Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Super XXXL-Sarg

Von

Jamie Oliver besucht ein amerikanisches Bestattungshaus mit XXL-Sarg, kurzes Gespräch über Bestattung von solch dicken Menschen.

, sagt Clara und schickt uns einen Link.

Hier geht es zum Video.

Peter Wilhelm 9. Juli 2012


10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ohne jetzt pietätlos zu wirken, aber kann man in solchen Sargen auch zwei Leute bestatten lassen? Ich meine wenn z.B. meine Eltern beide zusammen bei einem Umfall sterben würden.

  2. Wie werden die denn transportiert? Die passen doch in die normalen Leichenwagen gar nicht rein. Gibt es dafür auch extra Autos?
    Wurde das im Video gesagt? Ich hab hier gerade keinen Ton.

  3. @Franzi:
    Ja, das wurde gesagt. Entweder braucht man einen Lastwagen, oder ein Fahrzeug mit einer offenen Ladefläche. Zur Bestattung müssen zudem zwei Gräber erworben werden.

  4. Das erinnert mich an den Film „What’s Eating Gilbert Grape“ (Leonardo DiCaprio noch ein Teenie, seine Mutter = 250 Kilo). Ermangels Geld für einen Kran und solchen Sarg, fackelten sie das Haus ab. War ein sehr berührender Film.
    [URL]http://www.youtube.com/watch?v=X6sLIP3908w[/URL]

  5. Wow, was ein krasse Vorstellung. Finde es zwar gut, dass es sowas gibt.. aber ich kann mir ein Leben in so einem „Zustand“ nicht wirklich vorstellen..
    Finde aber die Vorstellung, darin 2 Leute zu beedrigen auch sehr schön. Wäre echt mal eine Sache, wo man drüber nachdenken sollte….Aber das ist wahrscheinlich verboten in Deutschland. :/

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung