Der nächste fünfte Beatle ist tot – George Martin verstorben

Sir George Henry Martin (CBE; * 3. Januar 1926 in Holloway, heute London Borough of Islington, England) ist am 8. März 2016 gestorben.
Er war einer der bedeutendsten britischen Musikproduzenten und beeinflusste maßgeblich die Karriere der Beatles. Er schuf für sie und andere Bands trendsetzende Aufnahmen.

Deswegen gehört er zu den Personen, denen die Medien den Status „fünfter Beatle“ verliehen haben.

Als „fünfter Beatle“ wurden im Laufe der Popgeschichte durch die Medien bei den – mit einer Ausnahme von 15 Monaten unmittelbar nach ihrer Gründung – aus vier Mitgliedern bestehenden Beatles jene Personen bezeichnet, die der Gruppe nahestanden und/oder für die Gruppe von großer Bedeutung waren.

  • Neil Aspinall war ein Schulfreund von Paul McCartney und George Harrison, der für die Beatles Assistentenaufgaben übernahm und als Musiker auf verschiedenen Aufnahmen der Beatles zu hören ist.
  • George Best war zeitgleich als Fußballspieler erfolgreich und wurde wegen seiner Popularität, seines Lebensstils und seiner langen Haare von den Medien als fünfter Beatle bezeichnet.
  • Pete Best war vor Ringo Starr bis zum August 1962 Schlagzeuger der Beatles.
  • Brian Epstein war von 1961 bis 1967 Manager der Beatles und wichtige Triebfeder für den internationalen Erfolg der Gruppe.
  • George Martin war Produzent und Arrangeur der Beatles, arbeitete insbesondere im kreativen Bereich mit ihnen stark zusammen und spielt auf einigen Aufnahmen Klavier.
  • Jimmie Nicol vertrat den erkrankten Ringo Starr 1964 bei insgesamt 9 Konzerten als Schlagzeuger.
  • Yoko Ono war die zweite Frau von John Lennon. Ihr wurden (meist ungute) Einflüsse auf die Beatles nachgesagt.
  • Billy Preston spielte während der Sessions, aus denen später das Album Let It Be entstand, Hammond-Orgel und E-Piano.
  • Stuart Sutcliffe war Bassist der Beatles und ein alter Freund von John Lennon. Er ist der einzige „tatsächliche fünfte Beatle“, mit ihm bestand die Band in den Jahren 1960/1961 aus fünf Mitgliedern. Seine Geschichte wird unter anderem in dem Film Backbeat erzählt.
  • Klaus Voormann gestaltete das Cover der LP Revolver und ist auf Soloalben von John Lennon, George Harrison und Ringo Starr als Bassist zu hören.
  • Andy White spielte im September 1962 das Schlagzeug auf der Single Love Me Do.

Paul McCartney selbst sagt: „Wenn irgend jemand als fünfter Beatle bezeichnet werden sollte, dann Brian Epstein“.

http://bestatterweblog.de/der-fuenfte-beatle-ist-tot/

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 9. März 2016
  • 0 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Nekrolog

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.