DIREKTKONTAKT

Allgemein

Keine Hitze ohne Blitze -2-

Rechtschreibung geprüft

Na, glücklicherweise war es kein Überspannungsschaden, der unsere Telefonanlage lahmgelegt hatte. Es hätte mich auch gewundert wenn es so gewesen wäre, denn angeblich soll die Anlage sicher vor so etwas sein.

Ratgeber für Schwerhörige

Das Anrufbeantworter-Modul hatte sich gelockert. Es steckt nicht in der Nebenstellenanlage sondern erstaunlicherweise in Frau Büsers Telefon, sieht in etwa so aus wie ein Legostein und offenbar hat die Büser gestern ihren Apparat runtergeworfen. Das zumindest unterstellte mal der Techniker, aber Frau Büsers „Iiiiich doch niiiiicht“ klang nicht besonders überzeugend.

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 35 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: 12. März 2016 | Peter Wilhelm 12. März 2016

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
jemand
15 Jahre zuvor

Aber man wird doch nicht Frau Büser herausfordern wollen?

Dem Egon sein Freund Erich
15 Jahre zuvor

Seit wann gibt es wirksame (haushaltsübliche) Sicherungen gegen Überspannung? Es gibt sichere Lösungen, aber die liegen fernab von normalen Preisen. Das hat auch die Telefonanlage unter Garantie nicht, zumal da der Stromkreislauf und nicht (nur) das Telefon gesichert werden müsste.

15 Jahre zuvor

… Überspannungsschaden wäre doch gar nicht sooo schlecht gewesen – dann zahlt doch in der Regel die Versicherung 🙂

Ma Rode
15 Jahre zuvor

Genau wie die klassische Antwort auf die Frage, warum denn das Programm / der Rechner / das Gerät nicht mehr funktioniere: „Ich habe nichtsgemacht“!

Frau Büser, ich sympathisiere auf das Heftigste mit Ihnen.

In Takt
15 Jahre zuvor

@Markus
Welche Versicherung denn? Blitzschäden hat kaum einer in seine Versicherung integrieren lassen.

15 Jahre zuvor

Überspannungsschäden sind ein üblicher Baustein in der privaten Hausrat und auch in der Geschäftsinhaltsversicherung im Rahmen der Feuerdeckung, oft sogar standardmäßig mit drin. Vielleicht nicht unbedingt bei Direktversicherern…

Helmut
15 Jahre zuvor

Ein Blitz schlug in der (irgendwo) ein. Eine Sekunde später (weil in der Nähe) donnerte es fürchterlich. Frau Brüser ließ (schmiss) vor Schreck das Telefon (in die Ecke) fallen. Die Kommunikation mit dem Bestatter bestand nur noch aus Piep Piep Piep. Uns ist ähnliches auch schon einmal (kein Unwetter) passiert. Es war ein wunderbarer Arbeitstag. Man konnte mal endlich (ungestört durch das Gebimmel) seinen Schreibtisch aufräumen.

Thomas Karer
15 Jahre zuvor

Hört sich so an wie wenn du eine Anlage des Herstellers AGFEO hast 🙂

lg
tom

Schultze
15 Jahre zuvor

@Markus
Das ist Unfug. In den meisten Versicherungspaketen, sowohl Direkt- als auch Indirektversicherungen (wie heißen letztere eigentlich genau? Na die mit dem faulen Pack in den vielen Büros in der Gegend eben), ist Überspannung eben gerade NICHT integriert. Das ist ein Märchen und kein gutes.

Mac Kaber
15 Jahre zuvor

„Ich war das nicht“, seit ich diesen wirksamen Satz von meiner Frau übernommen habe, müssen wir davon ausgehen, dass in unserem Haus Geister wohnen.




Rechtliches


10
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content