Geheimnisvolle Botschaften vom Bestatter

Wenn man im Bestatterweblog zu älteren Artikeln einen Kommentar abgeben möchte, kann es mitunter vorkommen, daß man ein sogenanntes Captcha angucken und dann das Gelesene in ein Feld eintippen muß. Da SPAM-Bots sich vornehmlich ältere Artikel zum Absetzen ihrer Links und Werbebotschaften aussuchen, ist das ein sehr wirksames Mittel, um diese Burschen fernzuhalten. Unter dem Kommentar stehen dann teils wirre Buchstaben- und Zahlenkombinationen, die man dann in ein kleines Feld eintippen muß, bevor man den Kommentar absenden kann. Dazu hat Leserin S. eine Frage:

Dabei taucht dann immer mal wieder die Buchstabenkombination KLUX auf, also jetzt nicht nur so KLUX sondern AKLUX oder KLUXGF. Manchmal auch steht dann da TIHUR oder ich hatte auch schon mal MULIBS und dann wieder mal was mit GRLOT. Wer hat sich diese Botschaften ausgedacht? Da steckt doch ein System dahinter. Es wird doch auch anderen so gehen, dass sie erkennen was diese Wörter alles bedeuten. Kannst du mir da was dazu sagen?

Ich weiß ja nicht, welcher religiösen Gemeinschaft Du angehörst oder welche Medikamente Du nimmst, innerhalb des Kulturkreises in dem ich lebe und den man Realität nennt und verursacht durch die Art und Weise wie ich lebe, was man bekloppt nennt, sind mir diese Begriffe, die Du da erkennen willst, nicht geläufig. Gut, ich gebe zu, daß ich eine Tochter habe, die manchmal kluxende Geräusche beim Lachen macht und wir haben auch schon mal im Lotto Klux gehabt. Der Gewinn war nicht millionenschwer, hat aber trotzdem ein Kluxgefühl erzeugt.

Auch haben wir im Gang oben eine Kluxklux-Uhr hängen und zur vollen Stunde macht der kleine Kluxklux oben drin immer das Kluxklux-Türchen auf, kommt rausgezischt und ruft ein paar Mal Kluxklux. Außer um eins, da ruft er nur einmal Kluxklux.

Aber sonst geht es uns gut und es tut uns nichts weh…

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 24. Oktober 2009
  • 23 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

23 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Die Frage ist, was passiert, wenn man die Captchas rückwärts abspielt.

  2. Glucks…. (neeeeiiiiin, iiiiich lach jetzt nicht!).
    *vor-die-Stirn-patsch und denk: Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!*

  3. „…innerhalb des Kulturkreises in dem ich lebe und den man Realität nennt und verursacht durch die Art und Weise wie ich lebe, was man bekloppt nennt…“

    Mein Morgenhighlight! Dankeschön!!! :-D
    Kommt mir merkwürdigerweise bekannt vor…

  4. Was wäre doch das Leben ohne die obligatorischen Konspirationstheoretiker?
    So, und jetzt lass gefälligst die Maske fallen und gib zu, dass du Illuminat bist!

  5. Sahctpac! Na klar, ein fast vergessener indianischer Dialekt aus dem Alkonkin-Sprachraum. Erinnert mich an windtalker, das waren Navaho-Indianer.

  6. Some people say, when you play a windows-cd backwards, it plays satanic messages. Thats nothing, when you play it forwards, it installs Windows!

  7. Ich glaube ich versteht völlig falsch, was die Leserin ausdrücken möchte (was anhand ihrer Ausdrucksweise aber auch verständlich ist).

    Mir ist auch schon aufgefallen, dass Capchas in vielen Fällen „sinnige“ Worte ergeben – dergestallt, dass es für uns lesbar und verständlich _scheint_ weil Vokale an den richtigen Stellen sitzen.

    Auch ist durchaus zu beobachten, dass bestimmte Buchstabenkombinationen öfters auftauchen als andere.
    Es scheint in der Tat ein System dahinter zu sein.

    Wesentlich mehr, als die Frage, ob Tom weiß, was für ein System das ist und warum die Buchstabenkombis für uns gut lesbare Worte ergeben, kann ich aus dem Zitat nicht herrauslesen.

  8. Wo ist das Problem bei KLUX? Lux ist eine ganz normale SI-Einheit, und demzufolge steht KLUX für 1000lx (Lux) und entspricht in etwa der Beleuchtungsstärke in einem TV-Studio. Oder vertu ich mich jetzt und in Wirklichkeit ist der Flughafen Luxemburg gemeint, der den IATA-Code „LUX“ hat? Wie auch immer, diese Zeichenfolge verbinde ich nicht unbedingt mit dem Kuckuckskclan.

  9. Woah… erzählt mir nix von Bielefeld. [i]Sie[/i] bringen Euch sonst sofort nach Kluxhaven.

  10. Verkluckst nochmal… Ihr seid ja sooooo fiess *schnief* :D :D

  11. Warum schei*** hier so viele klux, aber nicht einer grlotet mal aus, was da wirklich dahinter mulibst?

    Nee, ehrlich.

    Salat

  12. Jetzt hab`ich Kluxauf, und ihr seid schuld!
    Lechthaler

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.