Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Aus für Finale

Von

Das Kunstprojekt „Finale“ ist nunmehr eingestellt. Es werden keine weiteren Aufführungen stattfinden.

Peter Wilhelm 31. Mai 2012


13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ohjeh, das gab bestimmt jetzt im Nachhinein noch irgendwelchen Stress und TOM ist nun richtig angefressen?

  2. Autschn… auch als jemand, der an den beiden letzten Blogtreffen dabei war, erstaunt mich das.

    Lasst ein paar Monate ins Land ziehen und redet noch einmal miteinander…

  3. Der Grund ist ein freudiger…. ab demnächst läuft „FINALE II – Der Weg bis zum Ende….“ in fast allen deutschen Großstädten?

  4. Die Entscheidung zur Auflösung unseres Projektes haben wir nach reiflicher Überlegung aus freien Stücken getroffen. Wir durften viele wunderbare Menschen kennenlernen, die uns über die Jahre, bis hierher, mit Hingabe, Geduld und Liebe begleitet und bereichert haben. Danke an die Band, für ihre Disziplin :o), danke an TOM für die bewegenden Geschichten und danke allen, die vor, hinter und auf der Bühne mit Herzblut dabei waren. Aber man muss sich entwickeln und wenn es soweit ist, weitergehen- ein Leben lang. Somit war „Finale“ ein aufregendes, emotionales Abenteuer für uns – und hoffentlich auch ein wenig für euch?! Als Menschen und Künstler gibt es uns ja noch…auch weiterhin…Bis gleich! Hennie und Deiner

  5. Ach so, das war eine gemeinsame Entscheidung der beteiligten Künstler? Ich hatte das jetzt so verstanden, als ob ihr das alleine eingestellt habt. Hatte schon einen Schrecken bekommen, denn so was macht man ja nicht einfach einseitig.

  6. @ Tzosch:

    Frag die beiden Leute mal um ihren Film, den sie in Forchheim aufgeführt hatten. Der war zu toll dafür, dass er jetzt vielleicht irgendwo auf einer Festplatte endgelagert wird.

  7. Wie wahr….manchmal kommt die Zeit zum Weitergehen!! Schön, dass jeder von uns sein Leben lang alle Zeit der Welt hat um neue Wege zu gehen…bis zum „Finale“!!

  8. so ein Mist aber auch, ich hätte so gern mal Finale live gesehen, Forchheim 2011 ist ja schon vorbei, Göttingen war letztes Jahr im blog mal im Gespräch und ich hatte bis eben (hab mich ja in den letzten Wochen einmal chronologisch durchs Archiv gelesen) noch Hoffnung, dass Finale und ein weblog-Treffen in den Norden kommen könnte. Schade, die Verfilmung bzw. Aufführung der Oma Gretel- Geschichte hätt ich gern gesehen *mennoooo* Die Fotos vom letzten Jahr waren vielversprechend, klar kann man nicht auf immer und ewig das gleiche machen *seufz* naja… hab ich halt Pech gehabt, so als Weblogleser-Nachzügler

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung