DIREKTKONTAKT

Schülerin wegen Diabetes gestorben – 2 Lehrerinnen angeklagt

Von

Wir kennen es alle aus dem Fernsehen oder Kino. Der Kampf eines Opfers mit seiner Diabetes-Erkrankung. Das Opfer ist entführt worden und irgendwo eingesperrt. Die Familie und die Polizei sind in großer Sorge, denn das Opfer leidet an Diabetes. Daraus entwickelt sich dann ein Wettlauf mit der Zeit, denn – so wird erzählt -, wenn der entführte Mensch nicht bald seine Spritze bekommt, wird er sterben.
Weiterlesen

Nimm zwei!

Von

Meine Frau neigt dazu, ihre Probleme zu meinen machen zu wollen.
Damit meine ich nicht, dass ich mich als treusorgender Ehemann und Vater um allerlei Dinge kümmern muss, um die ich mich ohne die Allerliebste und die Kinder nicht kümmern müsste. Ich komme meinen Gatten- und Vaterpflichten gerne nach und habe anerkannt, dass es unter der strahlenden Sonne von Mittelerde sowieso nur mich geben kann, der zum Superhelden taugt.

Nein, ich meine diese kleinen täglichen Dinge. Ich habe mein Büro ganz oben, das Wohnzimmer ist unten. Die Batterien in einer von den 762 Fernbedienungen sind leer. Sie schreibt mir ne SMS, ich solle Batterien wechseln, und zwar die dünnen. Dünne? Ja, wie dünn? Dünn im Durchmesser? Also längliche, die dünner sind als andere? Dann meint sie AAA-Batterien. Oder meint sie dünn im Sinne von flach, also mithin so Knopfzellen und deren Derivate? Sie kommt dann hoch, zeigt mir die offene Fernbedienung und die herausgenommenen Batterien. So weit, so gut. Aber wo befinden sich die Batterien für Fernbedienungen bei uns im Haus? Natürlich unten im WOhnzimmer, genau dort, wo sie die Fernbedienung auseinandergenommen hat und die Batterien entnommen hat.

„Du, ich habe diesmal nur die 75er Aspitolicinomin-Tabletten bekommen, ich brauch doch aber die 150er.“

„Dann nimm einfach zwei.“

„Ja, aber da musst Du erst zum Arzt und ein neues Rezept holen.“

„Du hast doch die 75er, nimm einfach zwei.“

„Ruf doch mal in der Apotheke an.“

„Wozu? Nimm einfach zwei.“

„Lies doch mal den Beipackzettel, vielleicht steht da was drin.“

„Nimm einfach zwei.“

„Ja, aber es wird doch einen Grund haben, dass es 75er und 150er gibt.“

„Ja, damit man von den 75ern zwei nehmen kann. Nimm die einfach.“

„Nicht, dass das dann zu stark ist.“

„Wie denn? Zweimal 75 ist doch 150.“

„Ja, aber das sind ja dann zwei Tabletten, das muss doch stärker sein. Also das Doppelte.“

„Es sind zwar zwei Tabletten, aber die haben ja nur die Hälfte drin.“

„Ob das dann reicht, wenn da nur die Hälfte drin ist?“

„Das reicht, nimm zwei.“

„Willst Du nicht doch vorsichtshalber beim Arzt oder in der Apotheke anrufen?“

„Mach doch selbst.“

„Du kannst sowas besser.“

„Was kann man da schon falsch machen? Nimm einfach zwei und lass mich dann damit in Ruhe.“

„War doch nur ne Frage.“

„Und die hab ich beantwortet, nimm zwei.“

„Dass ihr Männer auch immer alles so kompliziert machen müsst.“

Hinweis:
Nehmen Sie Medikamente nur nach Anweisungen Ihres Arztes oder Apothekers ein.
Beachten Sie die Packungsbeilage.

Wie sieht eine Brandleiche aus?

Von

Hallo, ich habe heute in der Zeitung von einem Brand in einer Kleingartenkolonie gelesen. Da sind drei Leute verbrannt. Das muss doch auch für die Bestatter schrecklich sein. Wie sehen solche Leichen eigentlich aus? Wahrscheinlich wirst Du das nicht beschreiben wollen, schade.

Wenn Du eine Frage stellst, und dann gleich vorneweg implizierst, dass ich gar keine Antwort geben werde, warum stellst Du die Frage dann?

Du meinst sicherlich diesen Artikel hier:

Hinweis: Der nach dem Weiterlesen-Link folgende Text ist nur für Erwachsene und Personen mit stabiler Psyche geeignet

Weiterlesen

Angst vor dem Nacktsein

Von

Eine Leserin schreibt schon seit Wochen verzweifelt in den Kommentaren und hofft auf Antworten von mir und Euch Leserinnen und Lesern.
Nun ist aber der Kommentarbereich nicht der richtige Platz, um Antwort auf aktuelle Fragen zu bekommen. Dazu schreibt man mir besser unter peter@bestatterweblog.de

Der Leserin geht es darum, dass sie auf gar keinen Fall von irgendwem nach ihrem Tod nackt gesehen werden möchte.
Weil die Frau so verzweifelt ist, möchte ich ihr antworten.

