Warum wird eine Leiche gewaschen?

Mich interessiert, warum man eine Leiche eigentlich wäscht. Die kommen doch sowieso ins Grab.
Warum macht man das?

Das hat mehrere Gründe.

  • 1. Letzter Dienst
  • 2. Zersetzung und Gerüche aufhalten
  • 3. Verschmutzungen beseitigen

1. Letzter Dienst

Durch das Waschen eines Verstorbenen möchte man diesen auf seinen letzten Weg vorbereiten.
Er soll diesen sauber und in gute Kleidung gekleidet gehen.
Früher haben Familienmitglieder diesen Dienst übernommen. Heute macht das in erster Linie der Bestatter.
Es ist dies der letzte (Liebes)-Dienst, den man einem Menschen erweisen kann.

2. Zersetzung und Gerüche aufhalten

Durch Schweiß und Verschmutzungen können Bakterien in besonderem Maße Nahrung finden. Das kann zu einer unerwünscht schnellen Zersetzung des Leichnams führen und eine unangenehme Geruchsentwicklung begünstigen.
Deshalb wird ein Verstorbener gewaschen und meist auch desinfiziert.

3. Verschmutzungen beseitigen

Durch Krankheit, das Sterben an sich und eventuell eine vorausgegangene Operation, sowie durch alle möglichen anderen Umstände können verstorbene stark verschmutzt sein.
Der Bestatter wird dann den Leichnam reinigen und ggfs. auch die Haare waschen, damit der Verstorbene sauber in den Sarg gebettet werden kann.

Wie geht das Waschen eines Verstorbenen vor sich?

Im Prinzip wird das nicht viel anders gemacht, als bei einem lebenden Menschen auch.
Oft kommt allerdings erschwerend hinzu, daß die Totenstarre schon eingesetzt hat und noch nicht wieder vergangen ist.
Zum reinen Waschen gehören auch die Haarpflege und das Reinigen der Fingernägel sowie eine letzte Rasur.
Oft werden Verstorbene auch geschminkt, um Anzeichen des Todes zu überdecken oder sie etwas frischer aussehen zu lassen.

Verwendet werden für die Reinigung und die Leichenkosmetik ganz normaler Produkte oder solche, die speziell für Verstorbene entwickelt wurden.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 10. Juli 2016
  • 0 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Frag den Bestatter

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.