Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Sargdeckel – ein praktischer Alltagshelfer

Von

sargdeckelOb als Tischplatte oder als großes Tablett für ein Spanferkel, ob als Abdeckung für einen Waschbottich oder als Ziel fürs Pfeilewerfen, Sargdeckel sind praktische Alltagsbegleiter.
Man kann auf ihnen surfen, rodeln und über Eisflächen gleiten, hat man gar zwei davon, taugen sie auch als Schneeschuhe.
Unterschätzt wird auch ihr Nutzen, wenn man sie in der Straßenbahn mit sich führt. Dort kann man sie als Schutzschild gegen Viren einsetzen.

Eine sehr praktische Anwendung zeigte an diesem Wochenende der Wirt einer Taverne, wie man auf dem nebenstehenden Foto erkennen kann: Als Preisschild für Getränke.

Etwas aus der Mode gekommen ist die Verwendung als Bett-Trenner, aber noch bis vor wenigen Jahren bedeutete ein hochkant in die Besucherritze geklemmter Sargdeckel im US-Staat Michigan, daß die Frau in dieser Nacht unberührt bleiben möchte.

In Österreich wurden in vornapoleonischer Zeit Sargdeckel häufig von nächtlichen Passanten mitgeführt. Drohten sie Opfer eines Überfalls zu werden, warfen sie den Sargdeckel einfach weg und konnten dann viel schneller fortlaufen.

In den frühen Jahren nach Gründung der DDR wurde sogar darüber nachgedacht Personenkraftwagen aus Sargdeckeln zu fertigen, aber man weiß ja, wie das damals war, mal fehlten die Bretter, mal fehlten die Nägel.

Was kaum einer weiß: Noch heute sind zermahlene Sargdeckel eine Zutat im beliebten Medikament Viagra. Wie man auf nebenstehendem Foto sieht, stehen Sargdeckel aufrecht, hart und stark und trotzen jeder Witterung.

Der Anwendung von Sargdeckeln sind also, wie man sehen kann, kaum Grenzen gesetzt. Man glaubt es kaum, wie vielfältig sie in allen Bereichen des täglichen Lebens eingesetzt werden können.
Wir verwenden einen Sargdeckel als Bügelbrett und gelegentlich mit zwei untergestellten Böcken auch als Partytisch.

Habt Ihr auch noch Ideen, was man mit Sargdeckeln alles machen kann?

Peter Wilhelm 10. Juni 2015


19 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Früher war ich arm und hatte immer nur einen geklauten Gullideckel dabei zum wegwerfen in einer Gefahrensituation.

    Nachdem aber aus der Bundespost die Telekom wurde gab es auf einmal supergünstig gebrauchte Telefonzellen zu kaufen, also hab ich mir eine angeschafft. Die hab ich nun immer dabei.

    Wenn mal wieder ein wildgewordener Dackel auf mich zustürmt stelle ich mich einfach da rein und mache die Tür zu.

    Genial oder?

  2. Mit Sargdeckeln könnte man auch die Kisten verschießen, in denen Verstorbene bestattet werden. Wie hießen die nochmal…?

    🙂

  3. Wenn man Sargdeckel beplottert und mit einer Lichterkette behängt, geben sie auch wunderschöne Nachtlichter ab. Ist ein tolles Geschenk, für Kinder zum Beispiel…

    Salat,
    neuerdings Mitglied einer Hobbyplotter-Gruppe auf Facebook %)

  4. Keyboardständer drunter und DJ-Mixer, Laptop und Lichtcontroller drauf. Könnte ich mir für den einen oder anderen Gig gut vorstellen.

    Bei Halloweenparties auch gut als Deko verwendbar – einfach in ne Ecke stellen, Scheinwerfer dahinter, sieht bestimmt cool aus 😉

  5. Nägel reinhauen und als Garderobe verwenden………
    Oder zur Abschreckung vor die Wohnungstür stellen-> glaub nicht, das dann noch Zeugen Jehovas oder Vertreter klingeln…..

  6. Vor vielen,vielen Jahren gab es hier in Bremen mal eine kleine Kneipe dort hat man in den Sargdeckel Fassungen montiert,Leuchtmittel eingedreht und den Deckel über den Thresen an die Decke gehängt,war eine schöne Lampe.Grabsteine wurden zu Tischplatten umfunktioniert aber das ist ja nicht gefragt worden………………….

  7. Für Obst- & Gemüsehändler eignen sie sich, umgedreht, als Schütten für ihre Waren.
    Je nach Qualität (wasserfest?) der Innenauskleidung sind sie doch schon seit Jahren begeht als Mini-Aquarien für Kois in der Gruftie-Szene.
    Mitgeführt kann man aus den seltsame S-T-elen mit Hörer dran fast richtige Telefonszellen machen.
    Für Mehrkatzenhalter dienen sie als günstiges Gemeinschaftskörbchen.
    Verfügt der Deckel über relativ hohe Seitenteile, eignet er sich als Juniorenkajak.

  8. Wo findet man denn die Taverne, die den abgebildeten Sargdeckel laut Text als Preisschild benutzt? Bei den Preisen würde ich da gerne Stammgast werden.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung