Zauber der Lyrik

Bei meiner letzten Autorenlesung habe ich auch aus „Zum Hieressen oder zum Mitnehmen?“ gelesen. Das tue ich immer, denn die meisten Leute kennen nur meine „Bestatter-Bücher“.
Eine Zuhörerin hat mich jetzt angeschrieben und gefragt, wo man dieses Buch bekommen kann.

Nun, man bekommt es hier.

Desweiteren fragt sie, ob es die Geschichte irgendwo im Web gibt, damit sie für eine Freundin, die blind ist, darauf verlinken kann, sodaß die Freundin sich die Geschichte automatisch vorlesen lassen kann.

Aber natürlich, den Text findet man in meinem Dreibeinblog.de und weil automatisch vorgelesene Texte immer etwas holperig klingen, habe ich für die sehbehinderte Freundin der Leserin den Text eben mal selbst als Podcast eingesprochen:

PDF erzeugen
Peter Wilhelm24. August 2016

7 Kommentare von 138689.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.