DIREKTKONTAKT

Sonstiges

Titel

In diesem Artikel habe ich ja für das erste Quartal 2008 das Undertaker-Buch angekündigt.

Jetzt machen wir uns mal gemeinsam an die Findung eines geeigneten Titels.

Bis Ende der Woche sammele ich Vorschläge und stelle dann die die mir am besten gefallen zur Abstimmung.

Ich bin auf Eure Ideen sehr gespannt!

Nachtrag:

Der Text „Das Buch zum Bestatterweblog“ kommt als schräger Eckenaufdruck auf jeden Fall aufs Titelblatt.

„Wer anderen eine Grube gräbt“ bzw. „Der anderen eine Grube gräbt“ könnte als zweiter Titel kommen.

Gesucht wird der Haupttitel. Ein paar erklärende Worte wie „Aus dem Tagebuch eines Bestatters“ kommen sowieso.

Im Vorwort wird auch die Entstehung des Buches berichtet.

Alle die mitwirken, werden im Buch genannt. Also der der den dann ausgewählten Titel zuerst genannt hat usw.

Alles ohne Gewähr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, letzte Entscheidung liegt immer bei mir.

Lesezeit ca.: 59 Sekunden - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie bitte auch:


170 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
15 Jahre zuvor

„Bestatter sind auch nur Menschen“
„Aus dem Leben eines Bestatters“
„Fragen an den Bestatter“
„Geschichten über den letzten Weg“
„5 Uhr Tee mit Tom“

fledermaus
15 Jahre zuvor

soll der titelvorschlag quasi „geheim“ – also per email – eingesandt werden oder kann man den auch in die kommentare schreiben?

ich persönlich wäre für eine geheime „titelvorschlagseingabe“. ist doch um längen spannender, wenn man hernach die top10 (oder top5, wie auch immer) dann präsentiert bekommt. 🙂

AB
15 Jahre zuvor

angesichts des Web 2.0 Hype würde ich mal Spontan „Tod 2.0“ vorschlagen

wegen deiner Zeichnerin fiel mir noch sontan „Der Tod und das Internet“ ein aber das hat zu viel Ähnlichkeit

Hombre
15 Jahre zuvor

„Six feet deeper“

Dem Mythos Bestatter auf dem Grund gegangen.

Olli
15 Jahre zuvor

Warum Tote nicht reden…

flo
15 Jahre zuvor

Tod der Langeweile.

lg,
f.

georg
15 Jahre zuvor

„Onkel Toms Grab“

maxaret
15 Jahre zuvor

Ist „gestorben wird immer“ schon irgendwie rechtlich geschützt?

Cellulanus
15 Jahre zuvor

In den (Unter-)Titel muss unbedingt das Stichwort Bestatterweblog rein, denn genau das ist es ja wonach wir mittlerweile süchtig sind. Das Wort zieht. 😉

Nulpe
15 Jahre zuvor

Entweder

„Requiem in pace“
Ruhe in Frieden

oder

„Requiem aeternam dona eis, Domine“
Herr, gib ihnen die ewige Ruhe

wären eigentlich ganz passend,oder?

Technoschamane
15 Jahre zuvor

„Der Bestatter – Tod oder nicht Tod? Das ist hier die Frage“

DasM
15 Jahre zuvor

Unter die Erde und noch mehr

15 Jahre zuvor

„Unter uns“

15 Jahre zuvor

Undertaker – das Buch

15 Jahre zuvor

Wie wäre es mit dem guten alten „Memento Mori“?

Sonny
15 Jahre zuvor

Undertaker – Das Leben vom Tod

Sonny
15 Jahre zuvor

bzw. Undertaker Tom – Das Leben vom Tod

15 Jahre zuvor

Dirk, ich spinne Deinen Vorschlag mal weiter, ja?

„Unter uns – Leichenbestatter graben ihre besten Anekdoten aus“

Armin
15 Jahre zuvor

Todesfall – Aus dem Leben eines Bestatters.

Brainstorming
15 Jahre zuvor

„Schöner Sterben“
„Es geht auch anders – Erzählungen aus dem Alltag eines Bestatters“
„Bestatterweblog – Das Buch“
„Wer anderen eine Grube gräbt – Anekdoten eines Bestatters“
„Bestatten will gelernt sein“
„Der letzte Weg – “
„Gestorben. Und nun? – Erfahrungen eines Bestatters“

Jan
15 Jahre zuvor

Ich tendiere ja zu klassikern wie:
„Der Tod steht ihm gut“
oder
„Sterben und sterben lassen“

15 Jahre zuvor

@dirk: „Unter uns“ finde ich genial 🙂 Gibt aber sicher Stress mit RTL…

Vielleicht auch frei nach Max Goldt: „Wenn man einen schwarzen Anzug anhat“

Jule
15 Jahre zuvor

Schaufel dir dein eigenes Grab.

McDuck
15 Jahre zuvor

Es ist so kalt.
Geschichten von Leben und Tod.

Faith
15 Jahre zuvor

Haupttitel: „Six Bytes under“
Untertitel: Das Bestatterweblog

Schlicht, einfach, eingängig. Und die Leute, die „Six feet under“ mögen, freuen sich über die Hommage.

🙂

15 Jahre zuvor

„Sterben für Anfänger“

„Undertaker – Auf den Tod gebracht“

„Wegen zu geschlossen! Die etwas andere Seite des Todes“

„Tod, aber glücklich!“

„Das Leben der Toten“

„Mit Schaufel und Schminke – Dem Totengräber über die Schulter geschaut“

etc…

winnie pooh
15 Jahre zuvor

Geschichten nach dem Leben – Ein Bestatter erzählt

15 Jahre zuvor

„Tod sein hat auch sein gutes“

„Der Tod ist nicht das Ende“ (sondern der Anfang des Bestatungsunternehmens 🙂 )

„Es kommt immer anders“

„Der Totenversteher“

„Der Totenflüsterer“ *uäää*

Anubis
15 Jahre zuvor

Wir legen sie tiefer – Alltag eines Bestatters

altpunk
15 Jahre zuvor

Tiefergelegt
-aus dem Alltag eines Bestatters-

15 Jahre zuvor

Der Tod und das Weblog
(unter Berücksichtigung der Illustratorin ;))

Faith
15 Jahre zuvor

Uh! Das gefällt mir! 😀

maxaret
15 Jahre zuvor

„Unter uns“ finde ich mit Abstand am besten.

15 Jahre zuvor

Also ich finde den Vorschlag von AB genial, „Tod 2.0“ das ist kurz & genial.

Ich hätte da noch:
„Das Leben danach – Bestatteralltag“
„Tote reden nicht – Bestatter schon“
„Das Leben mit dem Tod – das Bestatterweblog“

Und auf die Rückseite müssen unbedingt die besten Zitate 😀

Pxs
15 Jahre zuvor

„Der Tot – und das Leben der Anderen danach.“

„Mein Leben mit dem Tot“

„Leichen im Keller“
– Bestattergeschichten –

oder

„Meine Leichen im Keller“
– Bestattergeschichten –

Gruß Pxs.

healer
15 Jahre zuvor

„Gestatten: Bestatter“
„Das wirklich älteste Gewerbe der Welt“
„runter kommen sie alle“
„Des einen Tod – des Anderen Brot“
„Beim letzten Auftrag gehts zur Sache“

Al
15 Jahre zuvor

Bei „Unter uns“ musste ich eben auch laut loslachen! Kann mir kaum vorstellen, dass die Serie da irgendwelche rechtlichen Ansprüche geltend machen kann, weil’s da doch erstens keine Verwechslungsmöglichkeit gibt und zweitens der Ausdruck doch eine allgemeine Wendung ist…

georg
15 Jahre zuvor

“Des einen Tod – des Anderen Brot” <– das find ich sehr genial 😀

15 Jahre zuvor

„JEDER fährt einmal Mercedes“ 😉

dante
15 Jahre zuvor

Last Exit Tom’s Weblog

Keiner
15 Jahre zuvor

Cliffhanger’s Finest
– aus dem Blog eines Leichenschubsers –

😀

chris
15 Jahre zuvor

Also die Geschichte mit dem „2.0“ finde ich klasse!!

So in die Richtung
„Bestattung 2.0 – der Bestatterweblog“
„Bestattung 2.0 – Tradition vs. Mo(r)derne“

Tobias
15 Jahre zuvor

@Chris:
Mo(r)derne?
Dann gleich Modern(d)e 😉

willy
15 Jahre zuvor

„Wer anderen eine Grube gräbt …“ ist der allerbeste Vorschlag.

Er bekommt die Aspekte der Arbeit des Bestatters und die große Portion Humor der Geschichten hier im Blog unter einen Hut. Noch eine seriöse Unterzeile dazu und das Buch wird der Hingucker! =) …

Asz
15 Jahre zuvor

Ich bin entweder für Olafs Vorschlag oder ganz einfach:

„Der Undertaker“

Warum soll ich den Leuten schon vorher den Inhalt des Buches erzählen? Und
„Der Undertaker“
klingt so schön geheimnisvoll 🙂

ph0
15 Jahre zuvor

„Zwischen Pietät und Alltag – Anekdoten aus dem Leben eines Bestatters“

„Pilfering Pointless – Ein Leben nach des anderen Tode“

„Dem Sensenmann auf den Fersen“

„Stille Kundschaft – Geschichten aus dem Bestattungswesen“

Wären so meine Vorschläge 🙂

simon
15 Jahre zuvor

„Gestorben wird immer – Tagebuch eines Bestatters“ find ich so am besten.

Das Buch ist, wenn auch inhaltlich mit dem Blog verwand, doch was eigenständiges. Der Bezug zum Weblog sollte meiner Meinung nach damit nicht ZU dominant sein, weil im Buch ja neue Geschichten zu finden sein sollen und nicht nur das Altbekannte aus’m Weblog.

Der Weblog kann dann ja ausreichend im Klappentext oder in der Einleitung erwähnt werden („Es fing alles mit einem Weblog an…“), bzw. ein eigenes Kapitel bekommen.

mfg

PS: btw, wie sieht’s eigentlich aus. Bekommt der letztendliche Namenspate eigentlich ein Exemplar des Buches? 🙂

Hayo
15 Jahre zuvor

„Underfaker – Hirngespinnste eines Ghostwriters“ fände ich passend.

healer
15 Jahre zuvor

„80 cm oder darf’s auch etwas mehr sein?“
„Ham Sie den auch in Fichte?“
„Ja, das ist ein echter Beruf“
„Pietät und co“
„Wenn ich tot bin, geht’s erst los“
…..

Tom
15 Jahre zuvor

Auch wenn er nicht wirklich von mir ist… 🙂

Haupttitel:
„Der ‚Weihnachtsmann‘ ist tot…“
Untertitel:
Geschichten aus dem Alltag eines Bestatters

Gruß

Tom

sagichnicht
15 Jahre zuvor

UNDERTAKER – Den Trollen zum Trotz

Anubis
15 Jahre zuvor

@ filosof,

bis jetzt nur Mercedes-Bestatter gesehn ?

Matthias
15 Jahre zuvor

Den Vorschlag „Wer anderen eine Grube gräbt – Anekdoten eines Bestatters“ fand ich sehr genial 😀

Meine Vorschläge:

– altbekannt: „Der letzte Wagen ist immer ein Kombi“
– etwas zynisch: „Schwund ist immer – Geschichten aus dem Bestattergewerbe“. Oder so.

Technoschamane
15 Jahre zuvor

Ich hätt noch einen: „Heut ist ein guter tag zum Sterben! – Ein Bestatter packt ein.“

Peroy
15 Jahre zuvor

„Halt’s maul, du Sau! – Wutschreie eines Pubertierenden (Eine Henning-Chronik)“

Sahara
15 Jahre zuvor

„Darf man da auch probeliegen?“ – Das etwas andere horizontale Gewerbe

15 Jahre zuvor

„Alles waagrecht?“

jemand
15 Jahre zuvor

Undertaker rechnet ab! ^^

Des einen Tod, des anderen Freud

undertaker meets death

Geschichten aus dem Jenseits

Undertaker plaudert aus dem Sarg

Allroundmanager – Aus dem Leben eines Bestatters

Wahrheit des Todes

Leben mit dem Tod

Das jüngste Gericht

Das Portal zum Tod

Todgeweiht

powermax
15 Jahre zuvor

Meine Favoriten:
„Unter uns“,
„Undertaker – das Buch“,
„Tod 2.0 – Mit Schminkkoffer und Schaufel zu Ihren Diensten“,
„Leiche im Keller – Kein Bestatteralltag“

Jule
15 Jahre zuvor

Am Anfang war das Licht – am Ende der Undertaker

Erde oder Feuer? – Die etwas andere Typberatung

Liegen Sie bequem? – Erzählungen

Der Tod und die lieben Verwandten – Was Sie irgendwann nicht mehr mitkriegen werden

Shura
15 Jahre zuvor

„Leben mit dem Sterben…“
Das Buch zum Blog.

latita
15 Jahre zuvor

„Wenn einer seine letze Reise tut“

Nochganzfit
15 Jahre zuvor

Titelvorschlag: Drunter (und drüber) oder
auch: Drunter und darüber

Mac Kaber
15 Jahre zuvor

Undertaker Tom – Begleiter beim letzten Gang

15 Jahre zuvor

Hm, eine Sache verstehe ich nun aber doch nicht…

Dein Blog ist konsequent so gehalten, dass du immer aus deiner Erinnerung oder aus dem Tagebuch erzählst, ist das mit dem Buch nun auch alt?

Um dem Konzept gerecht zu werden müsste das so sein, allerdings ergäbe die ganze Sucherei im Gegenzug keinen Sinn.

Ein Kritiker.

Back to Business: Trotz Schweigens – Tote haben viel zu erzählen.

Dorothea
15 Jahre zuvor

Über das Leben nach dem Tod – Geschichten eines Bestatters

undertaker
15 Jahre zuvor

„Irgendwas is‘ ja immer“

Ansonsten habe ich die „Ausschreibung“ oben jetzt ergänzt!

jemand
15 Jahre zuvor

Der Friedhof der schwarzen Schafe

15 Jahre zuvor

Wie wär es den mit :
„Gute Zeiten schlechte Zeiten“ Wenn der Sensemann die Sense zückt…

15 Jahre zuvor

„Dead Girls don’t say no“ – Das Buch zur Berufung.

unterholzbewohner
15 Jahre zuvor

Meine Beiträge für den Haupttitel:

„Kalt“
„letzte Ausfahrt Friedhofsweg“
„Das letzte Hemd hat doch Taschen“
„In echt jetzt?“
„Flatline“ (um mal die Anglizismengegner zu verärgern…;-)
„B sTATT R“
„Unten aus dem Keller, da komm ich her…“
„Neues aus Sarg und Urne“

jemand
15 Jahre zuvor

Undertaker – unzensiert

Wolla ma se einbuddeln

Das Geheimnis des verschwundenen Ratschenkastens

Vampire, Tote und Nüsselschweif

Henning und der wilde Bestatter

Todesgedanken

Der Tod von allen Seiten

Bestseller Number 1

Der Wächter des Todes

Hinter dem Grabstein

Warten auf den Tod

Der Totengräber

Grave Wars

Undertaker – what else?

Der mit dem Tod tanzt

archiclinicus

Undertaker – Ein Bestatter packt aus

Hilfe, mein Freund ist tot

jemand
15 Jahre zuvor

Das Phantom des Friedhofs

Mausoleum des Todes

Der Tod, dein bester Freund

Grabmal

Denkmal

Tom, der undertaker

Höllenschlund

Das Leben nach dem Tod

15 Jahre zuvor

Spontan noch gekommen: „In der Ruhe liegt die Kraft“.

jemand
15 Jahre zuvor

Tot, na und?

Mark
15 Jahre zuvor

Leichenpudding zum Kaffee

mauskill2
15 Jahre zuvor

Hallo undertaker,

ich würde einfach

„Pietät Eichenlaub“

als Titel nehmen *denk*…
vielleicht ginge auch…

„Sammelsorien eines Bestatters“
„Fundstücke eines Bestatters“
„Das Leben des Bestatters“ <= in Anlehnung an „Das Leben des Brian“
„Bestatterleben“
„Bestattungen & Co“ <= Hört sich aber eher nach nem Lehrbuch an 🙁
„Die Lustigen Seiten des Bestatterlebens“ <= hört sich aber sehr Formal an 🙁
„Auch Bestatter können Lustig sein“
„+ Anektoten“ <= + = Kreuzsymbol (muss hja nicht nur Text sein oder?)

Grüße Mauskill2

Ines
15 Jahre zuvor

Warum muss ich da grad an „Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät“ denken? 🙂

Xenaris
15 Jahre zuvor

„Mama, was macht der Mann mit der Schaufel…?“ – Anekdoten und Geschichten aus dem Bestatteralltag.

Ronin
15 Jahre zuvor

Irgendwie fällt mir nix ein, aber Tod 2.0 gefällt mir ganz gut!

dot tilde dot
15 Jahre zuvor

letzte lebenslage

Mark
15 Jahre zuvor

Moschusgelber Leichenpudding

Poseranzen beim Leichenpudding

Mammalia
15 Jahre zuvor

in Anlehnung an diesen Artikel http://www.bestatterweblog.de/anfrage/806/
„Lebendig begraben – Erlebnisse eines Bestatters“

Markus
15 Jahre zuvor

Wie wärs mit:

Das große Bestatterblog- Buch (alternativ Nachschlagewerk statt Buch . .. )

e*lke
15 Jahre zuvor

Gestatten, Bestatter
– von einem der auszog, anderen ein Grab zu schaufeln …

oder wenn es Englisch sein soll:

Take me off, Mr Undertaker

Robbi
15 Jahre zuvor

Hmmm, „Undertaker’s World/Life“ oder auf deutsch „Das Leben/Die Welt des Undertakers“ fällt mir da ganz spontan ein.

gruftigirl
15 Jahre zuvor

Ich muß wirklich staunen, wieviel echt geniale Vorschläge hier schon erwähnt wurden, mir gefällt „Das älteste Gewerbe der Welt“ besonders gut! Auch geil: „Der Leichenflüsterer“…
Ansonsten kam mir noch so in den Sinn „Bestatter… oder was?“, aber das kommt dann doch zu müllermäßig rüber…
Am besten schlicht und ausdrucksstark „Der Undertaker; Das etwas andere Weblog“…
Hilfe, da wird die Auswahl wohl echt schwer werden!

@Hayo
Troll Dich!!!

15 Jahre zuvor

Ich versuchs auch noch mal 😉

„Tod dem Tabu – Ein Bestatter klärt auf (gräbt aus)“

Steffi
15 Jahre zuvor

Als bibliophiler Mensch, freu‘ ich mich schon jetzt auf Dein Buch.
Mein erster Gedanke war auch „Gestorben wird immer“ und der zweite „Gestatten, Bestatter“

Laura
15 Jahre zuvor

Mein erster Gedanke:

„Grabgeflüster“

Den Vorschlag „Unter uns“ finde ich auch gut 😀
Ansonsten fällt mir noch so ein:

Der mit dem Sarg tanzt

Scheintote gibt es nicht – Wer bei Ihm landet ist sicher schon gestorben

Leben verboten – Geschichten aus dem Bestattungshaus (auch Sterben erwünscht)

15 Jahre zuvor

„Umsonst ist nur der Tod – und selbst der kostet das Leben“
…würde mir da spontan einfallen! Wobei das sicher zu lang wäre.

muzz
15 Jahre zuvor

Tote tragen keine Kosten – Geschäftsbericht eines Bestatters

15 Jahre zuvor

„dead end“
„facing death“
„Im Angesicht des Todes“
„Gestorben wird immer“

Fabi
15 Jahre zuvor

Das Leben unter Toten

Ein Keller voller Leichen

Mehr fällt mir bisher noch nicht ein ;)!

15 Jahre zuvor

„Am Ende kriege ich sie alle“
„Langfristig gesehen sind wir alle tot“
„Begraben ist unser Geschäft“
„Bis auf’s letzte Hemd“
„Ein Sarg im Sonderangebot hat noch niemanden umgebracht“

Bulli
15 Jahre zuvor

das letzte Hemd hat keine Taschen

Toast
15 Jahre zuvor

„Der Tod kommt selten allein“?
Nee, auch als Hobbyautor tu ich mich mit Titelfindung schwer…

Sascha
15 Jahre zuvor

Also Tod 2.0 finde ich ebenso wenig gut, wie The Undertaker.

Ersteres kennen „die da draußen“ nicht und englische Titel verstehen auch nicht viele…

15 Jahre zuvor

Oder wie wäre es mit „Die Radieschen von oben gesehen“?!

McDuck
15 Jahre zuvor

– „Er hätte das so gewollt…“

– „Sie ziehen uns eh über den Tisch…“

– Drunter kommen sie immer.

Schlemihl
15 Jahre zuvor

Zu blöd, dass Frank Goosen „Liegen lernen“ schon verwendet hat…

Selene
15 Jahre zuvor

Und täglich grüßen die Radieschen…
Wobei ich bisher ebenfalls „Unter uns“ am Besten finde!

DinoHB
15 Jahre zuvor

„Alles über Schwarzarbeit“

15 Jahre zuvor

„gestorben wird immer“ kam mir auch als erstes in den Sinn. Das passt einfach.

*winkt zu maxaret*

Andreas
15 Jahre zuvor

„Bei uns liegen sie richtig!“

Jule
15 Jahre zuvor

Am Besten finde ich von E*lke:

„Gestatten, Bestatter
– von einem der auszog, anderen ein Grab zu schaufeln …“

sternburg
15 Jahre zuvor

„Umgraben leicht gemacht – Der große GU-GartenRatgeber“
…und die Spiegel-Bestseller können sich warm anziehen.

Alternativ wäre auch „Tausend todsichere Diättips“ sicherlich lukrativ.

sternburg
15 Jahre zuvor

„Gestorben – und nun?“ finde ich aber auch sehr geil.
Der Trend geht zum Zweittod.

DinoHB
15 Jahre zuvor

Da es neue Stories gibt:
„Dem Blog von der Schippe gesprungen – AnekToten, die zu gut für’s Netz sind“

Herausgeber
15 Jahre zuvor

Was mir dazu einfällt

„Eiche oder Kiefer?“

Tanja
15 Jahre zuvor

Tom – Der Totengräber;
Ein totsichers Gewerbe;
Bestatter – Ein krisensicherer Beruf;
Undertaker – Irgendwann holt er auch dich!!!;
Einssechzig unter der Grasnarbe!!!;

Holgi
15 Jahre zuvor

> Nach dem Leben geht’s weiter <

Holgi
15 Jahre zuvor

> Nach dem Leben geht’s weiter Am Ende des Lebens geht‘ s los (für mich) Ihr Einsatz, Bestatter Ich komme nach dem Sensenmann<

Holgi
15 Jahre zuvor

Schietkraahm mit den Winkeln! So sollt’s aussehen:

– Nach dem Leben geht’s weiter-

– Am Ende des Lebens geht’ s los (für mich)-

– Ihr Einsatz, Bestatter –

– Ich komme nach dem Sensenmann-

– Ich folge dem Sensenmann-

Tanja
15 Jahre zuvor

Von A wie Asche bis Z wie Zinksarg (Keine Ahnung ob es Zinksärge gibt!)

entrepreneur
15 Jahre zuvor

Ein Weblog als Buch herauszubringen kommt mir vor, als würde man seine Mp3s zur Sicherheit auf Musikcassette überspielen oder Word-Dateien mit der Schreibmaschine abtippen. Nein, wenn schon, muss es für das Buch einen zusätzlichen Anreiz geben, es muss etwas neues dabei entstehen. Wie wäre es mit einem Crossover mit anderen Internetphänomenen? Zwiebelfisch goes Bestatterweblog Die Ärzte versuchten ihr Möglichstes, aber es war zu spät. Das Adjektiv war tod. Bei der Autopsie stellte sich heraus, das eine bösartige d-Wucherung seinen Tot verursacht hatte. Die Familie wünschte sich eine überbordend glamouröse, unvergessliche Feier, typisch Adjektiv eben. Shopblogger goes Bestatterweblog Also, langsam werde ich wütend. Ich war gerade dabei, die Tapete in meinem Büro zu beobachten, als ein Mitarbeiter hineinstürmte. Sein rußgeschwärztes Gesicht sagte mehr als die tausend Digitalfotos, die ich jeden Tag mache. Natürlich, die Krematoriumswebcam war wieder mal in Flammen aufgegangen. Zum siebenundzwanzigsten Mal. 🙁 Mir bleibt nichts anderes übrig: gleich morgen setze ich ein gesalzenes Fax an den Hersteller auf, und zwar diesmal grußlos. Wenigstens der arme Mitarbeiter hat es mit einem lockeren Spruch weggesteckt:… Weiterlesen »

Furb
15 Jahre zuvor

Wer andern eine Grube gräbt… –> Klingt nach Moralgeschichte.
Und wer es ist dürfte ja bekannt sein (also der Beruf, nicht des Undertakers Identität), also „Der anderen eine Grube gräbt…“

15 Jahre zuvor

wie wärs mit… „und sie sterben doch“…frei nach galile.

15 Jahre zuvor

oder man spinnt was auf „manch mögens. tod“…

Torsten K.
15 Jahre zuvor

Geschichten, die das Sterben schrieb

Reise nicht ganz zum Mittelpunkt der Erde

Sanne
15 Jahre zuvor

„Diesseits vom Jenseits!
Ein hoch auf alle Dienstleister!
Weiter so!!!!!
Sannne

Sanne
15 Jahre zuvor

„Diesseits vom Jenseits!“

Ein hoch auf alle Dienstleister!
Weiter so!!!!!
Sanne (noch einmal in bereinigter Form)

Julian
15 Jahre zuvor

Sterben für Dummies – Bestatterweblog das Buch

Hans
15 Jahre zuvor

Tom der Gaybestatter

Tanja
15 Jahre zuvor

Einblick in das Berufsleben des Bestatters!!! – Oder auch: Bürokratie und andere (lebende) Hindernisse!!!

Wer früher stirbt ist länger tod!!!

Reine Chefsache: waschen, schneiden, legen!!!

Man In Black

Ein todsicheres Geschäft!!!

Was Leichen wollen!!

sagan
15 Jahre zuvor

„Ein Bestatter gräbt aus“ finde ich als Untertitel klasse.

Vorschläge für den Haupttitel:

Kalte Kunden

(Kalte Kundschaft)

Tom und Tod

Letzte Wahrheiten

Und noch ein Untertitel:
Geschichten aus der Kühlkammer

captaingrog
15 Jahre zuvor

Meine Vorschläge:

1. Sterben ist erst der Anfang

2. Tod/Leben oder Tod|Leben

3. Sterben 2.0

4. Das LEBEN eines Bestatters

Petra
15 Jahre zuvor

Mein Vorschlag „Leben vom Tod, Einblicke in das Leben eines Bestatters“

LG Petra

Mac Kaber
15 Jahre zuvor

Macht Euch keinen Kopf, der Name ist doch schon fertig: „Bestatterweblog“ die Titelseite auch optisch identisch mit dem Original. Warum ändern, was sich bewährt hat? Es hat einen absoluten Wiedererkennungswert und eignet sich auch als Geschenk an geeignete Verwandte.(Fettnäpfchen vorher wegräumen).
Bestellen würde ich es gern direkt, ich hab die Marotte, mir immer vorne drin eine handgeschriebene Widmung des Verfassers zu wünschen.

Tanja
15 Jahre zuvor

Zugegeben die Idee ist echt gut!!! Würde mir am Besten gefallen!!!

15 Jahre zuvor

Also, als jemand der täglich mit Buchtiteln zu tun hat (bin Buchhändlerin), möchte ich nur anmerken, dass man möglichst einen Titel finden sollte, der nicht NUR aus Standardworten besteht (z.B. (etwas platt) ‚der Tod‘), da solche Titel uns Buchhändlern das Leben zur Hölle machen, denn viele Kunden merken sich nur das markanteste Wort aus dem Titel, der Rest wird gerne vergessen und wir stehen dann da mit der Misere… Tod 2.0 zum Beispiel fände ich sehr cool, allerdings sehe ich direkt die Kunden vor mir: „Ich habe über ein Buch in der Zeitung gelesen. Es ist blau und heißt irgendwas mit Tod.“ ^^;;

Da ich ziemlich unkreativ bin, von mir (zumindest heute) kein Vorschlag. ^^

15 Jahre zuvor

Besser wärs: „Gestatten, Bestatter“.
Richtig gut find ich aber auch noch „Geschichten, die das Sterben schrieb“ und „Sterben für Dummies“. Aber ist das „… für Dummies“ nicht irgendwie rechtlich geschützt?
Ich finds richtig toll, was hier so an Ideen zusammenkommen!

Und auch ich hätte gern ein handsigniertes Exemplar.

florian
15 Jahre zuvor

So wie ich bette liegst du auch

devilishMortisha
15 Jahre zuvor

‚Hand in Hand mit dem Tod‘ oder
‚Meine Arbeit mit den Toten‘ oder
‚Gevatter Tod und ich‘

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Bin ja schon auf Ende der Woche und die Top10 gespannt 😀

Keiner
15 Jahre zuvor

@ Mac Kaber und Mimi:
nicht verkehrt.

Der Titel liegt doch schon längst fest, in des Undertakers eigenen Worten.

Es wird Zeit, sich um das Layout zu kümmern.
Stay tuned… 🙂

Elvira
15 Jahre zuvor

Ganz unten (nee, das gab`s schon mal)
Toms Coffins-Shop
Aus dem Aschenkästchen geplaudert

Tanja
15 Jahre zuvor

Hallo Undertaker!!!
Es wäre schon schön wenn das Buchcover eine Ähnlichkeit mit dem Weblog aufweisen würde!! Ist ja schließlich unverwechselbar!!!

Keiner
15 Jahre zuvor

warte ab…

Keiner
15 Jahre zuvor

Nach so vielen tollen Titelvorschlägen wird es Zeit,
sich an die Umsetzung zu machen.

Als Beispiel ein Schnellschuss:

http://img528.imageshack.us/img528/391/cover1hk3.jpg

Nun Ihr! 🙂

15 Jahre zuvor

Wenn ich mal anmerken darf: „Unter uns“ ist ein großartiger Vorschlag, aber leider schon belegt (da gibt es so eine TV-Serie…).

„Tod 2.0“ ist ebenfalls originell, aber führt meiner Meinung nach in die falsche Richtung – es geht ja nicht um’s virtuelle Sterben.

Mein absoluter Vavorit aus der Liste bis jetzt: „Drunter und drüber“. Schlicht, einfach, doppeldeutig.

Sonst hätte ich noch anzubieten:

„(Für) eine Hand voll Sand“
„Vom Leben mit dem Tod“
„Vom Tod leben“
„Schluss-Betrachtungen“
„Schluss mit lustig“
„Abgekratzt“
„Und Tschüss!“
„Das Glas ist leer“
„Na dann, gute Nacht“
„Was vom Leben übrig blieb“
und
„Geschichten, die von der Schippe gesprungen sind“ (vielleicht eher als Untertitel?)

In diesem Sinne, gute Nacht!

skape
15 Jahre zuvor

„The Undertaker – (Nicht)Nur der Tod kommt in Schwarz!“

svenja
15 Jahre zuvor

Mal was nicht so ernstes zum Anfang:
„Der Tod/Tom schreibt die besten Geschichten“ 😉

„Jeden Tag Abschied nehmen.
Hinter den Kulissen im Bestattungshaus“ (klingt wie ne RTL-Reportage…)

„Erst wenn Du gestorben bist – Bestatter Tom erzählt“

„Ich bringe Dich ins Grab – Bestatter Tom erzählt“

„Der Tod bringt Dich zu mir – und ich Dich ins Grab“

„Meine Kundschaft ist verstorben. Aus dem Leben eines Bestatters“

„Der Tod ist mir treu. Bestatter Tom erzählt“

„Von der Bahre bis zum Grab – Erlebnisse im Bestattungshaus.“

Mein Beileid. Bestattertagebuch.

Pietät erleben – Besonderes aus dem Bestatteralltag.

„Der Tod bringt mehr als nur ewige Ruhe. Ein Bestatter erzählt“

„Pietätgeschichten“

Aufgeschnappt von Tom:
Das Bestatter-Lotto.

Carla
15 Jahre zuvor

Wer anderen eine Grube gräbt, ist Totengräber

Karin
15 Jahre zuvor

„(Ich, Tom,) Schaffner der letzten Reise“

Andreas
15 Jahre zuvor

Mein Vorschlag:

Gestorben wird immer …

mbr
15 Jahre zuvor

„Leichen im Keller“

15 Jahre zuvor

Gibt es ein Leben vor dem Tod?

ÖcherJupp
15 Jahre zuvor

Kleiner Inspirationsexkurs in die Filmwelt:

„Was Sie schon immer über den Tod wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten“
(da hoffentlich auch viele „Fragen an den Bestatter“-Beiträge vorkommen werden)

„Toter geht´s nicht“
(„Besser geht´s nicht“)

„Der Mann, der Schneewittchen und den Weihnachtsmann begrub“
(„Der Mann, der Liberty Valance erschoß“)

„Keine Hochzeit und viele Todesfälle“
„Wenn der Bestatter zweimal klingelt“

Was sich auch anbieten würde, da sind mir aber die Ideen ausgegangen:
„Der Club der toten Dichter“
„Immer Ärger mit Harry“
(kommt auch in Ninas „Tod und das Mädchen“ vor)
und eigentlich die Hälfte aller deutschen 007-Titel

15 Jahre zuvor

Bestatters AnekToten

oder

Toms AnekToten

McDuck
15 Jahre zuvor

Es geht um Leben und Tod

Claudia
15 Jahre zuvor

So spontan :

„Stirbst du noch, oder liegst du schon ?“

😉

moni
15 Jahre zuvor

Das nicht immer traurige Geschäft mit dem Tod.

15 Jahre zuvor

ach, wie wärs mit:

„Grüß Gott …“

Nina
15 Jahre zuvor

🙂

Jule
15 Jahre zuvor

Ein Röslein am Schluss

Ich musste gestern beim Nachgrübeln über einen Titel an Kalle und Herrn Rose denken. Die Geschichtewar einfach zu schön 🙂

15 Jahre zuvor

Geschichten eines todsicheren Gewerbes

Stefan
15 Jahre zuvor

– „Im TodesBlog“
– „Blog des Todes“
– „Der allerletzte Blogeintrag“ 😉
– „Vom Röslein und Rüsselschwein“
– „Geschichten vom Tod“
– „Zum Sterben schön – Geschichten vom Tod“
– “Bestatterweblog – Das Buch”
– “Bestatterweblog – Endlich ohne Kommentare” 😉

Stefan

jemand
15 Jahre zuvor

Danke Tod

Meine besten Kunden

Die letzte Fahrt

Tod mit Humor

Erde mal anders

mischl
15 Jahre zuvor

24/7 – aus dem Leben eines Bestatters

undertaker
15 Jahre zuvor

Zählmarkierung

Carina
15 Jahre zuvor

*lol* jemand schlug „Fundstücke eines Bestatters“ vor,… da drängen sich mir weniger angenehme Assoziationen auf 😉
Mein großer Favorit: „JEDER fährt einmal Mercedes“, herrlich 😉

Mein Vorschlag: „Alles andere als tabu (wahlweise: pietätlos) – Amüsantes und Informatives aus dem Leben eines Bestatters“

Liebe Grüße,
Carina

15 Jahre zuvor

ich hab jetzt nicht alle vorschläge gelesen, also kann es durchaus sein, daß meiner hier schon erwähnt wurde: Bei mir liegen sie richtig! 😉
lg sAiS

Rena
15 Jahre zuvor

Aus dem Leben eines Bestatters.

Undertaker Tom gibt Einblicke in die Welt der Toten.

Undertaker Tom spricht offen über den Tod (und was alles zu einer Beerdigung gehört.)

Undertaker Tom bricht das Tabu um das Thema „Tod“

Heinrich Rahe
15 Jahre zuvor

Vorschlag 1 –
Spiel mir das Lied vom Tod
Vorschlag 2 –
Stirb langsam –
Vorschlag 3 –
Tote schlafen länger

Heinrich Rahe
15 Jahre zuvor

Für immer tot.

Mac Kaber
15 Jahre zuvor

Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge. Bald gibt es CDs, danach all die anderen Fanclubartikel wie Schlüsselanhänger in Sargform, Schals, Mützen, T-Shirts, Sweetshirts, Autoaufkleber……uvam.

Mac Kaber
15 Jahre zuvor

ach und ganz wichtig – ich vergaß – HÖRBÜCHER –

Sensenmann
15 Jahre zuvor

Leben vom Sterben

Ein todsicherer Job

Verschiedenes – Aus dem Alltag eines Bestatters

Jeder Tag ein Todestag

Erde oder Feuer?

undertaker
15 Jahre zuvor

@MacKaber: Auf jeden Fall! Wir werden das Buch ganz sicher auch zu einem Hörbuch machen! Dazu muss man das Buch nur an eine Tischkante legen und langsam über die Kante schieben, bis die Schwerkraft greift, wenn es dann unten aufschlägt, hast Du das erste Hörerlebnis. Man kann sich das Buch auch ans Ohr halten und die Seiten durch die Finger rauschen lassen: noch ein Hörerlebnis und jetzt kommt’s: Mit dem Buch einmal kurz und knackig auf die Ohrmuschel klopfen, das gibt ein schönes Dauerpfeifen.

Und das alles ohne Strom, ohne Mehrkosten, einfach so eingebaut! Ist das nicht Klasse?

undertaker
15 Jahre zuvor

@Sensenmann: „Verschiedenes“ finde ich genial!




Rechtliches


Skip to content