Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Facebook-Gruppe „Gestatten, Bestatter“

Von

An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf die Facebook-Gruppe „Gestatten, Bestatter“ hinweisen.
Mittlerweile hat die Gruppe 377 Mitglieder und es werden ständig mehr.

Der eigentliche Zweck dieser, von Sabrina Burtscher gegründeten, Gruppe ist es, eine Facebook-Plattform für die Fans von Peter Wilhelm, alias Undertaker Tom, und seinen Büchern zu bieten.
Inzwischen trifft sich aber dort alles was sich in irgendeiner Weise mit dem Thema Bestattung identifiziert.

Hier kann man die Gruppe finden.

Ich würde mich freuen, wenn sich der/die eine oder andere noch entschließen könnte, da auch mitzumachen. Schenken wir Sabrina doch zu Weihnachten den mindestens 400sten Teilnehmer!

Peter Wilhelm 10. Dezember 2013


19 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

        • Ich wundere mich gerade, dass es doch noch Menschen gibt, die dort nicht sind. Ich war ja ein paar Mal kurz davor….

          • Hier! Hier! *wink* Ich bin auch nicht bei Fratzenbuch, und habe das auch nicht vor. Die NSA weiß eh schon genug über mich…

        • Hallo Smilla !

          Der alte Name hat den gleichen Hintergrund wie der neue. Er hat weder etwas mit meinem Alter noch mit meinem Geburtsjahr zu tun, sondern ist die Nummer unseres Friedwaldbaumes, unter dem noch niemand liegt.

          Nachdem ich kein Freund unnötiger Anglizismen bin, habe ich den alten Namen rückübersetzt, und die Ortsabkürzung hinzugefügt.

          Hoffe die Neugierde ist jetzt befriedigt….

          P.S.: Nach meinem nächsten Geburtstag sind Geburtsjahr und Alter gleich weit von der Baumnummer weg.

          lg

          Wolfgang

          • Hallo Wolfgang,

            jetzt habe ich es begriffen, danke! Da wäre ich so auch nie drauf gekommen…….

            „P.S.: Nach meinem nächsten Geburtstag sind Geburtsjahr und Alter gleich weit von der Baumnummer weg.“

            Das aber weniger. 🙂 Ich denke aber weiter drüber nach! 🙂

            Liebe Grüße Smilla

        • Hallo Smilla,

          ich habe heute ca. 10.00 meine Namensänderung erläutert. Leider wurde mein Beitrag vom Moderator gelöscht. Gründe vermag ich nicht zu erkennen, eine persönliche Mail an mich unterblieb. So musst Du weiter neugierig bleiben…

          lg
          Wolfgang

          Sehr geehrter Herr Blogwart !

          Ich protestiere energisch gegen Ihre unbegründete Zensur.

          Lieber Tom/Peter !

          Ich habe ca. 3 Jahre lang interessiert das Bestatterweblog verfolgt und Deine Geschichten und Gedanken gerne gelesen. So ein Blog lebt aber auch von den Kommentaren der Leser. Wenn das zukünftig anders sein soll, dann war´s das halt.

          Aber wahrscheinlich überlebt dieser Beitrag den heutigen Tag nicht….

        • An alle !

          Ich nehme den letzten Beitrag in jeglicher Hinsicht zurück. Nach Ankündigung einer notwenigen Moderation war der erste Beitrag plötzlich nicht mehr sichtbar. Nach Absenden des Zweiten war er wieder da. Das verstehe wer mag.

          Ich gehe jetzt erstmal in den read-only-Modus..

          • Was? Um was geht’s?
            Der Kommentarhausmeister ist nicht da und ich war den ganzen Morgen bei einem Freund zum Quatschen. Wer hat was gemacht?
            War jemand böse zu Dir?
            Ich war es jedenfalls nicht.

            Kann mir jemand erklären, was vorgefallen ist?

          • Ah, ich habe kapiert. Du hast einen Kommentar abgegeben und in einem Fenster wurde Dir vom Automaten mitgeteilt, daß dieser erst moderiert werden muß.
            Darüber hattest Du Dich geärgert, dann war der Kommentar aber auf einmal doch da.

            Nun, das liegt am System.
            Hier sitzt keiner den ganzen Tag und lauert permanent darauf, böse Kommentare zu löschen.
            Das übernimmt der Kommentarhausmeister, wenn er Zeit dazu findet.

            Allerdings läuft im Hintergrund eine Software, die nach bestimmten Kriterien sehr wirkungsvoll hunderte von Spam-Kommentaren täglich abfängt. Das Bestatterweblog wäre eine Wüste von Viagra-Werbungen und von Reklame für Poker- und Sex-Seiten, würde diese Software nicht laufen.

            Bedauerlicherweise kann es in ganz seltenen Fällen vorkommen, daß auch ganz normale Kommentare mal ausgefiltert werden. Das ist nach dem derzeitigen Stand der Technik und mit den von mir bezahlbaren Mitteln nicht zu vermeiden.

            Allerdings schuftet eine weitere Software an der Aufgabe, diese falsch ausgesonderten Kommentare wieder freizugeben. So war das wohl auch in diesem Fall.

            Aber selbst diese Software schafft nicht alles, sodaß der Kommentarhausmeister, meist abends oder nachts, noch manuell hängengebliebene Kommentare freischaltet.

            Das alles hat mit den betroffenen Kommentatoren und Kommentaren gar nichts zu tun, ist aber Bestandteil meiner unermüdlichen Bemühungen, die Kommentare frei von Spam zu halten.

            Wenn Du davon betroffen warst, ist das natürlich schade.

            Weiterführende Links hierzu:

            Warum erscheint mein Kommentar nicht?

            Hilfe, ich werde blockiert!

            Warum bleiben meine Kommentare immer hängen?

            • Danke für die ausführliche Erläuterung. Ich war halt irritiert, dass erst der Kommentar in voller Länge erscheint (mit dem Moderationshinweis) und dann auf einmal weg ist. Der einzige Reim, den ich mir darauf gemacht habe, war die Verwendung eines Unternehmensnamens. Möchte mich ausdrücklich beim Kommentarhausmeister für die Unterstellung entschuldigen.

              Asche auf mein Haupt! (so lange es nicht meine eigene ist…)

              • Natürlich kann die Verwendung von Markennamen auch schon mal schneller dazu führen, daß ein Kommentar vorübergehend nicht erscheint.
                Das von Dir genannte Unternehmen steht, wie ich gerade überprüft habe, tatsächlich in der Blacklist.

                Das hat mit in der Vergangenheit liegenden leider negativen Erfahrungen meinerseits mit diesem Unternehmen zu tun.

    • Ist doch heilbar! Einfach was Homöopathisches nehmen…

      Aber ich muß ja gar nicht erwähnen, daß ich niemanden animieren möchte, jetzt Facebook beizutreten, sondern nur diejenigen, die Facebook sowieso schon nutzen, auf dieses Angebot aufmerksam machen möchte.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung