DIREKTKONTAKT

Wogen geglättet

Von

Hallo Tom,
Ich lese jetzt schon seit einigen Jahren ab und zu Bestatterweblog und es hat mir immer viel Freude gemacht. Du hast eine Art, mich zu Tränen zu rühren (echt lästig, auf Arbeit ^^), der ich einfach nicht widerstehen kann.
So ganz nebenbei habe ich aber auch all das mitgenommen, was ich im letzten Jahr dann dringend gebraucht habe.
Im Januar verstarb ein naher Verwandter nach langer Krankheit. Das war schwer, zugleich aber kann ich alle gut verstehen, die sagen, dass es irgendwann eine Erleichterung ist. Keiner von uns hätte mehr so weitermachen können.

Im Juli ist dann, ziemlich unerwartet, auch mein Vater gestorben. Beide sind nicht gerade… gängig bestattet worden.
Der eine hat seinen Platz unter einer schönen Hainbuche in einem Wald gefunden, mein Vater hat eine Seebestattung bekommen.
Dank deinem Blog haben wir frühzeitig darüber gesprochen, was sie sich wünschen und auch, wie das Ganze dann umgesetzt werden kann.
Beide Beerdigungen waren insoweit etwas ganz besonderes, man könnte sagen „schön“ auch wenn es das eben nur bedingt trifft. Aber wir konnten gut Abschied nehmen und das Leben geht weiter.
Daran bist du nicht unschuldig, und deshalb möchte ich mich jetzt, wo sich die Wogen geglättet haben, „Danke“ sagen.
Danke, dass du über alle Alternativen berichtet hast, danke, dass du die Geduld hast, immer wieder Fragen zu beantworten, und danke für all die Geschichten.

Gruß
K


Veröffentlicht von

Hier veröffentlicht der Publizist Peter Wilhelm Informationen und Geschichten rund um den Bestatterberuf.
Mehr über den an Allerheiligen geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier.
Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Texte rein zur Unterhaltung. Keine Rechts-, Steuer- oder Medizinberatung!


    



Wenn Sie meine Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den Button oder hier.

Peter Wilhelm 19. Januar 2014

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzerklärung