Allgemein

Der Aufreisser

Ein Paar ist bei mir. Der Vater der Frau ist gestorben und während die Tochter des Verstorbenen sich bei den Särgen umschaut, fängt der Schwiegersohn an, unsere Talare auszupacken.

Dazu muß man wissen, daß wir die Talare, also die Totenhemden, schön zusammengelegt und mit Nadeln unsichtbar zusammengesteckt in Schaukartons in einem schräggestellten Regal liegen haben. Das sind ja nur Ausstellungsstücke und tatsächlich benutzt werden ja entsprechende Talare aus dem Lager.

Werbung

„Hallo“, sage ich, wende mich dem Schwiegersohn zu: „Bitte nicht auspacken! Dort rechts ist ein ausgepackter Talar, von der Form und Ausführung sind die im Grunde alle gleich.“

Der glotzt mich an, als spräche er nicht unsere Sprache, legt den aufgerissenen Karton hin, nimmt einen anderen, machte den durchsichtigen Kunststoffdeckel ab und zupft auch diesen Talar auseinander.

Seine Frau lenkt mich ab indem sie etwas fragt und aus dem Augenwinkel sehe ich, daß ihr Mann schon den vierten Karton aufreißt. Die Deckel sind extra mit Klebefilm zugepappt.

Ich gehe hin, nehme ihm das Ding einfach aus der Hand und wiederhole: „Nicht auspacken bitte! Das sind Ausstellungsstücke, die sind mühsam gebügelt und in Form gebracht und mit Nadeln zusammengesteckt.“

„Und wie soll ich dann gucken?“

„Mit den Augen wird geguckt, nicht mit den Fingern.“

„Ach so.“


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter:

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 28. Mai 2012 | Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
16 Jahre zuvor

sowas bringt einem mutti eigentlich schon im kindesalter bei o.O

Possi
16 Jahre zuvor

Argh!! Ich find das immer schrecklich, wenn die Leute alles anpacken müssen, aber dann natürlich nicht das kaufen, was sie schon ausgepackt haben, sondern ein ungeöffnetes Teil haben wollen…

Und ich finde, spätestens nach der ersten Ermahnung, hätte der Typ das viiiieleicht lassen sollen, können, müssen…
Außerdem fragt man, bevor man einfach so was aufreißt!

new_media_junkie
16 Jahre zuvor

wie kleine Kinder 😀
(und Tom wie Mama damals ;))

Nölarsch
16 Jahre zuvor

Das mit den kleinen Kindern ist so: es heißt nicht umsonst „begreifen“. Kinder _müssen_, um etwas richtig zu verstehen, jenes angrabbeln und am besten noch in’n Mund nehmen. Das hat Mutter Natur so eingerichtet.
Ich persönlich finde es übrigens widerlich, wenn Sabberfinger alles anpacken.

Benjamin
16 Jahre zuvor

Diesen Spruch hat doch wohl schon jeder mal von Mami gehört. Aber man sieht, immernoch aktuell und brauchbar :o)

Ma Rode
16 Jahre zuvor

you broke it – you by it!

tone
16 Jahre zuvor

Habe ein „u“ im Angebot. Interesse?

Ma Rode
16 Jahre zuvor

@tone: wer tipp-fehler findet, darf sie behalten.

treue Leserin
16 Jahre zuvor

… wie im Kindergarten! Nicht nur die Geschichte, auch manche Kommentatoren …

cTd
16 Jahre zuvor

in jedem Menschen steckt halt noch ein Kind 😉

btw: MEIN BUCH IST DA! Wirklich sehr gut, ich bin ganz stark für einen Teil 2…

16 Jahre zuvor

schließe mich MaRode an
„Öffnen der Verpackung verpflichtet zum Kauf“ 😉

Außerdem hast Du recht, Herrentalare sehen sowieso immer gleich aus Hemd-Fliege-0815

Mac Kaber
16 Jahre zuvor

Öffnen der Verpackung verpflichtet nicht immer zum Kauf.
Siehe: die 100 verbreitetsten Rechtsirrtümer!
Kam erst in so einer Verbrauchersendung.

anita
16 Jahre zuvor
Newty
16 Jahre zuvor

@MacKaber
Nicht immer, aber häufiger, als man denkt. Bei aller Ware, die selbst durch kurzen Gebrauch(Computer, Handys, Lebensmittel(scnr)) oder durch brechen eines Siegels(Software, Musik) einen Wertverlust erhält, gilt das nicht. Deckt sich ziemlich gut mit der Prüfung im Fernabsatzgesetz. Beachte dabei auch, dass über 60% aller Deutschen nicht fähig sind, einen Verkaufs-Pappkarton so zu öffnen, dass man ihm die Öffnung nicht ansieht, von fehlender Folie einmal abgesehen. Was ich damals im Computerladen als „passt nicht“ oder „zu kurz“ wieder zurücknehmen sollte. Man kann wirklich geklammerte Blister aus Pappe und Plastik öffnen, ohne die Pappe zu zerreißen ^^

Fant
16 Jahre zuvor

Oder, wie man im Ruhrpott so schön sacht:
„Kucken mit die Augen kannze, abba anpacken is nich!“

Vielleicht auch:
Das Berühren
Der Figüren
Mit den Pfoten
Ist verboten!

16 Jahre zuvor

Wer die Puppen
will beduppen
mit den Klauen
wird verhauen.

16 Jahre zuvor

Passend zu dem Thema der gestrige Beitrag bei Stern TV. Köstlich! 😉

ConnyG
15 Jahre zuvor

Du solltest das so machen wie in den meisten Geschäften – wer auspackt, muss dafür zahlen.
Und solche die auf ein Bitte nicht hören, erst recht…




Rechtliches


18
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex