DIREKTKONTAKT

Fundstücke

Bestatter in Sachsen: “Hinter jedem Todesfall steht eine Familie”

  • In Sachsen sind bisher mehr als 5.000 Menschen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben – ein Negativ-Rekord gemessen an der Einwohnerzahl.
  • Die Bestatter und Mitarbeiter in den Krematorien arbeiten am Limit.
  • Innungsobermeister Tobias Wenzel aus dem Erzgebirge erklärt im Interview, was die Corona-Pandemie für die Branche bedeutet.

Den ganzen Text könnt Ihr hier lesen

gefunden von Wolf-Dieter


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden

In der Kategorie „Fundstücke“ präsentiere ich Sachen, die ich zum Thema Tod, Trauer und Bestattungen irgendwo gefunden habe.
Hier erscheinen auch Meldungen aus der Presse und dem Internet, auf die mich meine Leserinnen und Leser hingewiesen haben.

Lesezeit ca.: 24 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 22. Januar 2021

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Matthias
3 Jahre zuvor

Ich sterbe doch gerne, damit Ü80-Jährige leben können.




Rechtliches


1
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content