Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Undertaker spielen mit LEGO

Die Bestattung Wien hatte vor längerer Zeit mal eine Bestattungstram als LEGO-Modell herausgebracht.
Sebastian, Merten u.a. haben mich jetzt darauf aufmerksam gemacht, dass das Angebot an Undertaker-Equipment aus LEGO inzwischen um etliche weitere Modelle ergänzt worden ist.

Im Shop der Bestattung Wien sind jetzt auch die Sets:

  • Bestatterfiguren
  • Krematoriumsofen aus LEGO-Komponenten
  • Historische Leichentram aus LEGO1 Komponenten
  • Friedhof aus LEGO-Komponenten
  • Historischer Leichenwagen aus LEGO Komponenten
  • Fourgon aus LEGO Komponenten2
  • Leichenkutsche aus LEGO-Komponenten
  • Trauerfamilie(Familie, Verstorbene und Skelett)

Die Preise reichen von 7,90 Euro für das Bestatterpärchen bis 129 Euro für die Tram.
Die Modelle werden nicht von Lego gefertigt, sind also nicht im normalen Spielwarenhandel (gibt’s den noch?) erhältlich.
Die Bausätze wurden von derklassiker.at konstruiert und aus üblichen Lego-Steinen zusammengestellt.

Du bekommst die Modelle bei derklassiker.at und der Bestattung Wien auch online.

Aus Erfahrung weiss ich, dass solche Modelle sehr gesucht sind. Immer wenn ich hier mal einen entsprechenden Artikel angeboten hatte, überschlugen sich die potentiellen Abnehmer.
Auf der Seite von derklassiker.at gibt es auch Hilfestellung, falls man trotz sehr guter beiliegender Anleitung mal nicht weiterkommt.

Mit viel Mühe und Phantasie kann sich jedermann aus den verfügbaren Lego-Komponenten aber auch ähnlich Modelle selbst zusammenstellen.
Schade, dass noch nicht Weihnachten ist, sonst hätte ich mir jetzt auch ein paar Modelle bestellt.

Wer sich was kauft, mag mir doch bitte Fotos schicken!

1 Lego ist ein eingetragenes Markenzeichen. ®
2 „Fourgon“ kommt aus dem Französischen und bedeutet Gepäckwagen. Bei der Bestattung Wien werden die Fourgons zur Abholung von Verstorbenen eingesetzt. Der Fourgon aus LEGO(R) Komponenten besteht aus 296 Teilen. Das Set enthält auch einen Sarg mit Deckel.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 4. Mai 2019


7 Kommentare von 140832.

  1. hmmm…wie das wohl geht ? stellt Lego die Sets zusammen ? oder kauft das Museum die Einzelteile für das Set und verpackt es dann ??

    • Peter schreibt doch, daß derklassiker.at die Bausätze aus üblichen Legosteinen zusammenstellt. Die kaufen also wohl die benötigten Einzelteile, erstellen einen Bausatz draus und verkaufen es dann unter eigenem Namen.

      • Zumindest wird in der gesamten Werbung und der Produktbeschreibung immer Wert auf die Formulierung „aus Lego®-Komponenten“ gelegt. Auch die Verpackung sieht nicht aus wie andere Lego-Verpackungen.

  2. Kurz nach dem letzten Artikel zu der Leichentram sind meine Schwiegereltern nach Wien gefahren und durften mir eine mitbringen. Diese Tram hat einen Platz zwischen dem VW Käfer und dem Bully von Lego gefunden. Und meine Schwiegereltern hatten einen interessanten Tag auf dem Zentralfriedhof. Jetzt liebäugle ich mit dem Zweispänner

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys