DIREKTKONTAKT

Nekrolog

Alfred Grosser gestorben

Alfred Grosser

Alfred Grosser ist gestorben. (* 1. Februar 1925 in Frankfurt am Main; † 7. Februar 2024 in Paris) Grosser war ein deutsch-französischer Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler.

Ratgeber für Schwerhörige

Alfred Grossers Vater, Paul Grosser, war Direktor einer Kinderklinik in Frankfurt am Main, Sozialdemokrat und jüdischer Herkunft und nach Angaben seines Sohnes zudem Freimaurer. Ende 1933 emigrierte die Familie nach Frankreich. Durch eine Verordnung des französischen Justizministers Vincent Auriol vom 1. Oktober 1937 wurde Alfred Grossers verwitweter Mutter, Lily Grosser, und ihren Kindern, Alfred und seiner Schwester Margarethe, die französische Staatsbürgerschaft verliehen. Dies bewahrte sie davor, von der Regierung Daladier im September 1939 wie andere von Hitler verfolgte Deutsche als vermeintliche Feinde Frankreichs in Lagern interniert zu werden.

Alfred Grosser besuchte das Gymnasium in Saint-Germain-en-Laye; nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht 1940 floh er mit seiner Familie in das noch unbesetzte Südfrankreich. Von 1942 an studierte er Politikwissenschaft und Germanistik in Aix-en-Provence und später in Paris. Ab 1955 lehrte Grosser am Institut d’études politiques de Paris (Sciences Po), wo er später einen Lehrstuhl hatte. Im Jahr 1992 wurde er als Studien- und Forschungsdirektor der Fondation nationale des sciences politiques emeritiert.

Grosser war ab 1965 Mitarbeiter zahlreicher Zeitungen und Fernsehanstalten. Unter anderem schrieb er politische Kolumnen für die Tageszeitungen La Croix und Ouest-France und trat wiederholt im deutschen Fernsehen, darunter im Internationalen Frühschoppen, auf.

Neben Joseph Rovan war Grosser ein herausragender französischer Intellektueller deutsch-jüdischer Herkunft. Seit der Nachkriegszeit setzte er sich beharrlich für die deutsch-französische Aussöhnung ein und gilt als ein intellektueller Wegbereiter des Elysée-Vertrags. Bei zahlreichen Reisen und Vorträgen in Deutschland und Frankreich wirkte er an der Verständigung der beiden Nachbarvölker mit.
Grosser selbst bezeichnete sich als „Atheisten, der dem Christentum nahesteht“.
Er starb im Februar 2024 in Paris im Alter von 99 Jahren.

Text: Wikipedia

BILDQUELLEN

  • Alfred-grosser-2010-ffm-033-a: Von Dontworry - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12014253

Im „Nekrolog“ melde ich aktuelle Sterbefälle von Prominenten. Die Meldungen sind „Zwei-Quellen-verifiziert“. Dennoch bleiben Irrtümer vorbehalten.
Du kannst beitragen, indem Du selbst eine Meldung abgibst. Einfach das Kontaktformular nutzen.
Der Nekrolog erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich melde nicht jeden Sterbefall. Wenn Dir jemand fehlt: Meldung abgeben!

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 8. Februar 2024

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen



Rechtliches


0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content