Kann ich verfügen, dass meine Leichenschau in Unterwäsche gemacht wird? Damit würde ich ja dem Arzt die Erlaubnis erteilen. Kann ich verfügen, dass mein Hausarzt meine Leichenschau macht und eine Vertretung angeben, falls er im Urlaub sein sollte? Ich möchte von meiner Ärztin untersucht werden, weil sie auch meine Krankenvorgeschichte kennt und ich so sicher sein kann, nicht obduziert zu werden wegen unklarer Todesursache. Außerdem meinte sie, man wird nicht unbedingt komplett entkleidet, wenn sie den Patienten kennt und weiß, woran er gestorben ist, Beispiel Krebs.

Sehr geehrter Herr Wilhelm,
mir ist diese Frage wirklich ganz enorm wichtig. Ich bin stark autistisch veranlagt und diese Panik lässt mich zurzeit nachts nicht schlafen und treibt meinen Puls so in die Höhe, dass ich in letzter Zeit regelmäßig einen viel zu hohen Blutdruck von 144 zu noch was habe und regelrecht Herzrasen- und Herzschmerzen. Können Sie mir bitte eine Antwort geben? Das wäre sehr nett. Liebe Grüße, K

Liebe K.,

ich verstehe Dich sehr gut. Du möchtest nicht, dass Dich andere nackt sehen. Das ist völlig in Ordnung und überhaupt nichts Schlimmes oder Besonderes.
Jeder Mensch hat ein natürliches Schamgefühl, das er mehr oder weniger und je nach Situation überwinden kann. So zeigen sich die meisten Menschen überhaupt nicht gerne unbekleidet, bzw. würden das nie tun, haben aber kein Problem damit, sich beim Arzt zu entkleiden. Diese Leute haben für sich im Kopf klargemacht, dass Ärztinnen und Ärzte nicht aus Neugierde oder sexuellem Interesse anderer Menschen Körper anschauen, sondern zu medizinischen Zwecken.
Weiterlesen

Kommende Veranstaltungen

Von

Corona ist scheinbar kein Thema mehr. Es kommen wieder Veranstaltungen mit mir. Deshalb ist es eine gute Idee, wenn Ihr ein Auge auf die Veranstaltungsübersicht in der Seitenleiste habt.
Da kommt im Moment immer mal wieder etwas dazu. Vielleicht ist ja auch mal eine Veranstaltung bei Dir in der Nähe. Dann freue ich mich, wenn Du kommst.

Bitte komm gerne direkt zu mir, scheue Dich nicht.

26.03.2022 ZITTAU
Gerhart-Hauptmann-Theater, Zittauer Salonlesung, David Thomas Pawlak liest Peter Wilhelm.
Info hier g-h-t.de


07.05.2022 HANAU
(Näheres in Kürze)
Info hier Hospizdienst Hanau


11.05.2022 HEILBRONN
Impulsvortrag „Hören und Musik“, Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, 74072 Heilbronn
Info hier www.cv-hn.de/


20.08.2022 GUBEN Plastinarium
Scientia mortuorum, Peter Wilhelm live, (Das ganze Wochenende ein unglaubliches Programm)
Info hier scientia-mortuorum




Podcast neue Folge: Der Hase Cäsar – Wie heißt Columbo mit Vornamen? – TV-Serien-Gequatsche

Von

Mit meinem Freund Frank Mischkowski, ich Ostpreuße, er Oberschlesier, (wobei ich ihm immer verheimliche, dass meine Oma mütterlicherseits auch Oberschlesierin war) unterhalte ich mich über das Fernsehen unserer Kindheit und Jugend. Dabei ergeben sich interessante Einblicke, denn da Frank 20 Jahre jünger ist, sind für ihn Baywatch und Knightrider das, was für mich Hiram Holiday und Belphegore waren.

Ich glaube, dieser Podcast ist uns wirklich gut gelungen und sehr unterhaltsam.
Wie immer freue ich mich riesig, wenn Du reinhörst, bei Apple gut bewertest und mir eventuell eine Rückmeldung gibst.

Möchtest auch Du mal Gast bei mir am Kamin sein, um ein schönes Gespräch für den Podcast zu führen? Na, dann melde Dich einfach! Es ist egal, ob Du eine Riesengeschichte zu erzählen hast, oder ob Du einfach nur mal was loswerden möchtest. Ich spreche gerne mit Dir!

Frau Brinkmann mag HARIBO

Von

Frau Brinkmann kam an einem Freitagnachmittag zu uns, und zwar kurz nach zwei. Am Freitag denken auch Bestatter schon ans Wochenende und alle Mitarbeiter freuen sich schon auf das, was sie so vorhaben. Freitags machen wir immer um etwa drei Uhr zu. Beim gemeinsamen Mittagessen hatten wir noch darüber gesprochen, was am Wochenende so ansteht.

Sandy erzählte von einem ganz tollen Typen, der letzten Mittwoch ihr Herz erobert, und jetzt schon die Stellung als der Mann für’s Leben erreicht hatte. Ich schätzte, dass sie ihn spätestens Montag nicht mehr kennen will. Antonia hatte ganz was Aufregendes vor, irgendeine Besichtigung, mittelalterliche Ziehbrunnen oder so. Frau Büser murmelte nur was von drei Maschinen Buntes und Manni schoss mit einem Grillfest bei seinem Bruder den Vogel ab.
Weiterlesen