DIREKTKONTAKT

Sonstiges

Werter Undertaker

Werter Undertaker!

Da hat mal einer eine superklassegeniale Idee gehabt und setzt dies dermaßend dämlich um. Was habe ich davond, dass ich einmal alles lese und ende. Ich verstehe ja, dass die auch ihr Geld brauchen – aber dann so, dass im Verhältnis zur Leistung rin Verhältnis entsteht steht. Vielleicht man möchte ein Profil sehen und zahlt dann. So hat man mit 30 Euro und das wars. So zahlt man Jahrelang vor sich hin und hat eigentlich nichts davon. Eine Variante wäre auch, wenn einer ein Bild oder Comment mal ebend reinstellt dann kann z.b. auch Podcast umsonst ansehen. Die Möglichkeiten sind grenzendlos. Ich habe mir mal die Liste angeschaut. Die Ausbeute ist echt mager. Würdest du etas schlauer rangehen, könnest du echt reich werden. Bedenke mal mein Vorschläge auf das Bestatterblog, wär keine schlechte Idee.

Ich werde intensiv darüber nachdenken.

Lesezeit ca.: 1 Minute - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
13 Jahre zuvor

Boh bin ich Froh, hab schon gedacht stehe allein hier und verstehe nur Bahnhof. Wobei ein Satz sollte TOM sich wirklich mal Durch den Kopf gehen lassen
ZITAT:
Würdest du etas schlauer rangehen, könnest du echt reich werden
ZITAT ENDE
DAmit wäre dein Apfel PC nicht mehr weit weg 😉

13 Jahre zuvor

Tja, da hat man 30 Euro und das wars. Ende.

Aber nein, doch nicht ganz das Ende: davon kann man sich krass einen Duden kaufen. Und das ist doch auch mal wieder was (wenn man die Finger nur von den verdammten Drogen lässt). Die Möglichkeiten sind grenz-endlos. 🙂

Und ich verstehe immer noch nicht, worauf der Texter hinaus will.

Jojo
13 Jahre zuvor

Das erinnert mich ein wenig an die ganzen Spammails á „4 Millionen Euro in 1 Jahr“ etc etc. Er ist wirklich sehr schlau und die deutsche Rechtschreibung versteht er auch zu 100%. Hat er vielleicht sogar am Duden mitgearbeitet? o.O Wir werden es wohl nie erfahren.. *hust Ironie komm raus, hust*

13 Jahre zuvor

Zitat:“Ich werde intensiv darüber nachdenken.“

ich auch. sowieso. grad, weil ich auch ende.irgendwie.

13 Jahre zuvor

Äh,
kann ich das mal bitte als Podcast hören? Ich glaub, ich hab gerade ein Problem beim Lesen _und_ Textverstehen. So müsste ich mich dann nur ganz aufs Verstehen konzentrieren.

😉

13 Jahre zuvor

find ich super… werd ich total unterstützen…. worum gings nochmal?

Matthias
13 Jahre zuvor

Klingt vernünftig. Ich weiß nur nicht, ob das in Krisenzeiten durchgeht.

Athalfain
13 Jahre zuvor

Meine Güte, in Rechtschreibung ist derjenige – wer auch immer diesen Mist da geschrieben hat – aber wirklich nicht gut…

Ich würde auch darüber nachdenken, was er da geschrieben hat …
Vor allem darüber seine IP zu sperren oder was man auch immer macht um den hier fern zu halten… *lol*

Ion
13 Jahre zuvor

Also, man muss es der Pappnase lassen. So erfolgreich wurde ich noch nie an einen Cartoon von http://www.nicht-lustig.de erinnert.

Quintessenz: „Roland! Setzen sechs!“

tyler
13 Jahre zuvor

Ich beneide den Kerl ja so.
Der ist so durch seine guten Ideen so dermassen reich geworden, dass er sich jetzt voll und ganz der Aufgabe widmen kann, anderen Leute Tipps zu geben, wie sie auch ganz reich werden können.
So wie eigentlich alle „So wird man ganz reich“-Ratgeber nur von Milliardären geschrieben wurden und keinesfalls von Leuten, die ihre letzte Chance im Schreiben von „So wird man ganz reich“-Ratgebern sehen.

13 Jahre zuvor

Echt krass, dass vorher noch niemand auf die Ideen gekommen ist. So ein Genie! Ich werde auch mal versuchen, etwas davon umzusetzen 😀

bard jun
13 Jahre zuvor

naja, wenigstens hat er nicht „Allerwertester Undertaker“ geschrieben.

13 Jahre zuvor

Auf jeden Fall liest der- oder diejenige den Bestatterweblog. Hat doch schon mal was.

Dennis
13 Jahre zuvor

Also ich denke…. Nein… Ich sollte gar nicht erst drüber nachdenken. Sonst poste ich genau so einen Mist wie das da oben… 🙂

Anonym
13 Jahre zuvor

Wovon redet der?
Was hat der gesoffen?
War das der Praktikant des Hausmeisters der Wirtschaftsagentur McKinsy ?

13 Jahre zuvor

Tja, da fragt man sich – ist es ihm jetzt zu teuer oder zu billig?
Bei *der* Semantik werden wir es nie erfahren…

Salat

Athalfain
13 Jahre zuvor

*lach*

Ist doch immer wieder schön, wie wir alle hier einer Meinung sind! *g*

13 Jahre zuvor

Solche guten Ideen sind in der Wirtschaftskriese unabkömmlich – man sollte sie unbedingt aufnehmen und tatkräftig umsetzen!
Viel Spaß dabei 😀

Eulchen
13 Jahre zuvor

Mein Gott da bekommt man ja echt die Motten. ist das wieder so ein Werbetext aus dem englischen ins spanische und dann ins deutsche übersetzt? eijeijei

minibar
13 Jahre zuvor

Der Abend ist gerettet!
Danke für den Lacher.

13 Jahre zuvor

Ok, ist vielleicht nicht so toll geschrieben, aber es ist doch eigentlich klar zu erkennen, dass der Vorschlag darin besteht, dass Tom für die Podcasts Geld verlangen sollte. Ich wage mal einen Übersetzungsversuch: „Werter Undertaker! Da hat mal einer (nämlich Tom) eine superklassegeniale Idee gehabt (nämlich das Bestatterweblog) und setzt dies dermaßen dämlich um. Was habe ich davon, dass ich einmal alles lese und dann – Ende. Ich verstehe ja, dass die Leser auch Geld brauchen – aber sie könnten doch so, dass es im Verhältnis zur Leistung (des Bestatterweblogs) steht, einen gewissen Betrag zahlen. Vielleicht möchte man einen Beitrag lesen und zahlt dann für den zugehörigen Podcast. Das kostet den Leser z. B. einmalig 30 Euro (für den Zugang zu allen Podcasts). So wie es bisher läuft zahlt Tom Jahrelang vor sich hin (für Server, Domain, usw.) und hat eigentlich nichts davon. Eine Variante wäre auch, wenn ein Leser ein Bild an Tom schickt, das im Blog veröffentlicht wird, oder wenn er einen guten Kommentar abgibt, dass dieser Leser den Zugang zu den Podcasts… Weiterlesen »

Sidonia
13 Jahre zuvor

Irgendwie hab ich nicht so ganz verstanden, was der Mensch will. Geht das nur mir so?

Sidonia
13 Jahre zuvor

Ach Gott, Kommentare lesen bildet. Entschuldigung 🙂

13 Jahre zuvor

Aber eins muss man ihm lassen: Das Wort „grenzendlos“ ist genial. Wow. Grenze, grenzenlos, endlos – welch ein Konstrukt! Ich glaub, ich werd mir gleich die Domain sichern…

Marco
13 Jahre zuvor

@Benedict: Respekt! So macht das tatsächlich Sinn, und könnte auch so gemeint sein. Aber da wäre ich im Leben nicht dahinter gekommen…

Eulchen
13 Jahre zuvor

@Benedict: Applaus, das nenne ich mal eine gelungene Übersetzung. Superklassegenial [img]http://bestatterweblog.de/templates/undertaker/img/emoticons/smile.gif[/img]

skicu
13 Jahre zuvor

Ich will den Eintrag als Podcast hören! Bitte! 😉

Lachgas
13 Jahre zuvor

mein erster gedanke: Was hat der genommen? Ich will es auch!
und dann WOW @benedict, klingt sinnvoll was du schreibst und könnte gemeint sein – du bist auf jeden Fall sehr kreativ 🙂

MacKaber
13 Jahre zuvor

Hat dieser Marketingberater vorher Banken beraten und sucht einen neuen Wirkungskreis, oder hat er früher Glückspielspammails entworfen?

Melli
13 Jahre zuvor

Wenn derjenige so liest wie er schreibt dann aber hallo 😉

13 Jahre zuvor

[quote]Die Möglichkeiten sind grenzendlos.[/quote]

😀 Ich schmeiss mich weg… *muhahaha*

Andy
13 Jahre zuvor

davond
ebend
grenzendlos

Kommt nach dem Deppen-Apostroph jetzt das Deppen-D?

Ulf
13 Jahre zuvor

Ich habe auch eine gute Geschäftsidee. Die Leute sollen zahlen, wenn sie einen Link zu mir setzen wollen.

DerBayer
13 Jahre zuvor

Also mal abgesehen davon, dass der beste nix gut Grammatik und Zusammenhang von Text:

Ich weiss zu schätzen, was Du hier bietest. Woanders müsste man dafür blechen. Aber ich zweifle stark an, dass das die Idee des Weblogs ist…

Kommentator
13 Jahre zuvor

Also der wirre Text ist ja schon lustig.
Aber wenn man sich dann die ganzen wirren Kommentare dazu durchließt, dann wirds echt absurd.

anita
13 Jahre zuvor

Benedict, ich verneige mich vor deiner Auffassungsgabe.
Klar ausformulierte Aussagen verstehen kann jeder Idiot.
aber um so einen zusammenhanglosen Schwachfug richtig zu verstehen muss man schon uebelst clever sein!

idriel
13 Jahre zuvor

@Nr. 7
Jetzt Boris, Jetzt!!

13 Jahre zuvor

Gibt’s das auch auf Deutsch? 😀

vb
13 Jahre zuvor

Zu diesem gediegenen Elaborat fällt mir spontan ein Name ein: Callboy Thorsten. Siehe http://www.elbelaw.de/blawg/?p=880

Micha
13 Jahre zuvor

Ich würde mal sagen dass mit verstehen. Aber ist nicht so schlimm weil wenn geschrieben dann kann man auch nicht sehr Frage verstehen.
Außerdem würde ich vorschlagen wir deutsche Sprache einfach sterben lassen.
In Frieden.
Darum auch Bestatterweblog.
oder nicht?




Rechtliches


40
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content