Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Valentinstag

Von

valentinstag

An die Liebste denken, Vorsorge schenken!

gefunden von IgBal Froshaüstürk

Peter Wilhelm 14. Februar 2013


35 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich würde da doch eher das preiswerte Partnerpaket vorschlagen, in dem gleich beide Beerdigungen arrangiert werden.
    Und ich könnte wetten, zumindest eine wird auch ganz ganz schnell genutzt…

    Salat

    • Aber das ist doch ein Partnerpaket: „pre-arrangements as a couple“. Schön auch, wie sie zweimal in zwei Sätzen auf die erschwinglichen Preise hinweisen.

      Was sagt ein solches Geschenk eigentlich über die Partnerschaft aus?! Ich würde jedenfalls nicht mehr ruhig neben dem Mann schlafen, der mir meine eigene Beerdigung geschenkt hat…

    • Eben solaneg man den nicht für den ursprünglichen Zweck benötigt, kann man den durchaus auch anderweitig verwenden:

      * Gästebett
      * Aufbewahungstruhe
      * Schrank/Regal, wenn man Einlegeböden/Beschläge dranmacht.
      * Kanu/Boot
      * Rodelschlitten

      Nur sollte man auchtgeben, daß er noch brauchbar ist, wenn er dann endlich zweckgemäß eingesetzt werden soll.

      🙂

    • Hehe kenn ich so auch.
      Passend dazu wurde sich immer so am Telefon gemeldet:
      „Joey’s Krematorium. Sie killen, wir grillen.“

  2. Lebensversicherung auf ihren Namen abgeschlossen?? Erledigt !!

    Jagdschein beantragt??? Erledigt !!

    Bestattungsvorsorge zum Valentinstag schenken?? Dringend erledigen !!!!!!!!!!!!!!!!

    🙂

  3. Also, mir fällt kein Szenario ein, in dem so etwas als romantisches Geschenk durchgehen würde.
    Und „Imagine how overwhelming arranging her funeral would be“ hört sich irgendwie nach Serienmörder an.
    Ist wohl so ein „American thing“…

  4. Vorsorge schenken, pffft.

    Nicht genug damit, dass ich diesen blöden Valentinstag vergessen habe, wenn ich meinem süßen Besenwesen jetzt auch noch mit Vorsorge komme, habe ich endgültig ausgesorgt. 😉

    • Vorsicht wenn dir dein Besenwesen demnächst ein romantisches Wannenbad im Freien in einer historischen Badewanne anbietet…

      • Huiuiui, ich habs noch mal hingebogen. Wir waren gestern noch Eis essen. Ich darf also weiter zu Hause baden. Unser Wasser ist auch wieder da. Dafür sind jetzt Löcher zum Keller hin im Boden. 😉

  5. Ergänzend dazu fällt mir folgendes Gespräch ein:
    Schatz, die Pilzsuppe schmeckt herrlich, woher hast du das Rezept?
    Antwort: aus einem Kriminalroman
    und schon ist man sehr beruhigt, wenn die entsprechenden Vorsorgemaßnahmen bereits getroffen worden sind

    • Dazu fällt mir ein, dass mein Bekannter schon drei mal verheiratet war. Alle Frauen sind tot.
      Zwei Frauen sind an Pilzvergiftung gestorben. Die dritte an Schädelbasisbruch.
      Die wollte partout nicht die Pilzsuppe essen. 😉

      Im Übrigen sind Pilzgerichte immer im Voraus zu bezahlen. 😉

      • Ich kenne nur so eine Frau bei uns im Heimatdorf, die sammelt tote Ehemänner, man nennt sie im Dorf nur die „schwarze Witwe“. Man glaubt es kaum, sie hat jetzt wieder einen neuen, müßte jetzt der fünfte Mann sein. Irgendwas muss sie ja haben….

  6. Hm, das erinnert mich an „American Dad“ – ich sage nur ‚Pärchensarg in Herzform‘ XD

  7. Naja mich würde es beruhigen, ich mach mir immer einen Kopf wenn ich vergesse für den Notarzt die Zutaten zu notieren, die mein Mann beim Essen verwendet.

  8. Jaja, wer will schon rote Rosen zum Valentinstag. Ich sag immer: Rosen verwelken, ein Grab bleibt für immer!

    In diesem Sinne ist das wirklich ein „Perfect Gift“. Ausnahme:
    Du bist 67 Jahre alt und deine junge Ehefrau 21^^

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung