Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Pleiten, Pech und Pannen

Von

„Sarg auseinandergefallen? Leiche verwechselt? Falscher Friedhof?“
Ist sowas wirklich schonmal passiert?
Sarg auseinandergefallen knan man ja auf Materialfehler zurückführen, aber die anderen beiden Dinge, da muss ja in der Organisation geschlampt worden sein.

Du nimmst Bezug auf einen Artikel, in dem ich schrieb, daß mir solche Gedanken durch den Kopf schießen, wenn mich unvermittelt einer meiner Mitarbeiter von einer Trauerfeier anruft.

Das Bestattergewerbe ist nicht so einfach, wie sich manche das vorstellen. Vielleicht hat es da ein kleiner Dorfbestatter einfacher. Wir aber bedienen 26 verschiedene Friedhöfe in der Region regelmäßig und haben an die 20 Kliniken und über 40 Altenheime ringsum. Unser Einzugsgebiet ist recht groß.

Theoretisch ist die Wahrscheinlichkeit, daß da auch mal Organisationsfehler passieren, recht groß. Glücklicherweise sind wir bislang davon nur in den seltensten Fällen betroffen gewesen. Nur wer arbeitet, kann auch Fehler machen oder „wo gehobelt wird, da fallen Späne“.
Manchmal kommt mir unser Beruf so vor, als gäbe es Tag für Tag 1.000 neue Fettnäpfchen und Falltüren, denen man immer wieder aufs Neue ausweichen muss. Inkompetente Behördenmitarbeiter, unwilliges Personal in Krankenhäusern und auf Friedhöfen und alle möglichen Imponderabilien sorgen dafür, daß immer, immer, immer, irgendetwas schiefgeht. Unsere Kunst besteht darin, diese Fehler auszubügeln, ohne daß die Trauernden davon etwas bemerken und ohne daß größerer Schaden entsteht.

Intern tun wir alles, was möglich ist, um eine möglichst perfekte Organisation zu gewährleisten. Aber es gibt so viele, teils unvorhersehbare Außeneinflüsse, daß wir eigentlich jeden Tag erneut stolz auf uns sind, daß doch wieder alles geklappt hat.

Wenn aktuell mal Pannen passieren, scheue ich mich nicht, die hier im Blog zu erzählen.

Einen auseinandergefallenen Sarg hatten wir allerdings noch nicht. Ich weiß aber aus eigener Anschauung von einem Fall, wo das passiert ist. Nach der Trauerfeier sollte der Sarg angehoben werden und dabei ist der Boden herausgebrochen, allerdings nur zum Teil. Eine Leiche haben wir noch nicht verwechselt. Aber zu einem falschen Friedhof sind wir schon mal gefahren. Aus bekannten Gründen kann ich die Ortsnamen nicht nennen, aber es ist ähnlich die Neuhof und Neudorf. Da gab es einfach ein Verständigungsproblem via Funk. In der Zentrale hieß es Neuhof, angekommen ist im Auto aber Neudorf. Ja und dann haben die Fahrer den Sarg nach Neudorf gebracht.
Glücklicherweise ist der Friedhofswärter von Neudorf ein echter Kumpel und hat uns angerufen, so kam der Sarg dann eine gute halbe Stunde vor der Trauerfeier am richtigen Friedhof an.

Peter Wilhelm 28. Mai 2012


Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung