DIREKTKONTAKT

Sonstiges

Die Bücher haben mich aufgebaut

Guten Morgen Herr Wilhelm,

Ratgeber für Schwerhörige

ich habe ein wenig überlegen müssen, ob ich diese Worte hier schreibe, aber es erscheint mir inzwischen als sehr wichtig.
Mir geht es darum, Ihnen ausdrücklich zu danken.
Wir haben in diesem Jahr seit 10 Jahren unseren ersten gemeinsamen Urlaub verbracht und ich hatte endlich mal wieder die Möglichkeit in Ruhe ein, bzw. zwei gute Bücher zu lesen, die aus Ihrer Feder stammen.
Gestatten Bestatter ist eine sehr gute Beschreibung des Bestatteralltags mit seinen Höhen und Tiefen, aber gleichzeitig auch ein Aufruf an viele Berufskollegen, einmal ihr Denken und Handeln zu überdenken.
Mit „Darf ich meine Oma selber verbrennen“ haben Sie das Buch geschrieben, das ich irgendwann einmal schreiben wollte, allerdings hätte ich das mit Sicherheit nicht so gut hinbekommen. Der Drang das täglich erlebte und auch teilweise sehr skurrile mit anderen Menschen zu teilen wäre da der Antrieb gwesen.
Aber Gott sei Dank haben Sie diese Arbeit übernommen und mir damit sehr viel Freude bereitet, mir aber auch ein Stück mehr die Augen geöffnet.
Insbesondere der Umgang mit Mitarbeitern und die Fähigkeit sich selber einmal in den Hintergrund zu stellen hat mir sehr gefallen. Zugeben können, dass es einfach auch Leute gibt, die etwas besser können, als man selber, ist eine Stärke, die leider nur sehr wenige Menschen besitzen.

10 Tage Urlaub und eben Ihre beiden Bücher haben mich neu aufgebaut und mir richtig neuen Elan gegeben um weiter zu machen und dabei einige Dinge zu ändern.

Inzwischen bin ich intensiver Leser des Blogs und werde dort wohl auch in Zukunft den einen oder anderen Kommentar hinterlassen, bzw. habe ich bereits.

Viele herzliche Grüße aus dem schönen Ruhrgebiet und einen anerkennenden Dank für Ihre Arbeit,

Sonstiges

In dieser Rubrik landet alles, was anderswo keinen richtigen Platz gefunden hat. Wichtig und wertvoll ist es trotzdem.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 19. Januar 2014 | Peter Wilhelm 19. Januar 2014

Lesen Sie bitte auch:







Rechtliches


Skip to content