gesicht nicht die Rede sein kann.
Selbst Opfer schwerer Verbrechen, die bis in den Tod mißhandelt wurden, sehen nicht etwa verstört oder verkrampft aus.

Es ist ein durch Facebook und Laienantwortportale gefestigtes Ammenmärchen, daß Verstorbene verzerrt und grausam entstellt aussehen. Das ist nicht so, das sind alberne Märchen.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 14. März 2013
  • 2 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Frag den Bestatter

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

2 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Hm, ich habe in der Rechtsmedizin noch gelernt, dass die Muskeln beim Tod entspannen, ein „erschrockener“ Gesichtsausdruck also nicht sein kann – es sei denn, dies ist der entspannte Gesichtsausdruck des Toten.

    • Exakt das hab ich auch gelernt und in der Praxis auch nie anders erlebt. Natürlich kann ein Mensch erschreckend aussehen, weil er in einer „dummen“ Position starb und auch das herrabgefallende Kinn kann bei Angehörigen böses Erschrecken auslösen. (Darum legt man ja auch was drunter wenn man ein bißchen Anstand hat). Aber einen Gesichtsausdruck beim Verstobenen, demnächst kommt noch man kann den Mörder in den Augen sehen. Tztz.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.