DIREKTKONTAKT

Nekrolog

Gina Lollobrigida verstorben

Luigia oder Luigina „Gina“ Lollobrigida (* 4. Juli 1927 in Subiaco; † 16. Januar 2023 in Rom) war eine italienische Schauspielerin, Fotografin und Bildhauerin.

Ab Mitte der 1940er Jahre wirkte sie in siebzig Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter sowohl Komödien als auch Dramen. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg avancierte sie zum Sexsymbol des italienischen Kinos.

Dem internationalen Publikum wurde sie durch den Historienfilm Fanfan, der Husar (1952) bekannt. Bis Ende der 1960er Jahre folgten Auftritte in internationalen Kinoproduktionen wie Trapez, Der Glöckner von Notre Dame, Salomon und die Königin von Saba und Fremde Bettgesellen. 1961 wurde Lollobrigida bei der Golden-Globe-Verleihung als beliebteste internationale Schauspielerin ausgezeichnet. Daneben gewann sie mit dem Nastro d’Argento und David di Donatello mehrfach Italiens wichtigste Filmpreise und wurde in Deutschland mit sechs Bambis ausgezeichnet. Ab den 1970er Jahren betätigte sie sich verstärkt als Fotografin und Bildhauerin und trat nur noch gelegentlich als Schauspielerin in Erscheinung.

Gina Lollobrigida stürzte im Jahr 2022 in ihrem Haus und zog sich einen Oberschenkelbruch zu.
Sie starb am 16. Januar 2023 im Alter von 95 Jahren in einem Krankenhaus in Rom.

BILDQUELLEN

  • Gina_Lollobrigida_1991: Von Georges Biard, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8944198
Hinweis

Im „Nekrolog“ melde ich aktuelle Sterbefälle von Prominenten. Die Meldungen sind "Zwei-Quellen-verifiziert". Dennoch bleiben Irrtümer vorbehalten.
Du kannst beitragen, indem Du selbst eine Meldung abgibst. Einfach das Kontaktformular nutzen.
Der Nekrolog erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich melde nicht jeden Sterbefall. Wenn Dir jemand fehlt: Meldung abgeben!


Lesezeit ca.: 1 Minute - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 16. Januar 2023

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen



Rechtliches


0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content